1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe und Partnerschaft

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Joshua, 27. Dezember 2010.

  1. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Namaste,

    wieso eröffne ich dieses Thema gerade hier?
    Was hat Liebe und Partnerschaft denn mit Religion und Spiritualiät zu tun?
    Nun ich kann nur von meinem Blickwinkel sprechen, daher werde ich auch aus meinem Blickwinkel schreiben.

    Die Liebe ist das Tor zur wahren Spiritualität, die Vereinigung mit einem Menschen ist Spiritualität.
    Es gibt verschiedene Aspekte der Liebe, die alten Griechen kannten: Eros, Filia und Agape. Eros ist die niedrigste Form bzw. die physische Form der Liebe. Jeder liebt z.B. seine Frau/ihre Frau, ihren Mann/seinen Mann und dies auch auf der körperlichen und sexuellen Ebene. Diese körperliche bzw. sexuelle Liebe dient auch der spirituellen Entwicklung. Die höhrere Form ist Filia, diese Form der Liebe ist der Aspekt, den wir gegenüber unseren Freunden, Verwandten, Eltern etc. zeigen aber auch gegenüber unsereren Partnern. Wenn wir unsere Partner nicht gleichzeitig auch als sehr gute Freunde lieben und gewinnen, dann ist unsere Liebe eingeschränkt und eingeschränkte Liebe wird keine guten Früchte bringen. Dann gibt es die höchste Form der Liebe - Agape. Die bedingungslose Liebe, die göttliche Liebe, die Liebe die die Eltern gegenüber ihren Kindern zeigen soillten aber sich die Partner gegenseitig.

    Wenn wir in unserer westlichen Welt heute von Liebe und Partnerschaft sprechen, dann denken die meisten sofort an: Sexualität! Die Sexualität ist eine wunderbare Sache die zwischen zwei Personen stattfindet. Noch wunderbarer ist die Auslebung der Sexualität, wenn man seinen Partner wirklich liebt. Seinen Partner anschaut und sich bewusst ist, man möchte seinen Partner glücklich machen. Für mich bedeutet meine glückliche Partnerin gleichzeitig mein eigenes persönliches Glück. Denn, dass Geheimnis liegt nicht im nehmen sondern im geben. Geben wir einander die Liebe die wir empfangen wollen. Leider denken die Menschen unserer westlichen Welt zu selten bei Liebe und Partnerschaft an den wahren zusammenhalt, das durch dick und dünn gehen. Durch die "Zivilisation" ist vieles kaputt gegangen :( Ein Streit und die Beziehung ist kaputt. Die Partner werden zu heimliche Tyrannen, versuchen ihre Interessen durchzubringen mit allen Mitteln. Die Lösung aller partnerschaftlichen Probleme ist "Reden und Reden lassen!"
    Sich nicht gegenseitig anmotzen sondern einander zu hören und Liebe zeigen. Ein verletzter Partner ist unglücklich, wie kann der andere Partner glücklich sein, wenn sein Partner unglücklich ist? Das widerspricht nach meinem Wissen der wahren Liebe.

    Durch Ausübung der Sexualität ist man auch in der Lage sich Spirituell weiterzuentwickeln. Während der Ausübung des sexuellen Aktes geben die Partner laute von sich, die wenn wir genauhinhören, auch das "OOooooohhhhmmmm" enthalten! Richtig? Vor Lust gibt man ein "Ooooooohhh mmmhhhhh" von sich! Dieses OM bewusst ausgestöhnt lässt große spirituelle Energie auf uns herab fließen. Weiter ist zu beobachten, dass beim erleben des Orgasmus die beteiligten Personen die Augen nach oben Rollen. Dies geschieht hier vor Lust! Doch wenn wir uns Bilder von großen Yogis anschauen, sitzen viele auch mit den Augen nach oben gerollt in ihrer typischen Sitzhaltung. Tun das die Yogis auch vor Lust? :) Vielleicht vor der Glückseligkeit die sie durch ihre Erleuchtung erlangt haben, jedoch nicht unbedingt von der sexuellen Lust. Uns gibt die sexuelle Lust nur vorübergehende Glückseligkeit. Unser Ziel sollte es sein, mit unserem Partner immerwährende Glückseligkeit zu erlangen! Wenn wir beim Sexualakt bewusst "meditieren" an das Om denken und uns bewusst werden, was hier passiert, kann sich auch die Kundalini sehr schnell erwecken.

    Allgemein kann ich von mir sprechen, dass für mich die perfekte Partnerschaft darin besteht, dass die beiden Partner immer füreinander da sind. Sich zur Seite stehen, ehrlich zueinander sind und sich wirklich lieben.
    Ich bin froh meine Seelenpartnerin und Traumfrau gefunden zu haben mit der ich all die Liebesformen erleben darf und erleben werde und das wünsche ich auch allen Forumsmitgliedern.

    Ich freue mich auf die Kommentare und weiteren Meinungen zur Liebe und Partnerschaft. Meine fällt leider etwas kurz aus :( da ich jetzt sehr zerstreut bin und mich diesbezüglich noch sammeln muss :)

    Atma Namaste

    Joshua
     
  2. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Aha! Ich dachte ja immer sie dient dazu, um Kinder zu zeugen, also anderen Seelen den Eintritt in einen physischen Körper und in diese Welt zu ermöglichen?

    Ich bin auch für ein gesundes Verhältnis zur eigenen Sexualität (alles annehmen ist sehr wichtig - nichts unterdrücken). Nur entleert körperliche Liebe die körperlichen, emotionalen und spirituellen Energiespeicher. Es schwächt dein gesamtes Wesen. Um bei deinen Griechen zu bleiben ... auch Pythagoras hat dieses Wissen an seine Schülerschaft weitergegeben, sie also Enthaltsamkeit gelehrt.

    Frage an Pythagoras: "Wann ist die beste Zeit für Geschlechtsverkehr?"
    Pythagoras: "Wenn man sich schwächen will."

    Quelle

    :D

    Das mit den verschiedenen Formen der Liebe, von denen du schreibst ist aber schon interessant. Da spürt man sie auch:



    lg
    Topper
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen