1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebeskummer als Weg?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MementoMori, 3. August 2004.

  1. MementoMori

    MementoMori Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo ich bin neu hier. Erstmal großes Lob für dieses Forum. Habe schon oft hier gelesen und so manchen guten, hilfreichen Beitrag gefunden. Aber irgendwie habe ich jetzt ein Problem auf das ich keine genaue Antwort gefunden habe. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas helfen oder Tips geben.

    Also ich war in einer glücklichen Beziehung, aber dann veränderte sich meine Freundin total. Sie behandelte mich batzig und wie einen Gegenstand. Ich muss dazu sagen ich bin ein sehr spiritueller Mensch (wenn man das so sagen kann) bzw. auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Sie war/ist sehr materiell eingestellt und sehr mit sich selber unzufrieden. Ich war immer ein sehr ausgeglichenrer Mensch aber sobald die da war brachte sie mich irgendwie immer aus der Fassung. Sie warf mir immer vor ich würde zu wenig verdienen usw. obwohl ich einen guten Job habe und sehr glücklich und zufrieden damit bin. Ich habe auch schon versucht mit Ihr zu reden aber sie sieht nichts ein und schiebt alle Schuld mir zu.
    Ich will mich von ihr Trennen zumal andere Personen in meinem Umfeld mir auch dazu raten. Aber ich schaffe es nicht mich von ihr zu lösen. Mein Verstand sagt ganz klar was ich zu tun habe. Aber mein Herz hängt noch an ihr. Wieso fühle ich mich immer noch zu ihr hingezogen wenn Sie eigentlich „Leid“ in mir Verursacht. Sicher sie ist auch mal wieder total lieb und genau das reißt mich immer hin und her. Aber ich will mich endlich „befreien“.
    Muss aber auch dazu sagen dass ich eher ein anhänglicher Mensch bin. Aber habe jetzt keine Probleme mit dem Selbstbewusstsein habe auch genügend andere Freunde aber warum hänge ich so sehr an ihr?! - Gibt es da bestimmte Meditationstechniken die da helfen können?! Oder könnte es sein, dass sie mein Weg ist um eine bestimmte Lektion zu lernen? :angry2:
     
  2. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Was mir dazu einfällt:

    Der Mensch ist ein gewohnheitstier!!!
    Man lernt aus allem.

    Bist du vielleicht emotional von ihr abhängig???
    Kannst du vielleicht nicht allein sein???
     
  3. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Hallo MementoMori,

    hat dein Name eine Bedeutung ?

    und zur eigentlichen Sache ..... hmmmm, dein Herz ist noch bei ihr ?
    Ist es gewiss und gemäss sich zu trennen ? Ich kenne und sehe dich nicht und ich weiß nicht, ob man dem anderen zu einer Trennung raten kann, da gehört schon viel Einsicht dazu.
    Prüfe, ob es dran ist, sich zu trennen.

    Du schreibst von den Unterschieden zwischen euch, bestimmt hat da auch was gepaßt, sonst hättet ihr euch nicht angezogen ;o).

    Vielleicht lebt ihr ähnliche Beziehungsmuster wie eure Eltern ?
    (Lies mal 'Spielregeln für Paare' von B. Ulsamer)


    Vielleicht willst du ihr noch was geben ? Und vielleicht musst du ihr noch was geben, damit der Abschied geschehen kann ?

    Spür in deinem Herzen nach. Lass dir Zeit, schließ die Augen, was kannst du ihr noch schenken ? Was kann sie dir noch schenken.

    Und dann ist es einfach auch gemäss sie dem Abschied und damit verbundenen Trauer zu stellen.

    Und was wäre, wenn ihr einen Schritt auf einander zu geht, einander nehmt als Frau als Mann, wenn ihr heiraten würdet ?
    Kannst du dir das vorstellen ? Sie ganz zu nehmen ?

    Wenn nein, vielleicht hast du es dann nie wirklich ganz ernst gemeint ? Nur mit ihr gespielt ?

    Ich meine das nicht urteilend, aber was ist, ist, vielleicht stimm auch, ich will es nicht zugeben aber es ist so ?

    Wie ist es mit ihr, wollte sie dich wirklich ?
    Oder hat auch sie nur mit dir gespielt, wartet sie auch auf einen 'besseren'.
    Hat ihr beide es nicht ernst miteinander gemeint ?
    Wenn dem so ist, dann seid ihr euch ähnlich, dann hat was gepasst und ihr seid ebenbürtig. Ebenbürtig und jeder mit seinem anteil der Schuld und der Verantwortung im Rucksack gelingt eine gemässe Trennung.

    Manchmal mag man sich dem anderen einfach nicht ganz zu muten, man schont den anderen aus Liebe (?), nimmt ihn nicht und trennt sich lieber.

    Wenn eben jeder für das dankt was er vom anderen bekommen hat und seine Verantwortung für das Scheitern nimmt.

    Alles Gute für euch, wie immer es wird.

    Liebe Grüße DagoBert(a)
     
  4. Serafine

    Serafine Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Pforzheim
    Ich glaube, dass sie ihre eigene Unzufriedenheit auf dich abwälzt.
    Zugegebenermaßen habe ich das bei meinem Freund auch schon gemacht, bis er sich extrem darüber beschwert hat und mir endlich klar wurde was ich ihm damit antat.
    Vielleicht solltest du mit ihr darüber reden, ihr erklären wie destruktiv sich ihr Verhalten auf dich auswirkt ?
    Ich würde nicht sofort Schluß machen.
    Gib ihr noch eine Chance.

    Liebe Grüße, Serafine
    *Nur wenn sich selbst liebt kann auch andere lieben*
     
  5. MementoMori

    MementoMori Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Baden Württemberg
    Guten Morgen!
    Danke mal für Eure Anregungen. Habe auch mal über das alles nachgedacht. Ja es hat mal gepasst. Aber Ihre Mum (Selbstständig, Karrierefrau) setzt sie auch unter Druck und meint dass ich ihr mal nicht das Leben bieten kann dass sie will, oder auch allgemein ihre Eltern setzten sie generell mit allem unter Druck. Für mich steht Geld nicht an erster Stelle im Leben, und ich hab ja nen guten sicheren Job. Solche Dinge sind das eben. Meine Freundin ist innerlich auch sehr sensibel das sagt sie mir öfters, nur zeigt sie es nicht. Sie zeigt ihre wahren gefühle nicht, meint sie muss nach aussen immer cool sein und darf keine Schwäche zeigen, das ist das Problem. Wenn wir mal diskutieren will sie immer die starke sein auch wenn sie tief im Innern verletzt ist oder gern weinen würde. Sie wurde eben so erzogen. ich versuche ihr ja schon seit einem halben Jahr zu helfen, aber sie wird dann immer aggresiv auf das Thema und verletzend, und ich kann irgendwie nichtmiehr weil mich die ganze Sache auch aus dem Gleichgewicht bringt. Und ich find immer mehr meinen Weg was die spiritualität angeht. Aber sie hat dafür garnichts übrig und belächelt mich wenn ich Bücher über Buddhismus oder "Gespräche mit Gott" lese. Nur als Beispiel. Mein Herz hängt noch an ihr! Aber in meinem Kopf ist eben die Stimme warum ich mir sowas antue wenn sie mich nur verletzt. Es fällt mir natürlich schwer von ihr loszulassen...
     
  6. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Werbung:
    wenn man den anderen will, dann darf man ihn nicht nach seinen vorstellungen verändern wollen.
    du willst mehr gezeigte gefühle,
    sie will mehr geld sehen.
    ihr wollt eher einander verändern als einander nehmen.

    ihr achtet den jeweils anderen nicht, und darum gehts (evtl.) auseinander.

    vielleicht meint ihr einen anderen, sucht jemand anders ?
    wenn mit mehr gefühl suchst du ?

    oft ist es so dass man im partner die eltern sucht. das kuschelweiche elternverhältnis fortsetzen will, nachholen will was vielleicht bei den eltern gefehlt hat.

    lieben gruss DagoBert
     
  7. Hely0816

    Hely0816 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Sydney, Australien
    Werbung:
    Hallo MementoMori

    Ist es nicht so, dass wir uns zu Menschen hingezogen fühlen, die uns körperlich ansprechen und denken, die Verliebtheit ist Liebe?

    Oftmals beginnen die Beziehungen auf sexueller Ebene, es entsteht eine grosse Abhängigkeit von den Gefühlen, die der andere uns gibt und wir werden zu Gefangenen. Dann können (oder wollen) wir nicht mehr los, weil es bequemer ist zu leben, was man kennt. Wir bleiben stecken.
    Meditation kann helfen, Klarheit über deine Gefühle zu finden. Warum bist du unzufrieden? Was fehlt? Was sind deine wirklichen Werte und was ist wichtig für dich? Es geht hier um Dich! Zweifel entstehen doch aus einem Grund. Höre auf deine innere Stimme und ein gesundes Selbstwertgefühl hilft gute Entscheidungen zu treffen.
    Freiheit ist doch, die Wahl zu haben.....

    Liebe Grüsse
    Hely
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen