1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Loslassen - Befreiung der Seele

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von JeaDiama, 11. November 2005.

?

Könnt ihr Loslassen?

  1. Ja

    61 Stimme(n)
    59,2%
  2. Nein

    32 Stimme(n)
    31,1%
  3. Habe es bisher nie versucht

    10 Stimme(n)
    9,7%
  1. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Werbung:
    Das, was du begehrst, wird dein Verderben sein, heißt es. Anhaftung führt zum Verderben.

    Wer kennt das nicht:
    Du möchtest ein Auto kaufen und eine Gerätschaft geht im Haushalt kaputt.
    Also doch kein Auto, stattdessen das Gerät ersetzen.

    Es gibt unzählige Beispiele, die zum Beschreiben gut wären.
    Wie viel von dem, was wir im Leben wollen, bekommen wir auch tatsächlich??

    Buddha sagt: „Wenn du loslässt, dann hast du beide Hände frei.“
    Zwei leere Hände sind ja gut und schön,…aber wenn sie so leer bleiben, dann hat man doch nichts davon.

    Wie ist aber ein Leben in einer zivilisierten Gesellschaft ohne Anhaften möglich?

    Der Gedanke ist mir manchmal sehr unangenehm. Ja, es bedrückt mich recht oft sogar.
    Wo ist der Sinn?

    Ich habe es aber ausprobiert: Es stimmt! Je mehr man eine Sache festzuhalten versucht,
    umso unglücklicher wird man dabei.
    So richtig frei und glücklich ist man, wenn man nichts hat, worauf man laufend eine Pupille drauf werfen
    muss.
    Was bedeuten dann aber Eigentum, Besitz, Hab und Gut, wenn man sie nicht halten darf;
    aber auch nicht so richtig loslassen kann, weil man in diesem System
    so ganz ohne sie auch nicht weit kommt.

    Was ist die Alternative?
     
    *Phoenix* gefällt das.
  2. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

    Ja das sage ich dir nicht...........wer sucht der findet;)

    lg
    Keane
     
  3. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    das jemand mal erkennt das wenn man alles hat einem das trotzdem nichts hilft und in drogen oder was auch immer versinkt das sieht man an den netten Stars so schön :schaukel: die wissen einfach net mehr was sie wollen und tja und weil sie es einfach zu spät verstehn und meistens ihnen nur ärzte helfen die sie nur auf diese realität zurück holen wo sie ja sowieso nicht sein wollen und damit hat eine selbstzerstöung begonnen und das leben zieht an einem vorbei...:escape:
     
  4. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Guten Morgen!

    Ein sehr gutes Beiispiel! :danke: Chaos-Angel
    Da streben sie Jahre drauf zu und einige von ihnen erreichen auch wirklich ihre Karriere-Ziele...aber was passiert im Endeffekt?
    Plötzlich, am Ziel angekommen, bemerken sie, dass es nicht das ist, wonach sie suchten. :rolleyes:

    :kiss4:
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Bestimmt.
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Und natürlich ist die Meinung, man müsse dauernd und immer wieder loslassen, eine derjenigen Sachen, an welcher man stillschweigend über Jahre hinweg festhält.

    Ich möchte nicht alles loslassen, nicht zum Beispiel die Idee der Allgemeinen Menschenrechte, ich möchte nicht, dass die Forderung nach Gleichstellung vor dem Gesetz losgelassen wird, ich möchte nicht, dass die Forderung nach emissionsarmen Automotoren losgelassen wird.

    Beim Thema "Loslassen", wie übrigens auch beim Thema "Toleranz", wird halt auch nur immer die eine Hälfte der Angelegenheit betrachtet - für die andere sind wir blind.
     
  7. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Tja...was soll ich sagen, FCKW?
    Du hast recht. :daisy:
     
  8. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    mit loslassen muss ja nicht gleich bedeuten das du gleich komplett auf dein ego verzichten solls, nur soll man versuchen einfach mal den sinn dahinter zu sehn für wem und für was du deine täglichen erledigungen machst... und ich könnt sogar wetten der eine grund ist später oder früher familie oder einfach nur die schulden abzu stottern wovon eigentlich nur die bank wieder was hat & wenn man es genau sieht unterstüzt man damit auch nur die größe mafia der welt die banken , denn sie können die welt zum stillstand zwingen allein schweiz brauch nur mal schnipsen und alle börsen würde wie am anfang des 19 jahrhundert chrashen ...:schaukel:
     
  9. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    dazu kann man noch sagen, loslassen ist die Vorstufe zur Meditation: Man kann erst vollkommen verbunden nmit allem sein, wenn man alles aber auch alles loslässt und sich komplett fallen lässt.....Man muss leer und offen im Geiste sein.Nach ewigen Üben fällt es mir immer leichter loszulassen,Aber es ist verdammt schwer diesen Zustand zu halten.
     
  10. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Willst du jemanden (etwas) festhalten, dann lass es los.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen