1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebesprüfung durch Eifersucht

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Lightofmylife, 12. Mai 2013.

  1. Werbung:
    Es war einmal ein Mägdelein,
    die liebte ihren Knecht ganz fein.
    Doch war sich Mägdelein nicht ganz im Klaren
    ob die Gefühle des Knechtes echt wohl waren.

    "Ich bin ja klug, ich bin ja gscheit,
    drum sag ich zu mir heut,
    ich greif zu einer List,
    ob mein Lieber wohl auch eifersüchtig ist"

    "den liebt er mich, nur mich allein,
    wird er wohl recht stark eifersüchtig sein
    und dies auch zeigen, bitteschön,
    ich hab ´ne Idee, wir werdens ja seh´n"

    das dachte sich das Mägdelein,
    und sofort fiel ihr ein alter Freund gleich ein,
    diesen schnappte sie sich für ihr Unterfangen,
    um zu der Einsicht zu gelangen,

    ob nun ihr Holder vor Eifersucht recht kocht,
    oder ob´s ihm nichts ausmacht.
    Da kam schon gleich ,der Knecht um´s Eck,
    und Mägdelein , ganz keck

    tat so, als ob sie will ihren Freund bezirzen,
    und wollte sich grad auf ihn stürzen,
    als der Knecht , ihr Liebster dieses sah,
    war es doch recht sonderbar,

    den der Knecht ging auf seine Liebste zu,
    wünschte dieser viel Glück u. im Nu,
    zog der Knecht von dannen,
    Trauer begann ihn zu übermannen,

    doch er sagte zu sich still u. leise
    "ich liebe sie, auf meine Weise,
    und will sie zwar für mein Glück,
    gerne wieder zurück,

    Doch liebe ich sie gar so sehr,
    das trotz meiner Eifersucht ich niemals mehr
    ihrem Glück will im Wege stehen könnte
    auch nicht wollt, weil ich´s ihr gönnte!

    Auch wenn ich traurig bin,
    ist´s ja ihr Herz, das zieht´s zu dem anderen hin!!"

    Die Magd die dachte jetzt im Stillen,
    ohne zu wissen, von den wahren Gefühlen
    so sagte sie sich, bezogen auf den Knecht
    "er liebt mich doch nicht wirklich, nicht so recht"

    "Denn wenn so lieb er mit hätte
    würde er doch eifersüchtig sein, jede Wette!"

    Und die Moral von der Geschicht:
    Eifersucht ist wohl nicht
    der Masstab dafür, ob der andere stark liebt,
    den es doch viel Menschen gibt,
    die so stark lieben,
    das sie über ihren Eifersuchts-Trieben,

    Herr sind , u. es nicht so zeigen,
    und lieber dazu schweigen,
    weil sie sich gar denken
    "es ist des anderen Entscheidung, wem man will, das Herz schenken"

    So meine ich, das Eifersüchtig machen wollen,
    hat in wahrer Liebe nichts verloren, nix zu zollen.
    Vielleicht gefällts euch, vielleicht auch nicht,
    zu Ende ist mein kleines Gedicht
     
  2. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    *like*
     
  3. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Was sollt die Frau denn anders tun ?
    Kann sie schliesslich nächtelang nicht ruhn,
    durstend nach dem Beweis der Liebe.
    Vielleicht sind es doch nur Triebe ?
     
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Sorry, aber mir geht das Gedicht einfach nicht aus dem Kopf.
    Ist mir schon klar, dass du kein Feedback willst, aber irgendwas klingt da was nicht gut an der Geschichte ,zumindest aus Frauensicht.

    Aus rein technischer Gedichtkunst heraus finde ich es auch gut , keine Frage.

    Nun ja, gehen wir mal in den normalen Beziehungsalltag.
    Sie sehnt sich nach Liebe ,aber er ist nicht willens oder in der Lage diese auszudrücken, falls sie denn überhaupt vorhanden ist.

    Da ist nun also diese todunglückliche, liebeshungrige Frau und jemand anders verspricht ihr diese Liebe zu geben.
    Nun liebt sie ihren Partner zwar immer noch von Herzen, doch kann sie nach langem Warten nicht mehr davon ausgehen, dass es tatsächlich eine gegenseitige Liebe ist und die Beziehung überhaupt Zukunft hat.

    Im übrigen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Mann während einer Beziehung nach einem Flirt umsieht statistisch viel höher.

    Anstelle ehrlich zu sein, dass die Beziehung dem Ende zusteuert, sucht er nun Fehler bei ihr und unterstellt ihr, dass sie Spielchen treibt.
    Klingt für mich nach Doppelmoral.

    Natürlich hätte er, nun da er ihre Bedürfnisse klar erkennen kann auch die Möglichkeit ihr seine Liebe zu beweisen.
    Dazu ist er wahrscheinlich zu stolz.
    Also redet er von angeblich vorhandener Liebe und wie er ihr Glück wünscht, was aber nicht überzeugend und irgendwie kalt rüberkommt.

    Ein Mann, der liebt wird immer um seine Flamme kämpfen, hoffe ich zumindest mal in meiner Naivität.

    ;):)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  5. Frau Koch-Chokolade ;)

    danke für deine Sicht, es freut mich , wenn sich jemand drüber Gedanken macht.. Aus deiner Sicht magst du Recht haben, u. grundsätzlich war ich eigentlich auch immer einer ähnlichen Meinung.

    Aber in diesem meinen Beispiel gehts eher um was anderes. Da gehts um eine Frau, die glaubt, die Liebe nur durch eifersüchig machen testen zu können -was sicher nicht weit hergeholt ist, u. aus meiner Erfahrung heraus viele Frauen so handhaben.. gerade am Anfang einer Beziehung.
    Der Mann will zwar kämpfen, aber er denkt sich, als er diese beiden sieht , gerade weil er sie tief liebt, das sie sich für den anderen Entschieden hätte, u. weil er selbst noch kein Liebesgeständnis, noch einen Liebesbeweis ihrerseits erhalten hat, nimmt er es einfach an.. weil er nur das Beste für sie will.. er denkt, das er es eben nicht sein kann, u. deshalb will er dann doch nicht kämpfen, weil er meint, wenn sie ihn lieben würde, würde sie das nicht tun.
    Andererseits ist Eifersucht nicht immer ein Zeichen von Liebe, ein bisserl Eifersucht meine ich, ist ok , aber Eifersüchtig kann man auch ohne Liebe zum anderen sein, wissen wir ja, zb. aus Besitzdenken, aus verletzetem Ego bzw. Stolz heraus.. usw..

    Grundsätzlich wäre es besser, wenn die Frau die Liebe ihres pot. Herzensmann schon testen will - was verständlich ist, das sie es anders tut.. und da gäbe es andere Möglichkeiten, die eindeutiger sein können u. werden.

    Es wäre ja auch möglich, das diese Frau der Geschichte erkannt hat, das es nicht grad klug war, u. mit ihrem Herzensmann redet u. ihm das erklärt.. den wenn er sie wirklich gern hat - was der Mann der Geschichte auch tut, wird er ihr nicht böse sein...


    So in der Art war das gemeint..

    ist´s nun verständlicher? Aber es ist auch interessant, wie unterschiedlich Worte u. Sätze von verschiedenen Menschen aufgefasst werden...
     
  6. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Dein Gedicht trifft es schon!


    Habe selbst meine Geschichten, die das Leben geschrieben hat.

    So hatte ich eine Liebste, die sehr schnell eifersüchtig war. Sobald ich auf Reisen ging, hatte ich Streit zu erwarten, obwohl ich ihr nie Anlass dazu gab.

    Eines Tages eröffnete sie mir, dass sie die Beziehung beenden wolle und reichte mir meinen Wohnungtürschlüssel. Ich reagierte und gab ihr ihren. Es traf mich tief, aber als wir gingen und ich ihr alles Gute für die Zukunft wünschte, weinte sie bitterlich.

    Später machte sie immer wieder Vorstöße, die aber immer verdeckt waren. Sie war in einer neuen Beziehung und sagte mir regelmäßig wie glücklich sie nun ist und dass sie endlich angekommen.

    Ich litt zwei Jahre lang extrem und konnte Verstand und Herz nicht zusammen bringen.

    Auch wenn mir Freunde die Sprache, die sie sprach, übersetzten, nach dem Motto, "typisch männlich will nicht verstehen, sie will Dich doch, das ist doch klar" und, "das war kein Schluss machen, sondern, sie wollte Dich locken und sehen, was Dir an ihr liegt".

    Das tröstete mich allerdings nicht, denn auch wenn ich mit ihr wieder zusammen gekommen wäre, diese Verlkausulierung und der damit verbundene Stress wäre geblieben.

    Und Eifersucht ist eben gerade keine Liebe. Soll aber im Umkehrschluss auch nicht heißen, dass Menschen die eifersüchtig sind, nicht dennoch lieben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juni 2013

Diese Seite empfehlen