1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liegt auf mir ein Fluch?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Maliberry, 10. März 2014.

  1. Maliberry

    Maliberry Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich brauche eure Hilfe und hoffe ich bin auch hier richtig. Ich habe seit Jahren Pech in der Liebe. Es ist wirklich extrem bei mir ohne zu übertreiben. Meine Freundinnen meinten schon dass so viel Pech nicht mehr normal sein kann und ich sollte mal Hilfe suchen - da eventuell ein Fluch oder so auf mir liegt (und sie von Freunden wissen, die selber Pech hatten bzw immer wieder bei jemanden mal waren und die das "weggemacht" haben). Mich belastet diese ganze Situaion sehr da es wirklich schon über 6 Jahre her ist, dass ich in einer festen Beziehung war (und meine Beziehungen davor waren auch nicht sehr schön). Kennt jemand in Wien der herausfinden könnte ob da was nicht stimmt?

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Maliberry
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    Herzlich Willkommen im Forum
    (es gibt einen Vorstellungsthread hier im Forum, vllt magst du etwas mehr vorstellen?--lieb anfrag)

    könnte es sein, dass der Wunsch Vater des Gedanken ist?

    Ist es einfacher an einen Fluch zu glauben, als nachzudenken: warum läuft es schief?

    und wenn man an einen Fluch glaubt, und Freundinnen hat, die wieder von Freunden wissen, die das "weggemacht" haben, schenkt man wildfremden Personen hier im Forum mehr Vertrauen?..als den Freundinnen?

    und dann gibt es noch Neuanmeldungen, die fragen: kennst du jemanden in xxx? um so in eigener Sache Werbung machen

    und.. man kann einiges hier im Forum nachlesen
     
  3. Maliberry

    Maliberry Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Danke für die schnelle Antwort :)

    ich weiss nicht was du mit "Wunsch Vater" meinst?

    Ich glaube schon an solche Sachen nur habe ich mich damit nicht beschäftigt. Die Freundinnen würden schon nachfragen können wer das war nur die Person ist nicht in Österreich und spricht auch kein Deutsch - aslo würde es keinen Sinn machen.

    ich will keine Werbundgen machen - nur wie soll ich danach fragen? Jemanden zu finden der es ehrlich mti dir meint und auch noch in Wien lebt ist schwer..darum bin ich diesen Weg gegangen.
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Auf ein Fluchdings würde ich mich nicht versteifen.
    Ich kann dir gerne eine Adresse von jemandem in Wien nennen.
     
  5. Maliberry

    Maliberry Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Danke Palo für deine Hilfe. Ich versteif mcih darauf nciht - ich weiss nur nicht wie ich das benennen soll :) Ich würds halt nur mal gern ausprobieren ob dieses Pech wirklich eine Ursache hat :)
     
  6. VittoriaLuce

    VittoriaLuce Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Singularität
    Werbung:
    Hallo

    Es liegt an deiner Einstellung zum Leben und zu Mitmenschen. Versuche es einfach!


    :)
     
  7. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013

    so ähnlich meinte ich es



    und etwas ausführlicher das Sprichwort -Wunsch-Vater

    der Wunsch war / ist der Vater des Gedankens
    Diese deutsche Redensart hat ein Vorbild in Cäsars gallischem Krieg. Dort heißt es: Libenter homines id, quod volunt, credunt. Gerne glauben die Menschen das, was sie sich wünschen
    Erklärung: ein Wunsch wurde / wird zur Tatsache erklärt; das Erwähnte ist nicht Realität, sondern nur Hoffnung
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Hab schon verstanden. :)
     
  9. VittoriaLuce

    VittoriaLuce Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Singularität
    Doch, Du versteiffts Dich gerade, sonst hättest Du diesen Thread nicht eröffnet.(und weiteren Threads?)

    Und Dein Pech muss schon seine Ursache haben. Denke drüber nach.
     
  10. Maliberry

    Maliberry Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke für den Hinweis aber da irrst du dich liebe VittoriaLuce.Ich bin ein positiver Mensch und versuche mich immer selbst zu motivieren! Meine Freunde kennen mich auch eher als fröhlich, weil ich es nicht unbedingt nach aussen zeige dass es mir nicht immer gut geht (in letzter Zeit fällt mir das aber immer schwerer) Es ist nicht so, dass ich nach einer Pechsträhne oder einer Phase den Thread eröffnet habe. Pech in der Liebe habe ich seit über 6 Jahren - ich finde das schon extrem lang, und ich finde es nicht nett, wenn ein "Neuling" um Ratschläge bittet man öfters eine unfreundliche Antwort bekommt. Das hab ich schon in mehreren Threads mitbekommen - ich find das nicht ok. Man kann es auch anders sagen. Einstellungssache hin oder her - es klappt leider nicht immer. Ich hab einfach das Bedürfnis gehabt mal einen anderen Weg einzuschlagen als immer nur mich selber zu motivieren seit Jahren. ich hatte auch keine leichte Kindheit und wenn dir eben jemand den Tipp gibt, such mal nach solchen Foren die helfen dir bestimmt - klar probier ich das dann aus .... anyway danke :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen