1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lithurgie

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 19. Oktober 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.122
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Wie wichtig ist Lithurgie für euch?
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    was das?
     
  3. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Das Werk des Volkes (gr. laos = Volk; ergon = Arbeit)
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.122
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    ahh, dass erinnert mich an meine Mutter, die mich mal fragte was denn für mich Zeit wäre.

    Ich antwortete kurzerhand, dass Zeit alles Jenseits des festgesetzten Dogmas und der Ideologien wäre, die über uns schwebten und unsere Zeit besetzten, formatieren
    und diktieren, Jenseits davon wäre persönliche Zeit.

    Heute würde ich auch sagen, dass Zeit einfach Arbeit ist. (Zum glück gibts die Hypophyse, das sechste Chakra).

    Es gibt keine Situation, die man sich nicht erarbeiten müsste.

    Allerdings ist Arbeit nicht wirklich kontrollierbar, deswegen gibt es Liturgie die unsere Arbeit begleitet.

    Wir probieren es immer mit dem Verstand, besser wäre immer mit der Hypophyse zu gehen, auch wenn Liturgie sich innerhalb
    unserer Handlungen zelebriert.

    Dass sich unser innerstes nicht von unserer Hypophyse spaltet, dass wäre nämlich der Schlaf des Bewusstseins.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2014
  5. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liturgie

    Liturgie ist mir nicht unwichtig.

    BTW: Nicht jedes Fremdwort schreibt sich mit th.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ich hab liturgie nie so ganz kapiert
    ja die seele braucht das wohl so denk ich mir..
    dadurch öffnet sie sich den worten..der bibel oder der natur oder was auch immer..
    sie wird eingestimmt ...:)
    die tore zum unbewusstem werden geöffnet..
    frieden kann einziehen
    herzlich willkommen...:)
     
  7. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:

    Interessant
     

Diese Seite empfehlen