1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

(M)Ein Kreuzweg

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von FrauLuna, 16. März 2008.

  1. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Werbung:
    Guten Abend,

    heute ist ja Palmsonntag. Das Hosianna und das kreuziget Jesus liegt an keinem Tag so nahe beieinander wie heute. Jubel und Tod... Licht und Schatten. Ein Tag, an dem sich die Dualitäten treffen.

    Jesus zieht ein mit einem Hosiana seiner Mitmenschen - ein paar Tage später wird er verraten und hängt am Kreuz.
    Jesus trägt sein Kreuz, geht durch die ganze Dunkelheit hindurch, durch alle Schatten dieser Welt, überwindet diese und erreicht dann "auferstanden" seine Heimat.

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht und ich weiß auch nicht, ob dieser Beitrag hier richtig ist. - Allerdings fühle ich derzeit eine sehr schwere Energie auf der Erde und fast geht es mir so, als ob ich dieser Tage extremst mit meinen eigenen inneren Dunkelheiten konfrontiert werde. Es scheint so zu sein, als ob gerade in mir Vulkanausbruchartig all meine Schmerzen, Mustern, Ängsten usw. herausbrechen. Teilweise fast nicht auszuhalten...

    Erlebt Ihr das auch gerade so intensiv? Diese Vorosterzeit mit ihrer schweren,
    vielleicht dadurch auch heilsamen Energie. Letztendlich ist es ja so, dass wir durch das Anschauen und Annehmen unserer eigenen "inneren Dunkelheiten" erlöst werden und hoffentlich auch auferstehen dürfen.

    Die Hoffnung auf Ostern, die innere Auferstehung.


    Habt Ihr ähnliche Erlebnisse dieser Tage?

    http://www.youtube.com/watch?v=rGAHflzfACo
    Ein Song, der finde ich, sehr gut dazu passt....

    Alles Liebe sagt :winken1:
    Luna
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ja -das mag jetzt im nachinein konstruiert sein .sag ich mal so -mir fällt bei diesen zusammenhängen ,die du schilderst schnell selbst was dazu ein .gut ,dass du das ansprichst .wäre sonst irritierter gewesen .so bekommt das doch ein wenig licht und lässt sich besser aushalten.
    alles liebehw
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    es ist eine schwere zei für viele menschen, da hast du recht..
    schwere prüfungen sozusagen..
    alles liebe
    thomas
     
  4. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Ja, es geht mir wohl auch ähnlich. Die letzte Woche war ganz schlimm. Ein Auf und Ab, aber meist ganz unten...

    Kaji
     
  5. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Es ist schon merkwürdig, seit November wohnen mein Freund und ich gegenüber einer katholischen Kirche, und obwohl wir beide den christlichen Glauben hinter uns gelassen haben, hat man so ein Gefühl, als würde die Kirche einen beeinflussen. Das hätte ich nie erwartet. Jetzt haben wir zwar einen blickdichten Vorhang, damit das Licht nicht so reinscheint, aber irgendwie ist es ein komisches Gefühl. Die Glocken haben irgendwie was schweres an sich, so was schwerwiegendes. Komisch, dass er fragte, schonmal sex gegenüber von ner Kirche gehabt? Naja Gott sieht es ja sowieso, egal wo man es macht. Aber schon irgendwie komisch! Das man sich überhaupt Gedanken macht, ich hatte früher nie ein schlechtes Gewissen wegen Sex.
     
  6. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Werbung:
    Hallo bluecaffeine,

    nicht bös sein, jetzt mußte ich grade grinsen über Deinen Beitrag. Da scheinen ja noch sehr alte "Erziehungsmodelle" zu wirken. Es ist wahrscheinlich weniger die Kirche, die Euch zu schaffen macht, als mehr
    gesagte Worte über Gott von Eltern, Pfarrer, Lehrern ect.

    Gott steht der Sexualität vollkommen heilig gegenüber. Denn aus dieser Vereinigung zwischen Mann und Frau entsteht eine neue Frucht, ein neues
    Leben. Was also könnte in diesem (ja) heilgen Ritual "schlecht" sein?
    Nichts, natürlich nicht...

    Vielleicht (hoffe ich trete nicht zu nahe) magst Du oder Ihr Euch mal
    Eure Glaubenssätze in Sachen religiöser Erziehung anschauen. Es ist oft
    grauslig, was da noch auf der Festplatte hängt und stört.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Freude und vor allem LIEBE
    bei Eurem Tun :liebe1::liebe1::liebe1::liebe1:
    Luna
     
  7. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hallo bluecaffeine,

    meinst Du die feinstoffliche Ausstrahlung der Kirche? Oder das Gebäude an sich? Gegen Kirchenglocken bin ich jedenfalls auch allergisch. Hat aber damit zu tun, daß ich diese in Verbindung mit etwas bringe, was emotional recht aufwühlend ist.

    Kaji
     

Diese Seite empfehlen