1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mellorion, 28. Februar 2009.

  1. Mellorion

    Mellorion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Ostschweiz
    Werbung:
    Hallo liebe Forenmitglieder

    Nun ich verstehe das einfach nicht :)
    Das ist mein Versuch das zu beschreiben.
    Versucht bitte etwas zwischen den Zeilen zu lesen und hört auf eure innere stimme was sie sagt und schreibt sobald euch etwas in den Kopf schiesst das hier auf, das ist die richtige Antwort ! Danke !

    Irgendwie ist es bei mir soweit, dass ich zumindest heute die ketten um mein Herz wieder lösen konnte. Soweit so gut, der Tag war sehr leicht und klar ;) Immer wenn ein Gewicht fällt, das man im Rucksack spürt man erst die Leichtigkeit und Schönheit des Lebens.

    Soweit ist das ja gut, ich kann, denke ich Mitmenschen um mich herum motivieren und sie fühlen sich selber auch sehr gut.
    Jedoch passiert es ab und an, dass ich das Gefühl habe auch "negative" Erfragungen hervorzurufen. Manche Menschen reagieren sehr speziell, irgendwie bewegen sie sich dann ruckartig oder müssen sich erst fassen, können nicht mehr denken und verwirren alles. Irgendwie sind sie einfach nicht darauf gefasst und scheinen unkontrolliert zu werden.

    Soweit so gut, da ist mir aber heute passiert, das eine Kollegin sehr speziell auf mich reagiert hat. Zuerst hatte sie leuchtende Augen wurde sehr glücklich und unbeschwert, doch dann kam in Gespräch ein Thema auf, welches nicht so erfreulich war.
    Ich spürte langsam die einengende kraft im Herzen und spürte dass sie fast den tränen nahe wahr und ich überlegte mir sie zu umarmen und sie zu trösten. Jedoch schien sie sich, bevor sie das Herz fast verschlossen hatte wieder gefasst zu haben und lachte lauthals heraus. Das niveau legte sich wieder und der verstand begann wieder, aber nur langsam in ihr zu arbeiten. Zu betonen ist natürlich, dass wir uns nicht kennen nur vom sehen. Dann erzählte sie von weiteren "negativen" Sachen die sie wohl bedrückten und ich verstand, dass sie einfach liebe wünscht und sie sich extrem einsam fühlt. Wie kann man ihnen den Weg zu sich selbst zeigen ? Soll ich sie darauf direkt ansprechen ?

    Nun das bringt meine frage eigentlich sehr genau auf den Punkt. Ich weiss einfach nicht wie ich mich verhalten soll, ich kann mich auf mein Gefühl verlassen und die Situation entstehen lassen wie es kommt, was bis jetzt immer sehr gut lief. Die meisten Sätze entstehen aus Intuition und treffen immer 100% ins schwarze.
    Ich möchte keinen Menschen irgendwie enttäuschen oder verletzen, ich weiss wie kompliziert die Welt ist wenn man sie mit dem Kopf wahrnimmt. Jedes Weltbild rangt um ihr überleben und erzeugt nötigenfalls auch Schmerz.

    Also wie verhalte ich mich am besten ? Ich persönlich würde natürlich einfach alle Menschen in die Arme schliessen und trösten, jedoch bin ich mir noch unsicher. Soll ich das was ich momentan erreicht habe verstecken ? Darf ich allen Menschen liebe schenken ? Wie kann ich einen persönlichen Aspekt vermeiden, wie kann ich ihnen sagen, dass es einfach die "göttliche Liebe ist ?"
    Reicht ein Wort aus, auch wenn sie es mit dem Kopf nicht verstehen, wir das Herz verstehen was wahr ist ? Ich bin halt etwa 21 Jahre alt und aus diesem Grund glaube ich immer manche Frauen könnten sich verlieben ????
    Obwohl das verlieben eine Sache des "Ego" ist....

    Kurz und bündig : Wie soll ich das wiedergefundene in mir anwenden ? Wie kann ich es richtig anwenden ? Bis jetzt was das für mich eine persönliche Sache und ich musste extrem an mir und meinen Vorstellungen von mir selbst arbeiten.Ich möchte nur helfen, jedoch braucht die Welt keinen weiteren gescheiterten Prediger und eine Sittschaft die er ins Unglück stürzt.
    Auf alle wollte ich nur meine Gedanken/Gefühl auf Papier bringen und werde bis ich eine Antwort bekomme weiterhin auf meine "innere Stimme" hören.
    Wie kann ich die "spirituelle liebe" "persönlichen liebe" trennen, es ist ja ohnehin das gleiche nur die persönliche liebe geht zuerst durch den Kopf. Wie kann ich trotz diesem eine Freundin finden, die versteht ?

    Alles Liebe


    PS: mit diesem Post habe ich den Druck auf die Brustgegend etwas verstärkt, ich werde mich entspannen und wieder "zu mir kommen"
     
  2. aussteiger

    aussteiger Guest

    hallo mellorion,

    damit hab ich schlechte (und natuerlich auch gute) erfahrungen gemacht, und tue das nur noch, wenn der impuls sehr stark ist, ansonsten lieber mund halten (ausser hier im forum) und die leute reden lassen, dann kommen sie meist selbst drauf, lass ihnen zeit - missionare hat man auch oft erschlagen...

    ich kann nicht jedem helfen seinen weg zu finden der mir begegnet - gott gebe mir den mut, dinge zu aendern die ich aendern kann, die gelassenheit dinge zu lassen, die ich nicht aendern kann, und die weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden - und einer kann nicht allen anderen helfen (es sei denn er ist ein christus)

    bist du so jung schon so weise, dass du dir selbst geholfen hast, die heilungsarbeit fertig hast, dich selbst LIEBST mit allen anteilen die du bist, so dass du anderen helfen willst...

    ja, in deinem herzen fuehlen, mitgefuehl fuer alles was ist, alle menschen, ereignisse, wesen...klar darf man solch eine universale liebe haben - aber ob ich da nun immer auch koerperlich werden muss ist doch fraglich - respektiere jeden da wo er steht, und fuehle mit ihm, sag ihm das auch - wenn er/sie fragt - und lass auch mal jemanden weinen, das ist eine sehr hilfreiche entwicklung

    haste angst davor? (siehe unten...)

    nanana, da sind aber ganz andere anteile von uns am wirken als das ego...

    kennst du das wort helfersyndrom?

    da du sidharta gerne liest, kennst du das evtl. auch: erich fromm, die kunst des liebens...

    na, lass sie sich doch in dich verlieben...- oder moment mal: willst du eine freundin haben ohne 'liebe machen' (sex...)

    wuensche dir viel erfolg und erfahrungen auf deinem weg - und schoen dass du voller mitgefuehl fuer andere bist! - dieses in den anderen reinversetzen koennen wuerd ich mir an deiner stelle echt bewahren - lass das nicht abstumpfen!

    lg aussteiger
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Jetzt hab ich so nen geilen Text geschrieben und der Aussteiger nimmt mir die Worte aus dem Mund:D
    Ja wollt ich auch schreiben..........menno! Du hast doch hier in meinem Wohnzimmer irgenwo ne spycam montiert oder?:lachen:

    Aber eines hätte ich nie geschrieben um es ernst zu meinen.......

    "LIEBE MACHEN"..............

    damit werd ich immer von meinem Fitnessfreak geärgert................wahrscheinlich mag ich diesen Ausdruck nicht weil meine Eltern ihn immer benutzten als sie dachten sie müssten vor mir noch "jugendfrei" reden...........wenn die gewusst hätten was ich damals schon alles wusste................:lachen:
     
  4. aussteiger

    aussteiger Guest

    ne, mein unteres selbst hat sich mit deinem ueber eine silberschnur verbunden, und da es bei denen keine zeit, keinen raum und keine luege gibt, tauschen die sich grade in nullzeit aus... die schlingel!

    ...wusste...?

    ciao, aussteiger
     
  5. Nightbird

    Nightbird Guest

    1. Nicht so viele Gedanken machen.
    2. Erkennen, dass nicht jeder soviel Liebe ertragen kann, wie manche zu geben haben.
    3. Erkennen, dass manchem schon geholfen ist, indem man zugehört hat.
    4. Erkennen, dass ich nicht jedem helfen kann.
    5. Sich nicht selber aus den Augen verlieren beim Kümmern.
    6. Nicht alle wollen Hilfe.
    7. Predigten können Eindruck machen. Sein ganzes Wesen nach diesen Idealen auszurichten ist ungleich effektiver, wenn auch langwieriger.

    Grüße

    ever
     
  6. aussteiger

    aussteiger Guest

    Werbung:
    grosse dinge sind immer einfach...
     
  7. Sheela

    Sheela Guest

    Manchmal aber auch schmerzhaft:lachen:
     
  8. aussteiger

    aussteiger Guest

    ..tz...tz...tz...
     
  9. Sheela

    Sheela Guest

    Tschuldigung:rolleyes:
     
  10. aussteiger

    aussteiger Guest

    Werbung:
    nix tschulligung - lassen sie es raus, gnae frau, lassen sie es raus!

    liebe gruesse von aussteiger!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen