1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ampusia, 6. April 2012.

  1. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN präsentiert dieses Jahr "Liebe"

    und behauptet folgendes:

    Zitat aus folgendem Link:
    http://www.viennaclassic.com/termin...c49abc5e08d76b5b86&bundle=SH_BNDL_DRECKART#ad

    "Liebe geht durch den Magen, aber was wird aus der Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?
    Sie geht ins Blut!
    Menschen, die sich geliebt fühlen, haben nachweislich weniger Herzinfarkte.
    Die Liebe – sie ist angeblich das größte aller Gefühle. Vielleicht auch das größte Placebo?
    Was weiß die Wissenschaft über die Liebe?
    Und was ist überzeugender: ein Tattoo oder eine Kernspintomografie, 100 rote Rosen bringen oder einmal den Müll runter???

    Liebesbeweise sind meistens sehr peinlich und bewirken das Gegenteil. Höchste Zeit, dass sich Hirschhausen der Sache annimmt, damit es auch bei aller Liebe was zu lachen gibt. Wer die Logik der Hormone kennt, hat nicht weniger vom Leben, sondern mehr.
    Dr. Hirschhausen verarztet die angeknacksten und gebrochenen Herzen.
    „Liebesbeweise“ – ein Aufklärungsabend für Abgeklärte, für Romantiker und für alle, die dachten, sie wüssten schon, was Liebe ist. Endlich mal wieder lachen über all unsere komischen Gefühle."


    Zu den Fragestellungen:
    Ist das eurer Meinung nach wahr?
    Sind das nur Sekte?
    Sind das nur irgendwelche Klischees?

    Freu mich schon auf eure Beiträge ....:zauberer1


    Lg Eure Ampuisa
     
  2. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Ich glaube nicht, dass man die Liebe versuchen sollte zu definieren. Das wäre sinnlos. Sie tritt auf verschiedene Arten auf. Die Liebe zu einem Hund z. B. ist genau so real wie zu einem Lebenspartner. Mit den Hormonen die sich nachweislich verändern wenn wir verliebt sind, versucht der Körper nur das zum Ausdruck zu bringen was er durch die Seele vermittelt bekommt. Der Ursprung wahrer Liebe ist immer die Seele. Für mich fühlt sich Liebe so an, als würde die Seele wachsen. Manchmal über sich hinaus. Von Liebesbeweisen halte ich nichts. Ich bin zwar für Romantik, aber Leute die sich Namen auf die Haut tätowieren lassen nur um jeden wissen zu lassen dass man jemand liebt, zeigen meiner Meinung nach, dass sie sich irgendwie unsicher sind. Wahre Liebe braucht solche Zeichen nicht. Ein Blick in die Augen, ein Lächeln oder eine Berührung reicht und der Partner weiss Bescheid!

    Liebe Grüße
     
  3. Cerry

    Cerry Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    701
    wen kümmerts was die wissenschaft über die liebe denkt ?
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich vermute mal es wird sich um ein Konglomerat von Sprüchen mit naturwissenschaftlichen Erklärungen sein - wie immer. Totlangweilig für den, der's eh schon weiß.

    Und für alle Anderen die grosse Frage: ist es wirklich so? Oder glaube ich lieber weiterhin an die Liebe?

    lg
     
  5. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    genau so..
    es wäre kopfig
     
  6. kaaba

    kaaba Guest

    Werbung:
    wenn liebe sich wissenschaftlich erklären ließe, gäbs bestimmt bald ne pille dagegen :D
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    also wenn ich von diesem ´bewusst- unterbewusst ausgehe und ich die liebe zu den positiven gefühlen zählen darf ...dann steht zunächst einem bewusstem geist von 5%ein unterbewusstes(gefühle..gut und schlecht) von 95%gegenüber...
    also die gefühle sind weit mehr vertreten...als worte...
    liebe ist ja nicht nur ein grosses wort sondern auch ein grossartiges gefühl...
    ich glaube ...ohne gefühle kann man nicht heilen und wenn man sich selber dabei lieben lernt ist das bestimmt auch gut fürs eigene herz und hormonsysthem und was weiss ich nicht noch alles....
     
  8. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich


    Also die Liebe ist hier das heilige Wundenpflaster aller Leiden ... gefällt mir gut :zauberer1
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Heißt das auch, ich kann meinen Mitmenschen die Schuld am Herzinfarkt geben, weil sie mich nicht genug geliebt haben?

    Oder ist die Frage absurd?

    Ist das so? Hm.
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ja liebe heilt alles....:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen