1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sahara, 15. Dezember 2011.

  1. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    Ich such ein paar Anregungen zu folgendem Problem:

    Hab mich von meinem Freund getrennt (zu viele widrige Umstände), bin aber noch immer innerlich sehr mit ihm verbunden und liebe ihn sehr. Manchmal fließt eine Art großer Strom voll Liebe durch mich hindurch.......
    Und nun überlege ich, was ich mit all der Liebe machen soll. Es ist, als ob ein großer goldener Brunnen in mir übersprudelt, ich lieb ihn einfach so......aber es soll halt nicht sein, dass wir zusammen sind.

    Die Frage kommt mir selbst irgendwie dumm vor, aber:
    Habt ihr Ideen, was ich mit all der Liebe nun machen soll?

    Ich versteh eigentlich auch nicht, wieso trotz der Trennung und all dem Schmerz und der Trauer so immens viel Liebe da ist.....? Hm........ als ob diese Liebe zu mir gehört und durch ihn eigentlich nur aktiviert wurde......Kennt das jemand?
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    schönes Thema, ja ich kenne das auch, aber mir kam leider nicht in den Sinn diese Energie zu bündeln und bewusst einzusetzen, deshalb fällt mir jetzt auch nicht ein was Du damit tun kannst. :)
     
  3. Munay

    Munay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    651
    :umarmen: Liebe sein und Lieben. Dich, dein Leben, alles was darin war und was ist, deine Nächsten, die Welt, Gott. :kuesse:
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    "Seufz" kenne ich auch , jemanden so sehr zu lieben, und dennoch nicht bei ihm sein zu können/dürfen .....ja- was mit dieser Liebe machen, annehmen so wie es ist , und irgendwann loslassen , damit man doch wieder offen für Neues ist /wird, denn sonst kann es sein , das es doch blockiert , Liebe sollte fließen dürfen, mein ich mal ....

    Alles Liebe dir

    Asaliah:)
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    ich glaube da ist eine andere Liebe gemeint, eben die, die nichts erwartet, sondern bereits fliesst und auch nicht leidet, sondern nur geben will.:)

    ...diese Liebe blockiert niemals, sie ist echt und selbstlos, die Liebe die leidet weil sie nicht erwidert wird ist nicht wirklich Liebe, oder eher Selbstliebe die eine Reaktion braucht um zu überleben.
     
  6. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    ich kannte eine Frau, die Dich verstehen würde, Sahara. Sie war eine der ersten Mütter in SOS-Kinderdörfern. Sie stand einmal vor Entscheidung, Klosterleben oder Mutter für Kinder ohne Zuhause. Sie hat sich für die Kinder entschieden und meines Wissens es nie bereut. Es ist meinerseits kein Rat, nur Aufzeigen einer möglichen "Verwendung" für die immerwährende Liebe.
     
  7. Sahara

    Sahara Guest

    danke für eure antworten.......

    ehrlich gesagt, leider mischt sich in die reine liebe, die einfach so aus mir heraussprudelt, immer wieder noch viel schmerz und ein festhalten-wollen, ein nicht wahrhaben wollen, eine art "erinnerter" liebe, die nicht loslassen will, was war und auch viel angst, dass so etwas schönes nie wieder sein wird..........
    an manchen tagen ist das im vordergrund.....an anderen tagen bin ich in meiner mitte und in "gott" und sprudle über vor innerem glück und innerer liebe, die sich durch die erfahrung mit meiner ehemal. beziehung offenbar entwickelt und weitaus vergrößert hat.......

    Das mit dem Kloster ist seit längerem schon ein ernster Gedanke von mir.......zumindest für einige Zeit dort mitleben.......das gefühl ganz in dieser inneren liebe zu schwingen ist unglaublich beglückend und heilsam für mich.......

    aber gesünder wäre sicherlich nicht der rückzug ins "eremitenleben" sondern eine neue liebe zu leben......

    bloß: wie geht eigentlich das loslassen? ich weiß im moment gar nicht, wie ich das je schaffen werde......
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.507
    Ort:
    Wien
    Ich glaub, ich hab da ein schönes Lied, das dir wahrscheinlich in dieser Situation gefallen wird ...





    :)
    Frl.Zizipe
     
  9. sonnenkroenchen

    sonnenkroenchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    Deutschland
    du hast mir mit deinem beitrag ein lächeln ins gesicht gezaubert:):danke:
    wenn bei mir die liebe überläuft dann muß jeder dran glauben:umarmen: umarm deine liebsten, drücke sie und sag wie lieb bzw gern du sie hast. trag die liebe hinaus in die welt. gibt so viel negativ wirkende menschen, da kommst du mit deiner übersprudelnden liebe grad richitg:danke:
     
  10. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Werbung:
    Hallo Sahara,

    mir hat da ein "Kurs" geholfen

    Chuck Spezzano
    50 Wege loszulassen und glücklich zu sein
    oder
    Glücklichsein ist die beste Vergeltung
    (beides Bücher)

    Ich musste eine Weile in seinen Büchern stöbern, bis ich das Buch fand, das mir zusagte .... ich finde ihn nicht überall brilliant ..... vielleicht kannst Du Dir eins auch wo ausleihen, zum schauen, ob Du mit ihm warm wirst .....

    Für mein Empfinden bist Du in einem normalen Prozeß. Liebe fließt, stauen unmöglich.
    Ich fände es normal, wenn Du ihn einfach weiterliebst, der Liebe wegen (und ja, nicht mit ihm zusammen sein willst aus anderen Gründen - mhmmm).
    Ich weiß, das ist flapsig dahergesagt, und auch wahr. Das andere, Trauer, Wut, ist auch wahr. Jeder hat verschiedene Gewichtungen.

    Ich hoffe, ich drücke mich verständlich und würdevoll aus.

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen