1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Loslassen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 16. Februar 2006.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Wie wird man inneren Druck los?
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Heulen, lachen, Musik machen...

    ....aber auch bewusst machen was drückt und grundsätzliche Veränderungen einleiten!

    lg Kalihan
     
  3. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Ich weiß nicht was ich machen soll.....an einem Tag mach ich das, am nächsten ist alles wieder Anders...Dann will ich doch was anderes steigere mich da hinein und am übernächsten tag entscheide ich mich doch wieder für was anderes....Ich weiß nicht was ich will?? Suche mich im Chaos??:stickout2 .Stets im Wandel, so kann ich mich selbst nicht wieder finden...Das ist anstrengend..
     
  4. Unikum

    Unikum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    273
    Wenn man den Druck raus lassen will, muss man die Ventile öffnen - sich selbst gegenüber öffnen. :weihna1
    Wie Kahilan schon sagte: weinen, lachen, schreien, musik machen usw. .

    Hm du willst dich wieder finden? Hattest du dich überhaupt schon einmal gefunden? Normalerweise leben wir einfach vor uns hin und sind uns selbst garnicht bewusst. Es fängt schon beim Körper an. Er ist uns eigentlich fremd, obwohl alles von unserem Hirn gesteuert wird. Das Hirn weiß über alles bescheid, trotzdem sind wir selbst uns nur in geringen Maßen darüber bewusst. Ich bräuchte jetzt nur bei mir runter gucken und sehe irgendwo einen weiteren Leberfleck, den ich nie wahr genommen habe, der mir nie bewusst geworden ist. Er ist mir fremd, ich kenne ihn nicht, aber trotzdem trage ich ihn schon lange ihn mit mir rum und der Körper selbst kannte ihn schon seit seiner Geburt. :weihna1

    Beobachten, bewusst wahr nehmen und daraus lernen, sowohl Körper, wie seine Gedanken, sein verlangen usw. . Man musst erstmal sich selber richtig kennen lernen, dann findet man auch sich selbst. Ansonsten weißt du garnicht, wonach du suchen sollst. :weihna1

    Disziplin... ich habe es selber nicht. :weihna1

    So jetzt muss ich erstmal richtig wach werden, bevor ich noch mehr Unsinn schreibe. :lachen:
    :escape:
     
  5. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    +smile+
    Da hast du recht...

    Meist will man ja auch nur das sehen was man im Moment sehen will, was man im Moment für wichtig und richtig hält....Sind wir hier in Raum und zeit gelingt es uns nicht alles zusammen zu verstehen , zu begreifen.....Das stillt meinen Durst nicht.
     
  6. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    ich lass ihn zu und durchlebe den druck, die spannung. schenke ihr meine aufmerksamkeit bis sie sich auflöst.
     
  7. Unikum

    Unikum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    273
    Genau, somit hat man zwar den Blick für das hier und jetzt, aber keinen ÜBERblick. Somit erscheint einem alles, wie ein großes Chaos.
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Es ist auch die Beeinflussung unseres Umfeld o. Umwelt, die unseren Entscheidungen manchmal Hindernisse in den Weg legt.
    Das Denken mache ich es richtig kann auch, diesen Druck auslösen aber dass Leben durchkreuzt mit Erfahrungen und Erkenntnissen unsere Entscheidungen, und der Reifeprozess bringt uns immer ein Stück näher das aus dem Chaos ein Leben mit Entscheidungen wird, mit denen wir dann auch zufrieden sind.

    LG Tigermaus:)
     
  9. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Im Übrigen bist du noch sehr jung, Nebelkind, und mitten in der Mondknotenzeit... da ist das NORMAL. Nimm dein Chaos an, durchlebe es. Das rüttelt sich schon zurecht!
    Es ist völlig in Ordnung die eigenen Entscheidungen mal so und mal so zu erleben- oder in der Phase der Weichenstellungen für's zukünftige Leben in ein inneres Hin- und Her zu geraten. Ist ja auch nicht ohne! Alles scheint noch offen und die Verantwortung drückt, es nun richtig zu machen. Ja, lass die verschiedenen Impulse zu, übe die Gegenwärtigkeit und erwarte nicht von dir, dass deine Zukunft nur aus einer einzigen dünnen Linie besteht, die du entlang gehen musst...

    lg Kalihan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen