1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lohnsteueramt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 20. März 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    diesmal mal ein ganz anderer Traum :D
    tss... was es nicht alles so gibt:D

    Ich ging hin zum Amt für Lohnsteuer. Ich wollte meine alte Lohnsteuerkarte wechseln, eine neue Lohnsteuerkarte haben.

    Auf dem Weg sagten mir mehrere Leute, dass ich da nicht so einfach hin kann, ich brauche nämlich so eine rote Schwebenummer.
    Das war ein Extrablatt DIN A4 groß, in dem einiges stand und eine rote Schwebenummer.
    Eine Schwebenummer habe ich später mitgekriegt, ist die Nummer die an der Wand angezeigt wird damit der Besucher/Antragsteller rein kann.
    Ich ging nach oben die Treppen, aber habe nirgendwo eine Schwebenummer gekriegt. Dann kam ich auf die Idee unten zum Informationsschalter hinzugehen, ich ging also runter zum Schalter.

    Am Schalter saß eine Frau. Ich gab ihr meine alte Lohnsteuerkarte, die ich ausgewechselt haben möchte und fragte nach einer Nummer.
    Zuerst sagte die Frau, dass diese alte Karte gar keine Gültigkeit hat, sie kennt solche Farbe der Lohnsteuerkarte nicht, wäre wohl ne falsche Karte.
    Ich staunte. Sie schaute aber nochmal genau rauf und sagte, doch die Karte sei richtig, die war ja nur so vergilbt schon.
    Ich sagte ja ist normal wegen Rauchen usw.

    Eine Schwebenummer brauchte ich nicht, sagte sie, sie will mir eine direkte Nummer geben, damit ich hochgehen kann. Aus einen Schwung Plastiknummer gab sie mir die Nummer 121.
    Irgendwie flogen dann die Nummern alle runter, und meine mit. Wir haben lange nach der Nummer 121 gesucht, aber die war nicht mehr dabei irgendwie.

    Später hatten wir uns noch unterhalten und irgendwie kam es komischerweise dazu, dass ich dann dort fürs Amt was getan hatte. :D Ich habe dort Amtswäsche gewaschen und aufgehangen, und bischen gebügelt und andere Arbeiten für die Frau und Amt - komischerweise.
    Das Amt sollte für mich arbeiten, nicht ich für das Amt.
    Ich hatte mich auch gewundert, warum ich denn fürs Amt arbeite, ich wollte doch nur meine Steuerkarte wechseln. Ich fand, ich hatte zuviele ABLENKUNGEN.
    Im Kopiererraum traf ich einen Mann, der auf mich aufmerksam wurde und mit dem ich mich unterhielt. Habe vergessen was das Gespräch war. Zwischendurch kam ich kurz auf die Idee dort eine "Ausbildung" zu machen :) (dafür ist es zu spät real :) )

    Ich habe überhaupt nicht verstanden, was der Traum bedeutet.
    Die Nummer und das alles.
    Vielleicht hat jemand eine kleine Idee
    zu Teilen vielleicht?
    Danke!
    lg
     
  2. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    hallo,

    spontan kamen mir zwei gedanken zum wechsel der lohnsteuerkarte:

    zuächst denke ich, es geht um veränderungen. du möchtest die alte gegen eine neue karte austauschen, die alte ist schon vergilbt.

    zum einen ist ja auf der karte der familienstand indirekt in form der lohnsteuerklasse vermerkt, veränderungen der lohnsteuerklasse muss man ja dem amt mitteilen und umtragen lassen.

    vielleicht war es hinweis deines unterbewusstseins, dass du etwas an deinem familienstand ändern möchtest ?

    oder: der andere gedanke: es ging um veränderungen in deinem berufsleben, über die du ggf nachdenkst ? daher auch der spätere gedanke an eine ausbildung. vielleicht möchtest du beruflich mal etwas anderes machen ?

    die schwebenummer könnte eine art berechtigung darstellen,die du glaubst, für die veränderung zu benötigen.

    mit zahlendeutung kenn ich mich nicht aus, mir kam nur im gesamtzusammenhang ein gedanke zu der 1-2-1. ein schritt vor, zwei zurück.. wie ein krebs :)

    naja und dass du dann für das amt arbeitest anstatt das amt für dich.... das hast du ja selbst erkannt. vielleicht soll es darauf hinweisen, dass du dich ausnutzen lässt und mehr deinen eigenen weg gehen solltest, dich eben nicht ablenken lassen solltest.

    ein amt bedeutet ja auch irgendwo eine obrigkeit, der man mehr oder weniger ausgeliefert ist... und du wäschst deren dreckige wäsche.

    vielleicht deutet dies auf einen falschen / zu hohen respekt vor autoritätspersonen, die dich nur ausnutzen wollen ??


    vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)

    lg !
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo dreamstar888,

    ich bin froh, dass du dich meines Traumes angenommen hast! Freut mich.

    Ja Beruf und privat was neues machen, stimmt.
    Schwebenummer = sozusagen Berechtigung, hast du recht, denn am Ende brauche ich gar nicht diese Berechtigung von anderen (im Traum). Ich dachte aber ich brauche die, weil mir das im Traum eben alle sagten.
    1 Schritt vor 2 zurück war teilweise gewesen, ja. (herumkrebsen) :)
    Stimmt, mehr den eigenen Weg gehen und nicht soviel immer ablenken lassen - sonst kommt man ja zu nichts und krebst rum, sozusagen :)
    Ja, ich sollte nur meine ganz eigene Wäsche waschen. Stimmt.

    Jetzt wo du gedeutet hast, scheint der Traum klar bzw. klarer. Ich selber wäre echt nie drauf gekommen auf dies alles. Für mich selber bin ich absolut blind komischerweise.

    Ich bin froh, dass jetzt klarer ist, ich hatte mir schon den Kopf zerbrochen.

    Echt vielen Lieben Dank!!! :) *freu

    lg
     
  4. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    huhu,

    freut mich, wenns dir geholfen hat.

    ich versuche immer, die traumsymbole anhand dessen zu deuten, was sie im wahren leben bedeuten und was ich damit spontan assoziiere.

    also zu der lohnsteuerkarte habe ich nachgedacht: wozu ist die da, was wird da eingetragen und warum könnte man die austauschen wollen?

    so in der art versuche ich es auch bei meinen eigenen träumen, manchmal sehen andere da aber auch einfach dinge, viel komplexer, wo man selbst nicht drauf kommt.

    lg !
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    hi,
    ja danke.

    Hmmm... ich war auf dem völlig falschen Dampfer. Denn ich hatte Lohnsteuerkarte auch analysiert bis zum geht nicht mehr :) und bin nur auf "Lohn" Bedeutung und "Steuern" Bedeutung gekommen und dann nur noch gerätselt.
    Und "Amt", dreckige Wäsche und auf die ganzen Ideen bin ich gar nicht gekommen, trotz Versuch das zu Deuten.

    Naja, ich lerne halt :)
    Lieben Dank!
    lg
     
  6. Pauwau

    Pauwau Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Hi du ulkig Träumende:)))

    versuche mich auch mal an einer Deutung....

    das Amt an sich symbolisiert einen Widerwillen gegen Ungerechtigkeit und Bevormundung und gegen das "verwaltet werden" durch höhere Instanzen, weil man sich vllt. der Willkür der Behörde oder des Beamten auf der Behörde ausgeliefert fühlt und (meistens) nichts dagegen tun kann.

    So ist es möglich, dass auch du dich momentan in einer Sache unsicher fühlst oder den Umständen ausgeliefert, ohne was dagegen tun zu können.(Muss ja nicht so dramatisch sein, wie es jetzt vllt. klingen mag).

    Nun gehst du in deinem Traum zum Amt und willst deine Lohnsteuerkarte ändern. Die Lohnsteuerklasse bestimmt die Höhe der Abgaben = wieviel Energie (=Geld) muss man aufwenden, um ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft oder einer Gesellschaft zu sein?

    Die Leute, die dir auf dem Weg dorthin begegnen ,sind ja eigene Anteile, und sie sagen dir, dass du erst eine Nummer brauchst = sein musst, um in den Genuss zu kommen, mit einer Autorität in Kontakt treten zu dürfen.

    Treppe rauf= man möchte eine höhere Bewusstseinsebene betreten.
    In der Annahme, die begehrte Nummer zu bekommen =zu werden, gehst du die Treppe rauf, musst aber feststellen, dass das so ohne Informationen nix wird, was bedeuten könnte, dass man ohne die entsprechenden Grundlagen (Information) nicht "aufsteigt".

    Dein Unterbewusstsein macht dir aber klar, dass man unten anfangen muss, und so gehst du die Treppe wieder runter = begibst dich auf eine Ebene, von der aus du dir Zutritt zu der höheren Ebene verschaffen kannst.

    Die Frau am Schalter symbolisiert hier einen eigenen weiblichen Anteil, der Autorität ausstrahlt, mag sein, dass es sich hier um deinen inneren Zensor handelt.
    Der Traumdeuter ch. meint zu so einer Person, dass sie den Wunsch symbolisiert, einer organisierten Gruppe anzugehören, und obwohl man an sich rebellisch ist, verspüre man dennoch das Bedürfnis, sich anzupassen und einzugliedern.

    Die Nummer ist schwer zu deuten, zumindest für Aussenstehende, weil es zuviele Möglichkeiten der Deutung gibt. Ich bilde dann immer gern die Quersumme daraus, wenn ich selbst von Zahlen träume, mit denen ich auf einer anderen Ebene nix anfangen kann. In deinem Fall wäre das 1+2+1= 4. (Jetzt frag mich aber nicht, warum das Unterbewusstsein nicht gleich die Nr 4 angezeigt hat, ich frag es mich nämlich auch gerade:))

    Zur 4 fallen mir die 4 Elemente ein, was eigentlich ganz gut zu deinem Traum passen würde, denn deine Nummer im Traum ist rot = Feuerelement.

    Laut C.G. Jung "lebt" man 3 Elemente, während das 4. sich auf dem Weg der Ganzwerdung (Individuation) erst noch ausbilden muss.
    Dies wäre dann auf deinen Traum bezogen das Feuerelement. (Zum Feuerelement gehören Widder, Löwi und Schütze).
    Das Feuerelement ist handelnd und aktiv und steht für den Willen... vllt eine Aufforderung an dich, deine Persönlichkeit mehr durchzusetzen. Als Löwi darf und soll man schon mal die Krallen ausfahren:)

    Ansonsten solltest du vllt mal schauen, was die Zahlen 1 und 2 bedeuten und da dann weiterforschen.

    Etwas suchen steht dafür, dass man sich bewusst ist, sich auf eine Aufgabe einlassen zu müssen, wenn man weiterkommen will.

    Zu oben Gesagtem passt auch nun das Amt, dem du plötzlich dienlich bist: als Traumsymbol macht es auf einen Mangel im Selbstwertgefühl aufmerksam, also: Durchsetzung üben:)

    Wäsche waschen: nicht mit sich im Reinen sein, bügeln: etwas "ausbügeln" und eine Angelegenheit zu seinem eigenen Vorteil erledigen.

    Der Kopierraum steht für das reproduzieren, etwas nachmachen oder eben die Aufforderung, seinen eigenen Impulsen zu folgen und sich nicht an denen der anderen zu orientieren.

    Die Idee, sich "ausbilden" zu lassen: lernen wollen. Ausbildung kann ja auch für die spirituelle Entwicklung stehen und passt dann abschliessend auch wieder sehr gut zu der Sequenz des suchens nach der Nummer bzw den Elementen.


    Nochmal kurz zusammengefasst:

    *sich in irgendeiner Angelegenheit unsicher fühlen

    *Energie aufwenden müssen, um vollwertiges Mitglied einer Gesellschaft zu sein

    *eine höhere Bewusstseinsebene erklimmen, aber auf einer Ebene anfangen, die einem den Zutritt dazu ermöglicht

    *Anpassung und Eingliederung

    *das (unbewusste) Element (Feuer) entwickeln und ausleben

    *sich auf eine Aufgabe einlassen, um weiterzukommen

    *Selbstwertgefühl verstärken

    *seinen eigenen Impulsen folgen

    *lernen


    Sorry, ich glaub ich hatte gestern zuviel von dem Schwafelwasser:)))


    Wünsche dir noch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die Woche!

    Pauwau
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Liebe Pauwau,
    wau danke :) Momentan bin ich erstmal davon erschlagen.

    Muß ich mir noch ein paarmal durchlesen und zu Gemüte führen und nachsinnen.
    Deine Zusammenfassung unten kommt aber auch genau hin, passt ja genau zu mir und Situation.

    Jetzt habe ich zuviel Deutung ;)
    und will darüber nachsinnen.
    Deine Gedanken dazu sind sehr gut - und momentan vermute ich: auch richtig meist oder alles. Irgendwie stimmt deine Deutung auch, auf jedenfall: die Zusammenfassung.

    Danke für die Mühe und Deutung,
    jetzt habe ich zu tun damit. :)
    Vielleicht ist alles richtig gedeutet. Muss ich noch nachsinnen drüber.
    Momentan bin ich von Deutung erschlagen sozusagen :)
    Aber die Zusammenfassung stimmt schon.

    Lieben Dank und Gruß,
    eine schöne Woche wünsche ich.
    lg
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Zwischendurchgedanke:

    aha.... lt traumdeuter ch: Bügeln: "Im Sinne von 'etwas ausbügeln'. Vielleicht kann man eine schwebende Angelegenheit bald zum eigenen Vorteil erledigen."

    SCHWEBENDE Angelegenheit erklärt bzw. erinnert jetzt also auch den komischen Begriff im Traum: Schwebenummer!!

    Schwebende Angelegenheit, schwebende Nummer.

    Und 2.:
    Wäsche waschen, wie du Pauwau sagtest: nicht mit sich im Reinen sein.
    Also dann, wenn ich andere ihre Wäsche wasche: nicht mit anderen im Reinen sein :) Stimmt schon ein bischen - und hat auch mit einer Gruppe/Organisation zu tun.

    Aber ich will noch weiter überlegen.
    das ist alles ein bischen kompliziert für mich noch.
    Danke erstmal.
     
  9. Pauwau

    Pauwau Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ja, ich sagte ja, das Schwafelwasser:D...


    aber sehr guter Gedanke, schwebende Angelegenheit und Schwebenummer:)


    andern die Wäsche waschen könnte ja auch bedeuten, dass man nicht nur nicht im Reinen mit denen ist, sondern auch, dass man evtl. den "Dreck" von anderen erledigen oder beseitigen muss.


    Lass doch erstmal sacken und schlaf ne N8 drüber:)

    Übrigens war letzte N8 Mega-Vollmond und der Mond in Jungfrau (Reinlichkeit, Selbstfindung durch Einordnung)

    Ich notier mir immer den Mondstand im Traumtagebuch, falls es dich interessiert, kuckst du hier:http://www.mondkalender-online.de/mondphase.asp


    LG
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Mensch, Pauwau, diese Deutung ist große Klasse, da zieh ich doch grad mal meinen Hut und sage: "Chapeau!"
     

Diese Seite empfehlen