1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Macht der Gedanken

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LacotaWoman, 1. August 2003.

  1. LacotaWoman

    LacotaWoman Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Saalfelden
    Werbung:
    Hallo an Alle,

    ein Bekannter von mir hat mir erzählt, dass er daran glaubt, dass man mit der Macht der eigenen Gedanken andere Menschen in einem gewissen Grad beeinflussen kann.

    Das geht mir jetzt seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf? Hat jemand mit dieser Sache bereits Erfahrung gemacht? Gibt es dazu vielleicht Lektüre oder Internetseite, wo man sich darüber informieren kann?

    Ich weiss, dass das auch sehr gefährlich sein kann, aber ich möchte damit ja auch niemanden Schaden zufügen. Das ist mir bewusst.

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Der Weise

    Der Weise Guest

    Natürlich funktioniert das mit den Gedanken, da Gedanken eine Energieform ist. Alles was du um dich herum siehst waren irgendwann mal Gedanken, die sich dann manifestiert haben. So funktioniert das auch mit Personen. Man sollte jedoch immer den wahren Beweggrund im Auge haben was man denn nun bewirken möchte. Kennst ja das Sprichwort: Was man sät das erntet man. Wenn man also aus dem reinen Herzen denkt, spricht und handelt kann sich das nur positiv auf die Person oder das Tier oder was auch immer auswirken:)

    Licht+Liebe...Marcus
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hallo Squaw :)

    Ich fürchte, wir beeinflussen mit unseren Gedanken eh mehr, als uns bewusst ist... das heißt, ich fürchte es nicht, es ist halt so.

    Gedanken... also ich will jetzt keinen Definitions-Wettbewerb vom Zaum treten, was es nun wirklich ist, das da verändert... es gibt ja je nach Disziplin/Schule/Denkrichtung verschiedene Ansätze.

    Wichtig ist mir auseinanderzuhalten, ob ich etwas bewusst und mit einem bestimmten Ziel verändern möchte ... also in den Fluss der Dinge eingreifen ... oder ob ich im Einklang mit dem, was ist, handele. Und ob ich es auf mich bezogen tue oder ob ich einen anderen verändern will (beliebtes Stichwort der Trivialmagie: Liebeszauber :).

    Weiß ich, was für einen anderen gut ist? Wäre es nicht eine große Anmaßung, das zu wissen zu glauben? Wenn ich einen anderen durch mein Einwirken verändern könnte/würde, wäre er dann nicht auf ein Produkt von mir reduziert? Bin ich denn der Schöpfer?

    Steve de Shazer, Urheber der lösungsorientierten Kurzzeittherapie, betont nachdrücklich für seine Arbeit: Der Klient allein hat die Lösungskompetenz. Der Therapeut hat lediglich Fragekompetenz. Im Zusammenwirken beider entsteht verändernde Bewegung, und da sind Gedanken im Spiel. Nur so kann ich mir eine verantwortete, andere "verändernde" Arbeit vorstellen.

    Ähnlich ist es in der Aufstellungsarbeit, und NLP geht sowieso davon aus. In kommunikativen Situationen sind Gedanken Steuerungselemente, die das vorformen, was im Ausdruck sichtbar wird, verbal oder nonverbal. Und im Austausch bewegt das andere und per Rückstoß auch mich selbst.

    Viel wichtiger erscheint mir die Frage, wie folgenreich unsere Gedanken für uns selber sind. Wie frei sie sind. Welche Wirklichkeiten und Scheinwirklichkeiten wir durch unsere Gedanken erschaffen ... das Denkabenteuer des Konstruktivismus sagt ja, dass wir überhaupt unsere Wirklichkeit konstruieren, indem wie sie denken, und dass es keine objektive Wirklichkeit außerhalb der von uns konstruierten gebe. Das konsequent zu Ende gedacht bedeutet, dass auch diese anderen letzten Endes Produkte meiner Kreation sind... und ich auch und dieser Thread überhaupt... auweh...

    Wie gut es da tut zu meditieren, die Gedanken fließen zu lassen, mich von ihnen zu lösen...

    Aber wenn du andere mit deinen Gedanken beeinflussen willst, Lakota Woman, abschließend noch ein heißer Tipp: es geht wirklich. du brauchst sie nur auszusprechen... und du wirst sehen, sie zeigen Wirkung!

    alles liebe, jake

    P.S.: Verrät die Formulierung "Macht der eigenen Gedanken" nicht, worum es möglicherweise wirklich geht? Um manipulative Machtspielchen? Auch Helfen kann raffiniert getarnte Machtausübung sein...
     
  4. LacotaWoman

    LacotaWoman Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Saalfelden
    Hallo Jake,
    danke für deinen Beitrag. Es geht mir dabei eigentlich nicht um Beeinflussung von Menschen/Tieren oder Dingen sondern vielmehr darum, dass ich zur Zeit einige Dinge erlebe, die ich mir in dieser Art und Weise nicht erklären kann.

    Mein Gedanke dazu ist, dass es vielleicht irgendwie mit den Gedanken zusammenhängt.

    Ganz kurz dazu. Ich hatte letzten Mittwoch ein Palmblatt Reading. Seit diesem Tag passiert es immer häufiger, dass in meiner unmittelbaren Umgebung Dinge einfach von selber um- bzw. auf den Boden fallen.
    Begonnen hat es so. Als ich bei dem Reading den Raum betreten habe, ist in ca. 3 Meter Entfernung eine Kerze umgefallen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir gedacht: Okay ist halt so!"
    Jetzt passiert es aber jeden bzw. jeden 2 Tag, dass in meiner unmittelbaren Umgebung Dinge umpurzel, ohnen das sich jemanden auch nur in der Nähe dieser Dinge befindet.

    Was kann das sein? Bilde ich mir das nur ein oder ...?!?!?

    Deswegen versuche ich in mich hineinzuhören und versuche es abzuchecken, ob das eventuell irgendwie mit meinen Gedanken zusammenhängen kann. Ich weiss auch immer noch nicht, was ich zu den bestimmten Zeitpunkten gerade gedacht habe.

    Lg Lacota Woman
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo lakota woman!

    sorry, da passe ich. will nicht in bereichen herumdilettieren, von denen ich nichts verstehe.

    äh... vielleicht solltest du keine brennenden kerzen in der umgebung haben!?!?!? scherz...;-)

    alles liebe, jake
     
  6. LacotaWoman

    LacotaWoman Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Saalfelden
    Werbung:
    Okay brennende Kerzen wären vielleicht nicht so optimal und Gott sei Dank sind bis jetzt immer nur harmlose Dinge runtergefallen. Haarföhn/Motorradhelme und Spielsachen.
    Also derweil habe ich noch keinen Schaden angerichtet sodas ich meine Hausratsversicherung schädigen hätte müssen. *fg*
     
  7. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Hallo LacotaWoman,

    es sind nicht Deine Gedanken, die die Dinge purzeln lassen. Gedanken könne zwar Dinge verändern (Abläufe), aber das braucht seine Zeit. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

    Es ist vielmehr Deine Energie, die so etwas verursachen kann. Es kann auch ein Wink mit dem Zaunpfahl sein. In der Art, daß Du auf etwas aufmerksam gemacht wirst. Vielleicht solltest Du einfach wachsam sein und Deine Fühler ausstrecken.

    Jetzt muss ich schon wieder sagen, daß das bei mir auch vorgekommen ist...Sieh es als Zeichen an, Deine Fähigkeiten in Zukunft zu nutzen. Irgendwann wirst Du es wissen! Du kannst mehr als Du Dir jetzt vorstellen kannst.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  8. LacotaWoman

    LacotaWoman Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Saalfelden
    Es ist nur ein sehr eigenartiges Gefühl. Da ich ein Kopfmensch bin, versuche ich immer alles erklären zu müssen und gelingt es mir nicht, mache ich mir ziemliche Gedanken darüber.

    Lg LacotaWoman
     
  9. Rita

    Rita Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Köln
    Das meine ich ja. Versuch mal mehr mit dem Bauch zu denken. Mit der Zeit wird sich das eh in diesen Bereich verlagern.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  10. LacotaWoman

    LacotaWoman Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Saalfelden
    Werbung:
    Das versuche ich immer wieder aber es ist nicht so leicht von einem Tag auf den anderen umzulernen.
    Aber ich denke, alleine das ich mich schon mit "dem Gedanken spiele" sollte ein guter Ansatz dafür sein, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen