1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lichtwesen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von pestefa, 17. Mai 2017.

  1. pestefa

    pestefa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    243
    Werbung:
    Danke für Deine Aufmerksamkeit und wo die Aufmerksamkeit dessen komplett fehlt, kann mir diese schoene Erfahrung garkeiner nehmen. Liebe Grüße Pestefa
     
    Meikel3000 gefällt das.
  2. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Finde ich nicht. Es beschreibt genau das Licht, von dem ich die ganze Zeit redete.
    Jo, das ist wieder das andere, materieabhängige Licht. ;)
    Och, glaub mir, das Gehirn ist Licht. Bloß nicht die Art Licht, du du meinst. :)
     
    pestefa gefällt das.
  3. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.729
    Okay, vielleicht können wir uns auf Folgendes einigen:

    Wenn du Licht nicht als einen beliebigen, sondern als einen ganz bestimmten kommunikativen Ausdruck verstehst, dann handelt es sich in Wahrheit um eine bestimmte Intensität und Qualität an Aufmerksamkeit. Was sollte es sonst sein? Ohne Aufmerksamkeit wirst du kein Licht, in welcher Weise du es auch immer verstehen möchtest, bemerken können. Das ist eine Tatsache.
     
    pestefa gefällt das.
  4. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Ja, darauf können wir uns auf jeden Fall einigen. Aber das hat ja nun nix damit zu tun.
     
    pestefa und Meikel3000 gefällt das.
  5. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.729
    Viele Menschen benutzen zum Beispiel den Begriff "Licht" zur Beschreibung der Seele.
    Andere gar zur Beschreibung von Gott ("Ich bin das Licht der Welt").
    Wiederum andere Menschen benutzen ihn zur Beschreibung der geistigen Fähigkeiten, also die Gesamtheit der sinnlichen, sensorischen und kognitiven Fähigkeiten.
    Das alles ist aber nur eine Metapher.

    In Wahrheit handelt es sich um Aufmerksamkeits-Intensitäten und -Qualitäten.

    Begründung:

    Ohne Aufmerksamkeit wäre eine Seele nicht in der Lage, eine Seele sein zu können, weil sie zu absolut nichts in der Lage wäre und sie weder mitbekäme, ob sie selbst vorhanden ist, noch zu irgendeinem anderen kommunikativen Ausdruck fähig wäre.
     
  6. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Wie kommst du zu der Annahme, dies sei "nur" eine Metapher?
    Das trifft auf so ziemlich alles zu, was man bemerken kann. Metaphern gehören auch dazu.
     
  7. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.729
    Nimm mal den Begriff "Licht" weg, und beschreibe dann, was du eigentlich meinst, ohne den Begriff zu benutzen.

    Viele Esoteriker sehen den Begriff Licht gleichbedeutend mit Liebe.
    Verzichte auch mal auf das Benutzen des Begriffes Liebe.
    Du wirst feststellen, dass du in jedem Fall ein Bezugsverhältnis beschreiben wirst.
     
  8. pestefa

    pestefa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    243
    Hm, nun bin ich schon wieder beim Menschen angekommen;) lieber Arcturin, kann es sein, das unsere Sichtweise, Empfindungen, Stimmungen... auch bestimmend für das Licht erkennen sein kann. Ich kann in jedem Menschen Positives sehen, erkennen( Unvoreingenommenheit). Es gibt allerdings auch "gegenüber" wo alles andere als das gefragt ist. Mein Wille, Fähigkeit dort Licht zu finden, zwar ohne Garantie, dennoch der Wille dieses zu tun kann Erleuchtung geben...?liebe Grüße Pestefa
     
    Hyleg und Arcturin gefällt das.
  9. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.729
    Eine Anmerkung zur Erleuchtung (was auch immer man darunter verstehen mag):

    Wenn du Erleuchtung erlangen kannst, dann ist die Fähigkeit, die dir das Erlangen ermöglicht, höherwertiger als die erlangte Erleuchtung.

    Interessant, nicht wahr?
     
    pestefa gefällt das.
  10. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Ich sehe das wie du. Aber ich habe noch keine klare Antwort dazu gefunden.

    Jedes andere Wort wäre noch ungenauer. Ich muss ein Bezugsverhältnis beschreiben, weil das in der Sprache nunmal so funktioniert.

    Besteige den höchsten Gipfel in deiner Versenkung und dann nimm an, alle möglichen Wege hinunter zu beschreiten auf einem gemeinsamen Nenner, der einen Pfad zeigt, der nicht auf den Wegen, sondern im Gehen liegt. Dieser Pfad ist ein solcher aus Licht gewobener, dem Licht, das ich meine.
    Bitte entschuldige, aber Licht ist nunmal das treffendste Wort.
     
    Meikel3000 und pestefa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen