1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe und Hass

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von maiila, 22. Mai 2014.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Alan Watts brachte ein Zitat an:

    "If we are all supposed to love each other, love will cease to exist, because there is no hate to contrast it. "

    Wenn wir uns alle lieben sollen, wird Liebe verschwinden, denn es gibt keinen Hass mehr, der den Kontrast bildet.

    :)
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    hallo,

    wenn man denn Liebe und Hass als Gegensatzpaare nimmt :)

    ansonsten bin ich ebenso der Meinung, das es nur Liebe nicht geben kann,
    je mehr Menschen lieben, desto mehr Menschen werden sich nicht lieben :danke:
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Wie brennt ein Feuer, das man - sicherheitshalber - versucht zu löschen, bevor es sich überhaupt erst entzündet hat? :confused:
     
  4. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    und wenn man statt ´ lieben ´ nur erstmal den Anspruch umsetzten könnte, daß alle Menschen sich und ihre Umwelt anständig behandeln ( im Sinne von ´ was tu nicht willst ... ´ ) ?

    das erinnert mich an so manche Ausschußsitzung in dem gern zitierten Film : das Leben des B ...

    wenn man sich die Illusion aufbaut, die eigene Macht und die eigenen Handlungsmöglichkeiten würden sich über die ganze Menschheit erstrecken, dann sind auch Schreckensszenarien kein wirkliches Imaginationsproblem ;)
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Supposed to love each other entspricht leider nunmal keiner wie immer gearteten möglichen Wirklichkeit. Würde ich meinen.

    Also wird aus dem supposed to love each other als new-agig-weltfremde esoterische Fantasy entweder der selbstauferlegte Zwang, oder der von oben verordnete, alle anderen lieben zu müssen!

    Was als praktisches Resultat der beste Weg sein dürfte, so viel (unausagierten) Hass und Frust wie möglich zu erschaffen. Dieser wird sich allerdings vermutlich weniger ins Außen ergießen, sondern sich gegen den Wirt selbst richten, also ihn von innen heraus auf irgend eine Art und Weise zerstören, auffressen.

    Ich habe so etwas, nämlich jemanden gegen den eigenen Widerwillen, gegen die eigene Aversion bis Abscheu lieben zu wollen, um eben derartigen Konzepten gerecht zu werden, sie zu leben, aus damaliger natürlich völlig verblendeter esoterischer Sicht selbst versucht. Viel zu lange. Würde das allerdings keinem als wie auch immer geartete Lösung für was auch immer empfehlen.

    Im Grunde genommen ist das Ganze auf die Art ein völliges Selbstzerstörungs- oder Selbstbestrafungskonzept, als "Liebe" getarnt. Leider ist Watt's Ansatz selbst, wenn man ihn genauer betrachtet, auch bereits nichts anderes. Ein liebes- als auch lebensfeindliches Konzept, das vorgibt, etwas anderes zu sein.

    Man überhöht das eigene Scheitern an der Realität, indem man das Leiden als Liebe definiert, die erst durch noch mehr Selbstverleungnung, also noch mehr Leiden überhaupt erst erreichbar wird. Und schon hat man ein perfektes Märtyrer-Konzept, dessen (angeblich höheres) Ziel im Grunde genommen nur das eigene Scheitern an einer schier unauflösbaren Aufgabe sein kann.

    Ich finde da einen ganz unpathetischen, nicht irgendwie spirituell überhöhten Suizid, wenn man schon mit und in dieser Welt nicht klarkommt, zumindest sich selbst gegenüber wesentlich authentischer, als eine derartig bombastisch überladene Selbstinszenierung des eigenen Leidens, Scheiterns und Selbstmitleids.

    Aber natürlich, jeder wie er meint...

    (Ach ja, schaffen wir dann vielleicht gleich den Magnetismus auch ab, der ja sozusagen ebenfalls sowohl Liebe als auch Hass verkörpert?, Entweder Anziehung, oder Abstoßung. Wozu das wohl überhaupt gut ist? Und was wäre, wenn es keinen Magnetismus mehr gäbe? Grauer Einheitsbrei, also sozusagen die 24/7/365 Dauernovemberdepression? Im Grunde genommen wäre meines Erachtens genau das Watts' Empfehlung hier. Wünsche viel Vergnügen!) :D
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    liebe ist ein grosses wort
    und von hass nicht zu trennen
    vielleicht sogar diesselbe energie
    alles verschwindet in der leere
    energie...info...ewigkeit
    und wird neu aus ihr geboren...
    aus der sicht des beobachters gibts keinen unterschied
    das ewige spiel dieser beiden grundkräfte...
    du als individuum kreierst sie auf deine unverwechselbbare art...
    bzw wirst durch sie kreiert...who knows...
    wie hättens denn kern als teilchen oder welle..?
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.569
    Nicht Liebe & Hass, sondern Liebe ggü. Angst.

    Lg
    Any
     
  8. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.605
    Ort:
    Hessen
    du sprichst mir aus der seele.
     
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ich denke, dass Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit, weil Angst hat viele Gesichter...
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    angst beobachten lernen
    sie kommen lassen
    sie ist feige...:)und geht
    liebe bleibt...
    sie ist...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen