1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von 2003, 28. Mai 2011.

  1. 2003

    2003 Guest

    Werbung:
    ...was ist das?

    Ist es Liebe, wenn man erwartet, dass der andere, also sein Dual, seine Sehnsucht stillt und befriedigt?

    Ist es Liebe, wenn das Dual gewissenlos das Leben anderer Menschen zerstört? (Z.B. die Familie seines Duals und auch seine eigene)

    Ist es Liebe, wenn man nicht ohne den anderen Leben mag?

    Und wenn nein, wieso geschieht denn genau das immer wieder gerade in DS-Beziehungen? Der eine blockt und bekommt den schwarzen Peter zugeschoben.

    -------------------------

    Ist es Liebe, wenn das Dual einem seine eigenen Baustellen aufzeigt und uns dazu "zwingt", sie zu lösen?

    Ist es Liebe, wenn mein Dual mich mit der Lösung meiner Baustellen in ein geistiges Bewusstsein katapultiert, welches weit über das Bewusstsein der meisten Mitmenschen herausragt?

    Ist Liebe denn wirklich nur vergänglicher, körperlicher Natur?

    Und wenn nein, wieso erwarten das so viele Menschen von der Liebe, dass sie sich ablebt, vergeht?

    --------------------------

    Da Leute sich selbst gerne schwatzen hören und lesen, möchte ich nur mit diesem Vergleich dieses Topic starten. Vielleicht regt es den ein oder anderen Suchenden zum Nachdenken an.
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Kannst du mir diesen Satz bitte erklären? Sprichst du von dir, oder von "anderen" Leuten, und wenn, von welchen Leuten?

    R.
     
  3. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Die Fragestellungen sind zwar ziemlich unklar und verschwommen,

    aber auf den ersten Blick würde ich jede einzelne Frage schon mal glatt mit NEIN beantworten, ganz egal, was irgendwelche Leute "erwarten".

    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  4. 2003

    2003 Guest

    Genau da wollte ich drauf hinaus, denn alles, was die DS nicht tut, was sie unserer Meinung nach tun sollte, lässt uns hadern.

    Was wir LIEBE nennen, ist nichts anderes als totaler Egoismus.
     
  5. 2003

    2003 Guest

    Du würdest alle(??) Fragen mit NEIN beantworten???

    Sag mir, was wünscht man sich in aller Regel für seine Kinder?
     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Liebe basiert mE. auf Freiwilligkeit, wo ein "muss " oder ein "muss haben" dabeisteht, hat es für nicht mehr viel mit Liebe zum tun.
    Liebe heisst auch loslassen können und dennoch lieben...

    Liebe IST

    LG Asaliah
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Entschuldigung, das ist ja ganz nett, aber so überhaupt keine Antwort auf meine Frage. Hast du gelesen was ich geschrieben habe?
    Na ja, dann muss ich mir meine Antwort wohl selbst geben, bzw. indirekt, durch deine Reaktion, teilst du mir ja mit was/wen du meinst .... Ja, du scheinst von dir selbst zu sprechen.

    R.
     
  8. 2003

    2003 Guest

    Liebe ist immer und in allen, denn alles geschieht zu unserem Besten. das ist grundsätzlich so, sonst gäbe es keinen Gott, keine Seelen und bräuchten uns auch nicht weiter zu unterhalten.

    Liebe ist aber keine Freiwilligkeit, denn Liebe ist auch ein Trieb, also eine Willigkeit, aber keine Frei-willigkeit. Ich kann aber den Menschen, den ich liebe, seinen freien Willen lassen und somit Los-lassen.

    Damit lass ich aber keineswegs die Liebe los, denn wie du schon sagtest, die Liebe ist :)
     
  9. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Ich weiß nicht, was "man" sich für seine Kinder wünscht,
    aber ich selbst, der ich drei Kinder und zwei Enkel habe, wünsche mir, dass sie so viel Glück wie möglich erfahren. Aber ich weiß, dass sie selbst herausfinden müssen, was sie glücklich macht und ich ihnen das nicht vermitteln kann.

    Für mich ist LIEBE übrigens reines SEIN. So ungefähr wie im Neuen Testament, 1. Korinther 13, beschrieben. Das, was die Fragen aber rüber bringen, sind Psychokämpfe. D. h., die Beteiligten müssten erst mal zu ihrer Mitte, ihrem SEIN finden und dann könnte man weiterreden. An dieser Stelle gibt es kein N a c h denken mehr und keine Vorstellung davon, dass es etwa "Probleme" gäbe, sondern eben nur noch urteilsfreie (wertungsfreie) Wahrnehmung dessen, was IST.
    Für jemanden der, der es noch nicht kennt, klingt es wie eine Art Gleichgültigkeit, aber wer es kennt, würde von einem langanhaltenden und immer wiederkehrenden Hoch- und Leichtigkeitsgefühl sprechen...
    Denn LIEBE ist ein Zustand, kein "Gefühl".

    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Liebe erwartet nicht!

    Wenn der andere Mensch einem jedoch nicht gut tut, dann kann man gehen - in Liebe! Wenn man nämlich nicht geht, dann verliert man den Respekt vor dem Anderen und da ist dann auch keine Liebe mehr möglich....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen