1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lügen Die Karten wirklich???

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von zauberherz, 7. August 2011.

  1. zauberherz

    zauberherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Hallo, ich verfolge gerade auf einem anderem Forum die Threads einiger Forumsmitglieder.
    Da wird über die Kartenleger geschimpft , sie seien alle Lügner und das Kartenlegen wäre nur Geldmacherei.
    Was denke Ihr??? Ist s wirklich nur Anlügen was uns die Kartenleger sagen. Stimmt es echt alles nicht was man uns da vorraussagt???
    Danke schön . Freu mich über Eure Antworten.
    Natürlich auch gerne über PN.
     
  2. Scharmane

    Scharmane Guest

    Ich sag nur soviel: In einer Zeit, wo eigentlich durch die Wissenschaft vieles an Aberglauben beseitigt wurde, ist es echt recht komisch, das man nun doch wieder zu dem alten Aberglauben zurückkommt, mehr u. mehr.

    Und eines davon ist eben das Kartenlegen. Warum glauben viele, das irgendwas in den Karten stehen könnte? Kartenleger sind aber meist davon überzeugt, u. manchen ist es gar nicht bewusst, das sie lügen, andere lügen bewusst.

    Wer aber meint, Engel oder sogar Gott spreche durch die Karten, oder denen sei es doch egal, der irrt hier gewaltig. Weil man a.) nicht zum Weissagen auf die Welt gekommen ist, u. b.) sowieso nur Gott alleine weissagen kann, u. dieser bedient sich sicher nicht materieller Dinge, sondern wenn man etwas von ihm erfahren möchte, dann sollte man ihn auch persönlich fragen.

    Beim KL gibt es viele Zufallstreffer, vor allem weil die Fragen, die man den Karten u. dem Kartenleger stellt, ja meist nur 2 Möglichkeiten zulassen, u. jedes blinde Huhn findet auch irgendwann mal ein Korn. Wenn z.b die Frage, die ja sehr oft gestellt wird, lautet : "Wird er/sie zurückkommen?" naja, dann ist es nicht schwer, auch ohne viel "gaben" u. Karten einfach mal zu raten, u. manchmal hat man dann auch Erfolg. Das drumherum, was dann in den KArten angeblich gesehen wird, ist reine Spekulation.

    Ich glaube aber eben, das sich wie gesagt viele KL gar nicht dessen bewusst sind, sondern mehr Vertrauen in die Karten haben, als in Gott, den Engeln u. sich selbst. Aber Karten sind eben nur Karten aus bedruckten Karton. Einfach statische Materie, die aus sich selbst wenig sagen.

    Die Karten lügen somit nie, weil sie gar nicht lügen können, lügen können nur diejenigen, die die Karten deuten. Und selbst, wenn sie etwas sehen, was dann auch (zufällig) so eintrifft, lügen sie, wenn auch eben nicht alle bewusst.

    Es gibt einige Menschen, die keine Gaben haben, keine Karten benutzen , u. trotzdem auch Dinge vorhersagen können, und auch hohe Trefferquoten haben. Vielleicht mit ein bisserl Intuition, Menschenkenntnis u. psychologischem Wissen. Den, obwohl Menschen individuell reagieren, gibt es doch nicht so viele unterschiedliche Verhaltensweisen.

    Wenn man sich alle Vorraussagen von KL, Astrologen usw mal vor augen führen würde, dann würde man doch schnell merken, das hier keiner wirklich soviel Treffer erzielt - im Gegentum, sondern öfters danebentippen. Aber da kommt ja das Phänomen zum Vorschein, das man , sobald nur eine Vorhersage stimmt, das nicht stimmige einfach vergisst.
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.603
    Ort:
    Hessen
    ich bin aus erfahrung der überzeugung das karten nicht lügen, sondern nur falsch interpretiert werdern können. und wie man weiß dienen die karten als wegweiser, d.h. durch dein eigenes handeln können tendenzen beeinflußt werden und somit posit. als auch negat. verlaufstendenzen sich ändern.

    aufgabe eines beraters wäre meiner meinung nach genau diese beiden wege aufzuzeigen. was der andere daraus macht... die verantwortung liegt bei jedem selbst ob er die ratschläge annimmt und umsetzt oder auch nicht.

    ob nun die berater lügen, nicht richtig deuten können oder mit ihrer verantwortung nicht richtig umgehen...hm, das kann wohl keiner beurteilen denn die meisten berater werden aus ihrer sicht richtig damit umgehen
     
  4. Krin le Fee

    Krin le Fee Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bei Orks, Gnomen, Gremlins... hin und wieder Feen
    Sehe es wie Jessey...

    ausserdem sollen wir nciht vergessen, dass egal was in den Karten steht, man durchaus in der Lage ist, Dinge zu verändern, wenn man seine Entscheidungen anders trifft oder plötzliche unerwartete Erreignisse eintreten und die Situation sich ändert..

    In den Karten sind schon die richtigen Zusammenhänge zu sehen...ihre Entwicklung kann man jedoch nicht immer allein anhand der Karten verfolgen... ändert sich die Situation , wird sich auch das Blatt ändern,und somit auch das, was mal früher gesehen hat...

    so sehe ich das, und so war es bisher, wenn ich die Karten gelegt habe... die ich jedoch immer nur als Hobby und aus Interesse an das Karten legen benutze und immer selbst darauf achte, was ich richtig gesehen habe und wo ich mich getäuscht habe, bzw. mir den Sinn einer Kombination entglitten ist und ich hätte in eine ganz andere Richtung deuten sollen...
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Lügen Die Karten wirklich???

    Natürlich nicht. Irgendwelche toten Dinge können weder lügen noch die Wahrheit mitteilen.

    Der Knackpunkt ist doch wohl sicher der-/diejenige, der/die ein Kartenblatt interpretiert.
    Um das Geschäft am Laufen zu halten, wird gerne etwas gesagt, was der Klient hören möchte, so dass er wieder kommt. Das funktioniert auch ein paar Mal, aber irgednwann merkt selbst der Dümmste, dass nichts von alledem zu- oder eintrifft, was ihm da gegen gutes Geld erzählt wird.

    Die Frage ist viel eher, welche Menschen es sind, die ihre Leben nach irgendwelchen Kartenlegungen ausrichten. Meist sind sie in Not, unglücklich, wissen nicht mehr weiter, haben ihren Mitterlpunkt verloren ... und wollen etwas ganz bestimmtes hören.
    Nämlich dass alles gut wird, alles sich so entwickelt wie sie es sich wünschen.

    Für mich ist das ein Phänomen, das ich nicht verstehe. Wieso können Menschen nicht einfach abwarten wie sich ihr Leben entwickelt, wieso wollen sie das unbedingt vorher wissen? Wieso nehmen sie ihre Probleme nicht aktiv in die Hand, sondern warten darauf, dass irgendwelche (teuer bezahlten) "Vorhersagen" eintreffen und sich alles von selbst löst?

    Erfahrungsgemäß trifft ja nichts ein, kommt der Partner nicht zurück und das dicke Geld fließt auch nicht.

    Also wen wundern Reaktionen wie die, die zauberherz in diesem Forum gelesen hat?

    R.
     
  6. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    ja eben! In Kartenbilder kann man viel hineininterpretieren, u. irgendwas stimmt meist.

    Wenn nun jemand einen KL kontaktiert, u. es geht um ein Problem, eine Entscheidung, die man selbst beeinflussen kann, dann kann sehr oft passieren, das sicher der Ratsuchende durch die Karten beeinflussen lässt, u. somit dafür sorgt, das die Karten recht haben können.
    Anders eben, wenn der Fragesteller etwas über jemand anderen durch die Karten erfahren möchte. Den dann kann der Ratsucher nix beeinflussen, u. somit wird ersichtlich, das hier nur geraten wird. Wenn etwas dann doch nicht eintrifft, dann heisst es eben vom KL "es waren nur tendenzen, u/o Zeiten können sich verschieben"
    So einfach ist das.

    Ein einfaches Bespiel wäre, wenn nun jemand fragen würde "werde ich am Montag, dem 22.8.2011 zur Arbeit gehen?" Und ohne Hintergrundinfo wäre ich gespannt, was da rauskommt.
    Den ich kann Montag ja auch frei haben, weil ich SChichtarbeite, oder überhaupt gekündigt wurde usw..
     
  7. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.603
    Ort:
    Hessen
    was ja dann durch aus pos. sein kann. wenn der kunde ein hinterntritt von außen benötigt um in die puschen zu kommen, ist doch ok. nur die frage wäre natürlich auch...warum nicht rat von der freundin oder so einholen? so wie die ami`s zu ihrem psychater gehen statt sich mit freunden auszutauschen so machen es viele eben mit den karten. nur nicht selbser denken oder in sich rein horchen. schließe mich selbst da nicht aus, war früher auch so. im prinzip wissen wir oft die antworten oder lösungen selbst...trauen uns dieses aber eher weniger zu. warum auch immer. bequemlichkeit? angst? nur vor was? das leben is erfahrung, fehlentscheidungen gehören dazu. warum haben wir so angst davor?

    z.t....die karten zeigen welches verhalten momentan angebracht wäre weil man z.b. erkennen kann das sich jemand genervt fühlt. mit etwas distanz bekommt der andere die chance sich mehr zu öffnen. man sieht auch wie eine andere person zu einem steht und welche richtung er LETZTendlich gehen wird. beispiel: es liegt das derjenige interesse zeigt...und das wird dem kunden erzählt. das die weitere tendenz aber ist, das er sich dann zurückzieht und letztendlich jeder seinen weg geht...das wird verschwiegen. is schwer zu erklären was ich meine.
    es wird oft nur ein teil erwähnt, aber weniger den verlauf als komplexes oder ursachen wenn man in ner sackgasse steckt. [/QUOTE]

    das is ne ja nein frage :D und son quatsch. wer sowas fragt oder jemand der das beantwortet :lachen: tschuldigung...;)
    wäre ja so als ob ich frage: soll ich lieber marmeladen - oder wurstbrot essen

    es geht um inpulse. mögliche ursachen warum eine situation grad so ist wie sie ist und man selbst sieht den wald vor lauter bäume nicht. es soll einem aha effekt dienen um sich selbst mehr mit einer situation auseinanderzusetzen.

    und das will irgendwie selten verstanden werden :confused:
     
  8. Destiny79

    Destiny79 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    Vielleicht hat es mit unserer Erwartungshaltung zu tun.
    Wir Menschen denken oft : "Wenn es nicht genau so passiert wie es angeblich gut für uns ist, können wir nicht glücklich werden."

    Wir rennen und rennen bestimmmten Erwartungen hinterher.
    Wenn wir es nicht schaffen diese zu erfüllen, dann kommt die höhere Macht ins Spiel, das Schicksal und alles andere was dazu gehört.

    Selbstverantwortung zu übernehmen, verstehen, dass unsere Welt nach Ursache und Wirkung funktioniert, die gesteuert von unserem Innern uns zu Tun oder Nicht-tun verleitet...all das sehen wir dann plötzlich nicht.

    Und vorallem nicht, dass es viele Wege, viele Möglichkeiten gibt, im Leben zu wandeln, das Leben zu gestalten.

    Und Glück, das kann niemals von außen gegeben werden. Es entspringt aus der Mitte. Alles schöne von Außen ist wie das Sahnehäufchen auf unserem Kuchen, dass sich Leben nennt.

    Ich denke, dass wir all diese Tatsachen nicht annehmen, somit zu kleine Kinder werden, die alleine nicht über die Strasse gehen wollen weil wir angst haben( zu versagen und Selbstverantwortung zu übernehmen)
    und irgendjemand suchen, der uns die Hand hält und sagt wie es geht ( obwohl wir stänig alleine über die Strasse gehen )
     
  9. Krin le Fee

    Krin le Fee Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bei Orks, Gnomen, Gremlins... hin und wieder Feen

    Ja, so geht es mir manchmal auch...

    Als ich neulich angeboten habe, Karten auf unterschiedlichen Fragen zu legen, bekam ich tatsächlich die Frage von einer Frau gestellt, ob ihr Mann raucht... :confused:
    Ich kann verstehen, dass Menschen sich viele Dinge zu Herzen nehmen und sie ihnen wichtig sind, aber darum geht es genau- wofür soll man die Karten legen und wofür nicht...Die Leuten erwarten oft viel zu sehr davon... Und ja,der Sinn dieser Sache wird selten verstanden..leider!
     
  10. Destiny79

    Destiny79 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Zu den Karten:

    Die wohl scheinbar ältesten Kartendecks sind die Tarotkarten.
    Sie wurden entwickelt um in die Seele und die Alltagseindrücke zu schauen.
    Um sich selbst und das facettenreiche Innenleben zu verstehen um somit sein Leben besser steuern zu können.

    Heute werden sie leider oft missbraucht.
    Fragen nach der Zukunft, Hineinschauen in einem Anderen, Fragen nach Entscheidungen...

    Dies alles verändert die Energie und bringt viele Verwirrungen. ( man könnte fast sagen, sie Lügen dann )

    Es ist immer die Frage die relevant ist. Wie sie gestellt wird.

    Oft gibt es Fragen wie:

    "Komme ich mit....wieder zusammen?"

    Ist dies wirklich relavant?
    Ist es nicht wichtiger zu verstehen, warum ich denke, diesen Menschen brauchen zu müßen um glücklich zu sein?
    Was meine Verantwortung in dieser momentanen Situation ist?
    Was in meinem Inneren sich noch nicht entfalten konnte, dass ich dieser alten Situation hinterher renne?

    Erst erkundet man sich selbst....dafür sind die Karten ein gute Hilfe um verborgenes der Seele anzuzeigen.

    Dann nimmt man eine Entscheidung, wie man weiter denken möchte und sich verhalten möchte.

    Solch eine Analyse bringt waren Wunder mit sich, denn sie deckt viele Lügen auf, die wir uns selbst auftischen.

    Für mich ist solche Kartenlegen, ein "gutes" kartenlegen.


    Leider sind viele Decks die nach dem Tarot entwickelt wurden, fürs Wahrsagen erfunden worden.
    Man wollte Schicksal spielen.


    Das bei all diesem Missbrauch und Manipulation der heute getätigt wird ( bewußt und unbewußt), die Aussagen der Karten dann nicht stimmen, braucht man sich nicht zu wundern.

    Ich für meinen Teil, habe in all de Beratungen Niemals falsch gelegen. Kann auch daran liegen, dass ich versuch zu ergründen und der Person wieder die Verantwortung für ihr Leben übergebe. Ich brachte früher einfach ein wenig Licht ins Dunkle um besser zu verstehen.

    Irgendwann mal, als ich die Karten nicht mehr brauchte, stellte ich fest, dass ganz viele Wege in einer Stituation vor einem liegen und dass die Karten soo eine große Grenze darstellen, weil sie uns zu wenig aussagen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen