Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Literaturnobelpreis für Peter Handke

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von SunnyAfternoon, 10. Oktober 2019.

  1. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.328
    Ort:
    Linz, OÖ
    Werbung:
    Erstmals seit Elfriede Jelinek 2004 geht der Preis wieder nach Österreich.

    Herzliche Gratulation!

    Der Literaturnobelpreis 2019 geht an Peter Handke. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit.
    Den ebenfalls vergebenen Literaturnobelpreis 2018 erhält die polnische Autorin Olga Tokarczuk.

    https://orf.at/stories/3140388/
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.407
    Ort:
    Wien
    Da fährt man als Österreicher nächste Woche gleich nochmal so gern nach Frankfurt zu Buchmesse.

    Obwohl ich ja nicht so ein Handke-Fan bin. Ich hab irgendwann in den 90ern mal "Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt" gelesen. Das war´s dann aber auch schon wieder.
    Aber das hat mir stellenweise gut gefallen ...

    :o
     
    *Eva* und SunnyAfternoon gefällt das.
  3. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.328
    Ort:
    Linz, OÖ
    Ich muss gestehen, ich habe gar kein Buch von ihm gelesen.
    Aber freuen tu ich mich trotzdem mit ihm. :)
     
    *Eva* und Frl.Zizipe gefällt das.
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.407
    Ort:
    Wien
    Mir fällt grad ein, es war noch in den 80ern.

    Es gab da eine Stelle das war so
    Ich bin ....... aber dann doch wieder .........
    Ich bin zwar ........ aber dann doch wieder kein .......
    Ich bin eher ............ aber dann auch ......
    und so weiter und so fort.

    Das hat mir natürlich gefallen, als Zwilling und Zerrissene ....

    :D
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    53.407
    Ort:
    Wien
    Ha! Ich habs gefunden. Und ich find es immer noch so großartig, wie vor 30 Jahren

    https://books.google.at/books?id=lttwDwAAQBAJ&pg=PT18&lpg=PT18&dq=die+innenwelt+der+außenwelt+der+innenwelt+was+ich+bin+aber+dann+wieder+nicht&source=bl&ots=c8EoqnVO3r&sig=ACfU3U0bejQ4Lf1uzub8hxyIHu_mvzABkQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjE9MOO5JHlAhXWysQBHYDvA4oQ6AEwBXoECAkQAQ#v=onepage&q=die innenwelt der außenwelt der innenwelt was ich bin aber dann wieder nicht&f=false

    Man muss ein bisschen raufscrollen, um zum Anfang zu kommen.
    Bei 5 fängt es an.


    :D
     
    *Eva* gefällt das.
  6. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.328
    Ort:
    Linz, OÖ
    Werbung:
    Danke :)

    Er hat einen sehr eigenwilligen Schreibstil, aber ich finde ihn gut. (Zwilling-Aszendent :D)

    Ich schau mir immer die Literatursendung "Erlesen" an, und da war er einmal zu Gast bei Heinz Sichrovsky, bzw. hat er ihn in Paris besucht.
    Das Gespräch war sehr berührend. Handke´s Mum war wie meine Slowenin und er hat auch einen besonderen Bezug zum ehem. Jugoslawien.
     
    Frl.Zizipe gefällt das.
  7. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.652
    ich kann die besondere Nähe zu Milošević zwar nicht nachvollziehen, jedoch verstehe gut die Beweggründe für Handke`s Haltung ...
    Interview mit Hans Widrich: "Fortan war Peter Handke der Böse" -
    https://kurier.at/kultur/hans-widrich-fortan-war-peter-handke-der-boese/400684061
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2019
    east of the sun und Hagall gefällt das.
  8. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    4.600
    aber da er in Deutsch schreibt, hat ja quasi ein Deutscher gewonnen. :dontknow:
     
  9. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    24.328
    Ort:
    Linz, OÖ
    Wenns Dich glücklich macht :D
     
    east of the sun gefällt das.
  10. larateb

    larateb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2019
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Die Proteste gegen Handke lassen nicht nach. Denn Handke hat sich im Bosnienkrieg und angesichts des Zerfalls von Jugoslawien stets deutlich für die serbische Seite ausgesprochen und dabei, wie seine Kritiker sagen, die bosnischen Opfer missachtet und verhöhnt. "Der Preis für Handke ist ein Preis für Kriegsverbrechen", beklagen die "Mütter von Srebrenica", die vor der Schwedischen Botschaft in Sarajevo demonstrierten. Fragen zu seiner Parteinahme für verurteilte serbische Kriegsverbrecher wehrt Handke ab: "Ich bin nicht hier, um auf diesen Scheißdreck zu antworten. Und jetzt verschwinden Sie sofort." Handke sät Zweifel: "Jetzt wird überall von 8000 Toten geredet, aber das kann nicht sein. Ich schätze zwischen 2000 und 4000 Tote." Der Verband Bosnischer Verleger schrieb dem Nobelkomitee: Handke verachte die Opfer, rechtfertige die serbischen Täter. "Nehmt den Nobelpreis zurück." Viele Genozid-Opfer in Bosnien-Herzegovina füheln sich durch die Nobelpreis-Entscheidung missachtet. Der bosnische Germanist und Handke-Kenner Vanihin Preljević sagt: "Er agiert letztlich als eine Art Propagandist – könnte man sagen – eines bestimmten Nationalismus. Schon seit 25 Jahren. Das ist schon eine bedenkliche Kontinuität." Peter Handke äußerte sich im serbischen Fernsehen: "Es gibt eigentlich eine gewisse Göttlichkeit in der Menschheit. Aber mit dem Krieg gegen die Serben ist die Göttlichkeit verschwunden." Demonstrativ besuchte Handke das Begräbnis von Slobodan Milosević. Bis heute lässt er sich zu Veteranen-Treffen im rechten Milieu Belgrads einladen. Emir Suljagić, Leiter des Dokumentationszentrums Srebrenica, sieht es so: "Wir haben es mit einem einsamen, traurigen Mann zu tun. So einsam, dass er die Gesellschaft von Kriegsverbrechern sucht."

    Quelle:
    https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ndr/handke100.html
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden