1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe in Gedanken

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Ronna, 10. Juli 2011.

  1. Ronna

    Ronna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo, ich möchte hier gerne über eine Liebe schreiben, die existiert obwohl sie eigentlich nicht existiert.

    Dazu möchte ich mal eine Userin (Sun42) aus einem anderen Beitrag zitieren:


    Ja, sie IST, die Liebe.

    Nun zum Thema: Wenn man jemanden Liebt, und der von den Gefühlen weis und sie jedoch nicht erwiedert so ist das ja eine einseitige Liebe.

    Was aber wenn man das Gefühl hat, die geliebte Person würde die Gefühle erwiedern, jedoch auf anderer Ebene?
    Wenn man die Nähe der Person fühlt, von ihr träumt, abends im Bett spürt wie sie einen umarmt und über die Wange streichelt?

    Dann könnt man verrückt sein und es sich einbilden.
    Aber könnte die Liebe denn nicht doch so existieren?

    Wenn die Gedanken an diese Person, eine Muse sind, wenn man dadurch Talente erwirbt oder fördert, damit neue Möglichkeiten bekommt, zu leben beginnt in der Kreativität...

    Ist es dann "nur" eine Lernaufgabe, eine Muse, die eben mal auftauchte im Leben?
    Kann die Liebe, die man in Gedanken spürt denn so real werden, realer als wäre man mit der Person "wirklich" zusammen?

    Muss man von solch einer Verbindung automatisch verrückt sein oder werden, muss sie einem schaden?

    Oder kann man über Jahre, ja viell. ein ganzes Leben mit dieser Liebe im Herzen glücklich sein, den Anderen immer bei sich fühlen, sich auf ihn verlassen ohne durchzudrehen?

    Hat man automatisch Realitätsverlust und wird krank?

    Mich würde eure Meinung dazu interessieren,
    freu mich auf viele Antworten.
    Glg Ronna
     
  2. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Danke Ronna :)

    Dann ist es die Seelenebene , und da haben wir uns eh alle lieb :umarmen:

    Dann ist es die Zwillingsflamme , jedoch nicht der Mensch. Weil der Mensch nur einen Aspekt von Flamme in sich trägt und eben ein Mensch ist. Mit allem was dazu gehört.;)

    Kann sie , natürlich. Aber nochmal ...nicht verwechseln mit dem Mensch der gefangen in seinem Verstand und Körper da steckt


    Es sind meistens Seelenverträge die wir gemeinsam mit ihnen vereinbart hatten. Wir helfen uns nur dabei GANZ zu werden. Jeder für sich selbst durch sie und durch uns

    hmm.. oft ist es EGO denken... weil die Person nur als Lernpartner da ist.
    Du spürst Flamme aber Dein verstand versucht es ja einzuordnen und denkt daher es ist ER (Mensch)

    Nein *lach* Du solltest nur daraus lernen und erkennen , und Dich selbst finden. Deine Selbstliebe :)
    Wenn es um die Person geht , wird die Liebe sich transformieren. Deine Zwillingsflamme bleibt aber trotzdem da , wenn Du sie schon spürst ;-)
    Nein , solange Dich nicht da rein steigerst. Erkenne was er Dir aufgezeigt hat.

    Alles Liebe
    Tina:)
     
  3. Ronna

    Ronna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke für deine Antwort:)

    Ja, das stimmt da haben wir uns alle lieb. Aber kann es nicht sein das es etwas zwischen der Seelenebene und der Menschenebene ist? Also wenn es "Menschlicher" ist als die Seelenebene....

    Hm..also an Zwillingsflammen glaube ich nicht wirklich. Auch nicht an Dualseelen, Zwillingsseelen und dergleichen. Aber ich glaube das zwei Seelen und die Menschen die dazugehören sich auf verschiedenen Ebenen ineinander verlieben können, ohne das es ihnen immer so bewusst ist. Frage ist eben nur welche Ebenen das sein können.

    Aber wenn der Mensch geboren wird, wir doch der irdische Körper zu einem Aspekt seiner Seele. Man kann das ja nicht einfach so trennen. Ich denke, während einer Inkarnation auf einem Planeten, wird die Seele erst durch die jeweilige Form der äußeren Hülle, in der sie geboren wird, komplett und vollständig.

    Ja an solche Seelenverträge glaube ich teilweise auch. Das man sich vor den Inkarnationen etwas verspricht und die Seele sich erinnern kann und dann der Hülle, dem Menschen, dem Irdischen Teil der Seele das immer wider zu verstehen geben will das da ein Versprechen oder ähnliches existiert.


    hm....die Gefühle die ich beschrieben haben, haben nicht viel mit Verstandesdenken zu tun. Nur wenn du jemanden ganz real bei dir fühlst, seinen Duft wahrnimmst, usw...ist das schon eigenartig. Ich glaube das da eben ein Weg gefunden wurde die Seele mitsamt von Teilen des dazugehörigen Menschen auf einer gewissen Ebene reisen zu lassen, so das sie tatsächlich anwesend ist.

    Wenn man schon öfter Thelepatisch Kontkate hatte und sich in der Materie ein wenig auskennt dann kann man gut zwischen eigenen und anderen Gefühlen und Gedanken unterscheiden. Jedoch diese "Besuche" einer Person sind was neues. Ich vermute auch das es was mit transformation zu tun hat, aber ich denke diese Person und die Gefüle sind was bleibendes, was sich niht nach der zeit oder nach belieben auf andere Personen oder Dinge transformiert oder projeziert.

    Ja, solche erlebnisse können einen verändern. Man macht Dinge die man sich früher nie getraut hätte. Aber nicht für wen anderen sondern für sich selbst.Man wird sich selber wichtiger. Man lernt daraus, entwickelt sich. Ist wohl Teil der Seelenverträge die man abgeschlossen hat.

    Alles Liebe
    Ronna
     
  4. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Liebe Ronna :)

    Kennst Du die Bücher " Die Prophezeiung der Celestine" ?

    Unsere Energiefelder ..... solange Du die Verbindung (Seelenverbindung) zu ihm zu lässt , wird er auch weiter in Deinem Energiefeld bleiben. Ist aber nicht gut , wenn das machst. Weil... dann kommst nicht weiter , und bleibst nur mit ihm verbunden. Somit hast auch weiter die Telephatiesche - Verbindung zu ihm. Bekommst seine Emotionen , alles , von ihm weiter mit. Magst dass wirklich?

    Was ist dann mit Deinem Leben ? Du magst doch bestimmt auch noch andere Türen öffnen , und schauen , was sie Dir da noch alles zeigen ?!

    Alles Liebe
    Tina
     
  5. Scharmane

    Scharmane Guest

    es war einmal eine liebe Person auf der Suche nach einem geeigneten Haus. So schaute sie hinter viele Türen, aber nirgends fühlte sie sich daheim, bis sie eines Tages die Tür öffnete u. es wie ein Blitz einfuhr "Ja, das ist es, genau das ist es!!"
    Doch nach dieser kurzen Freude bemerkte die Frau, das sie nicht das notwendige Geld hat, u. sich dieses Haus zu kaufen, u. von der Bank gabs sowieso keinen Kredit. Aber dieses Haus lies sie nun nicht mehr los, sie schaute sich zwar noch andere an, aber keines war so wie das eine Haus.

    So sprach sie zu sich "Ich werde alles mögliche tun, das ich dieses Haus beziehen kann, und hoffen, das es mir keiner zuvor wegschnappt."

    Und vielleicht schafft sie es ja auch, ihr Haus wirklich zu beziehen?
     
  6. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Vielleicht ............................. vielleicht auch nicht :zauberer1

    Und wenn vielleicht nicht , was dann ?
     
  7. Scharmane

    Scharmane Guest

    Da es ja um Ronna´s Haus geht, wird sie es selbst wissen, was sie tun will.

    Soll nicht unsere Entscheidung sein, wir können nur unsere Ansichten wiedergeben, das jeweilig passende suchen, umsetzen oder eben nicht muss sie eben genauso selbst, wie jeder andere.

    Aber selbst du kannst dir eben genauso wenig sicher sein, das sich hinter anderen Türen wirklich bessers finden lässt. Genauso spekulativ..findest net?
     
  8. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Ich war schon immer seeeeeehr neugierig :)
    Und mache gerne neue Türen auf , weil ich ja sonst nicht wissen kann , was dahinter sich mir zeigen wird :)

    Bisher haben sie mir immer wieder neues , aufregendes offenbart. Und ich wollte keine einzige missen , die ich inzwischen geöffnet habe.
     
  9. Ronna

    Ronna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Oberösterreich
    Liebe Tina,

    Diese Bücher kenne ich nicht wirklich. Habe davon gehört aber nicht darin gelesen.

    Ja das mit den Energiefeldern kann ich mir vorstellen. So was in der Art habe ich wohl gemeint.
    Wenn man mit dem anderen verbunden ist, muss man aber nicht feststecken. Man kann sich ja auch gemeinsam, gleichzeitig getrennt aber eben verbunden weiterentwickeln, oder?
    Deswegen meine Frage:


    Ja ich öffne gerne Türen, da hast du recht. Aber viell. muss man nicht alle die man öffnet wieder zumachen, nur um neue öffnen zu können.
    Kann man nicht mehrere Türen offen lassen? Das wird zwar in unserer Gesellschaft oft verurteilt, aber muss man sich immer für eine einzige Möglichkeit entscheiden?

    Alles Liebe
    Ronna
     
  10. Ronna

    Ronna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Scharmane,



    Ja, das ist eine schönes Gleichniss. Aber wer sagt dass man dieses Haus in der realität wirklich haben will? Viell. genügt einem ja der Gedanke daran, viell. ist man glücklicher wenn man es nicht besitzt?
    Ich weis es nicht. Habe dir ja schon mal Privat meine Situation geschildert und bin froh das du mich verstanden hast. :umarmen:


    Ja ich bin sehr froh über Ansichten und Meinungen. Man weis ja nie was einem hinter den Türen erwartet. Und ich möchte offen für viele neue Dinge bleiben und auch weiter lernen. Aber wie schon gefragt, muss man Türen immer zwangsläufig zumachen um neue zu öffnen?


    Glg Ronna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen