1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebeskummer, Karmische Bindung, Zufall, Schicksal, oder brauch ich nen Psychologen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von nnautilus, 12. Dezember 2005.

  1. nnautilus

    nnautilus Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Oberösterreich & Wien & Vilnius
    Werbung:
    Hallo Leute,

    finde toll dass es dieses Forum gibt, vielleicht kann mir der eine oder andere etwas auf meiner Suche weiterhelfen. Für mich ist die Sache ziemlich verzwickt, hier meine Situation:

    Im August 2003 habe ich durch Zufall eine Frau kennengelernt - für mich die große Liebe wie sich später herausgestellen sollte. Wir haben uns gesehen, waren beide im gleichen Moment wie vom Blitz getroffen und etwas später auch ein Paar.

    Sie eher der introvertierte und ich eher der extrovertierte Typ, trotzdem OK. Heuer im Sommer kühlte die Beziehung aber etwas ab, ende September kam dan der große Knall und Sie trennte sich von mir. Eigentlich aus banalen Gründen, aber die seien jetzt einmal dahingestellt.

    Im Endeffekt bin ich in eine Art Schock bzw Krise reingeschlittert aus der ich nicht mehr rauskomme, aber auch nicht rauskommen kann weil:

    * ich noch nie so einen Menschen hatte der für mich so viel bedeutet hat, den ich so geliebt habe

    * mit dem ich mich so wohl gefühlt habe, für den ich so dagewesen bin usw...

    Vielleicht auch etwas zu extrem mag schon sein, aber im Endeffekt nach dieser Trennung alles um mich herum unwichtig geworden, habe meine Arbeit aufs gröbste vernachlässigt (bin selbständig) und mich nur mehr dieser Person gewidmet, ich konnte einfach nicht anders, es ist so als wie wenn ich in einem Bann, Fluch oder öhnlichem feststecken würde.

    Daraufhin habe ich mich mit Astrologie (Geburtshoroskope, Partnerhoroskop etc..) intensiv auseinandergesetzt, bin auf Tarotkarten, Engel, Pendeln usw gestossen und setze mich auch damit auseinander um das zu begreifen.

    Nicht weil ich die Zukunft irgendwie erfahren will, sondern das warum und wieso und mehr über mich und diese Frau "lernen" bzw erkennen möchte.

    Faktum ist, ich komme von Ihr nicht los, egal auch was ich mache (war Fallschirmspringen, auf einer Reise, Tauchen, Extrembergsteigen, alles mögliche Verrückte halt) und sosehr ich auch zum ablenken versuche.

    Jetzt hat mir gestern jemand gesagt, da gibt es noch eine Verbindung zwischen uns, die nicht abreißt sondern uns eher wieder zusammenführen wird. (Karmisches Band?) bzw ich ihre Energie spüren kann und umgekehrt, und unsere Trennung nicht von Dauer sein wird.

    Was soll ich davon halten? Ist das Blödsinn? Bilde ich mir das nur ein, oder ist da wirklich etwas daran? Oder ist das normaler Liebeskummer der mich da verfolgt? Ich hatte zwar vorher einige Beziehungen, jedoch noch nie solche "nachwirkungen" und dann noch so extrem.

    Kann mir da jemand etwas sagen dazu?

    vielen Dank !
     
  2. Maud

    Maud Guest

    @nnautilus

    Was soll ich davon halten? Ist das Blödsinn? Bilde ich mir das nur ein, oder ist da wirklich etwas daran? Oder ist das normaler Liebeskummer der mich da verfolgt? Ich hatte zwar vorher einige Beziehungen, jedoch noch nie solche "nachwirkungen" und dann noch so extrem.

    Kann mir da jemand etwas sagen dazu?

    vielen Dank !


    Das ist richtig das nennt man Emotionale Strings, habe ich mir von einem Heiler
    wegmachen lassen. Es hat mir enorm geholfen, mein Jahrerlanger Schmerz hatte danach ein Ende. Und es hällt bis jetzt bei mir an einfach eine enorme erleichterung, wen mann nicht mehr Leiden muss. Das kann man bei jedem Seelischen Leid machen lassen.

    L.g: Maud
     
  3. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Hallo Nnautilus,

    herzlich willkommen.

    Es gibt keinen Zufall im Leben.

    Was du erlebt hast war ganz besonders und wunderschön. Es ist möglich, daß sie deine Seelenverwandter war. :)



    liebe Grüße,
    blackpink
     
  4. nnautilus

    nnautilus Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Oberösterreich & Wien & Vilnius
    Vielen Dank Maud,

    versteh ich das richtig ich soll meine Gefühle für diese Frau wegmachen lassen, weil die sowieso umsonst sind? Wenn mir jemand sagt (zb. Leute mit Tarotkarten und ähnliche) - die kommt wieder - wie soll ich das bewerten?

    Ich habe von unterschiedlichen Leuten zb. die Karten legen lassen - alle waren irgendwie ähnlich... Was meinst du dazu?
     
  5. nnautilus

    nnautilus Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Oberösterreich & Wien & Vilnius
    Hallo Backpink,
    wenn Du sagst, "Seelenverwandter war" - ist sie das jetzt nicht mehr? Gibt es einen Weg das herauszufinden? Bin ja quasi noch Anfänger...

    lg,
    nnautilus
     
  6. Maud

    Maud Guest

    Werbung:

    Das heist nicht das du dan nichts mehr, für den Menschen empfinden kannst. Die Empfindung blebt nur es tut nicht mehr weh, wen sie geht das ist das fantastische an der sache. Wen sie wieder kommt freust du dich wen sie aber wieder geht leidest du nicht mehr das ist meine persönliche Erfahrung damit.

    L.G. Maud
     
  7. Subhadda

    Subhadda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    185
    Ort:
    z.Z. Sydney/ Surry Hills - NSW
    @nnautilus
    ... zwischen Mann und Frau ! Nicht mehr und nicht weniger. Es ist auseinander gegangen, weil es so kommen musste. Warum trauerst du einer Sache nach, die nicht zu ändern ist. Warum interpretiert ihr so einen Haufen an den Haaren herbeigezogener Probleme in die ganze Beziehung. Wenn dich jemand verlässt, ist dein Ego verletzt - nichts weiteres ist passiert. Erwarte nichts, so wirst du nicht enttäuscht ... Menschen sind nun mal so. Beziehungen gehen auseinander - Befreihe dich vom Schmerz ( auch seelischem ) und dir wird es bedeutend besser gehen. Übe ... übe ... übe ... Schmerz und Trennug ist nicht mehr - als verletztes Ego !!!
     
  8. Der Fidibusch

    Der Fidibusch Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Nahe bei Hamburg
    Hi Nnautilus,

    ich kann Dich sehr gut verstehen. Habe eine sehr ähnliche Erfahrung gemacht - nur daß ich mit der Dame bis jetzt nicht zusammen bin und sie seit 1998 auch nicht wieder gesehen habe. Aber das ist eine andere Geschichte (und die werde ich hier irgendwann mal posten, denn vielleicht kann mir ja jemand helfen, das Mädel zu finden).
    Du hast ja das unverschämte Glück ihren Namen zu kennen und so...ich bin da etwas "verarmwurstigter".

    JA ist schon irgendwie ätzend. Wenn man einmal SO verliebt war, vergißt man das niemals wieder -da kann kommen was oder wer will.

    Das Ding ist: Du mußt aufhören zu glauben, daß nur Sie Dir diesen Kick verschaffen kann. Es liegt bei Dir. (Naja OK den Kick gibts wohl wirklich nur von Ihr, aber nicht die Energie) Die Energie die Du durch Íhre Nähe bekommst ist wunderbar, Du darfst nur nicht davon abhängig sein. Du mußt trotzdem frei weiter existieren. Sonst entwickelt sich in der Beziehung ein Macht-/Energiekampf.


    Literaturempfehlung: "Die Prophezeihungen von Celestine" von James Redfield

    Darin wird das ganz wunderbar beschrieben. Die Haupfigur trifft zwar nicht ihre Zwillingsflamme ist aber trotzdem verliebt.


    Ich denke, daß es gut sein könnte, daß ihr zueinander gehört. Wenn dies so ist, dann weißt Du jetzt um ihre Existenz. Sie hat sich nicht ohne Grund von Dir getrennt, auch wenn es für Dich banal erschien. Die Gründe sind wohl auf einer anderen Ebene zu finden.
    Ganz übel ist es natürlcih, wenn ihr euch für dieses Leben nur kurz verabredet habt aber kein Zusammenleben geplant habt. -Schluck-
    Aber dann würdest Du sie wohl leichter ziehen lassen. Das heiß also Du oder Sie oder Ihr beide seit noch nicht ganz fertig, dh bereit die Beziehung wirklich zu starten. Da ist noch was anderes unerledigt, wobei der andere stören würde. Sie es positiv, jeder hat sich zu entwickeln. Man sollte dem anderen diese Möglichkeit nicht nehmen und auch sich selber im Klaren darüber sein und die Zeit nutzen und nicht verdaddeln (zB mit PC-Spielen oder BildZeitung lesen!!!).

    Aber eine Frage: Hat sie denn auch so empfunden wie Du?? Und war dies dann anders als sie es beendet hat??

    Dieses Thema berührt mich von allen Themen auf der Welt am meisten. Mannmannmann.

    Liebe Grüße

    Fidi
     
  9. Der Fidibusch

    Der Fidibusch Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Nahe bei Hamburg
    Oh da hat mich Subhadda überholt.

    Er hat natürlich irgendwo Recht. Du solltest ganz kurz überlegen ob es nicht doch Dein EGO ist daß Dir da so zusetzt. Aber so wie ich es empfinde, weißt Du es bereits besser.

    Es muß nicht immer das Ego sein. Besonders wenn man sich schon mir seinem Ego stark ausseinandergesetzt hat und es zum größten Teil besiegt hat bzw man weiß wie man mit ihm leben kann und es genau kennt.

    LG
     
  10. dasWeib

    dasWeib Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    es gibt eine Weg sie los zu lassen....

    begib dich hinein in den Schmerz, fühle so intensiv wie möglich..... verdränge nichts...

    heule bis du nicht mehr aus den Augen schauen kannst, durchlebe nocheinmal die schönen Momente.... denke an sie so oft und so intensiv es geht...

    alles andere ist verdrängen und wird dich immer wieder einholen....

    du mußt durch das Tal der Tränen hindurch gehen. Ablenken behindert den Heilungsprozess und verlängert diese schmerzhafte Phase erheblich

    es wird besser werden, aber nur wenn du nicht dagegen ankämpfst, sonder es zu läßt...

    ich habe eineinhalb Jahre dafür gebraucht, weil ich Angst hatte zu weinen.... ich habe mich dagegen gewehrt, weil ich Angst vor dem Schmerz hatte........

    heute sind wir gute Freunde. Ich werde ihn immer lieben, aber es tut nicht mehr weh :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen