1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lichtnahrung

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von moezart, 4. August 2006.

  1. moezart

    moezart Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    37
    Ort:
    -CH-
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Mich beschäftigt seit einiger Zeit das Thema Lichtnahrung. Gibts hier Leute die den 21-Tage Prozess durchlaufen haben? mich würde interessieren wie ihr diesen erlebt habt und was ihr daraus für schlüsse gezogen habt...

    Alles Liebe

    moe... :escape:
     
  2. moezart

    moezart Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    37
    Ort:
    -CH-
    Schaut doch mal hier rein, interessant...

    www.lichtnahrung.blogspot.com

    :escape:
     
  3. opti

    opti Guest

    Also, wenn ich mir meine Lichtrechnung ansehe, dann weiß ich nicht, ob so'n Teller Erbsensuppe nicht billiger ist.
     
  4. sage

    sage Guest

    Mag ja sein, daß es ab und zu eine(r) schafft, tatsächlich nur von Licht(darf man noch atmen?) zu leben.
    Ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß und wie das funktionieren soll/kann, aber ok, bei der Glühbirne waren sicher auch einige skeptisch.
    Trotzdem werde ich solche Experimente nicht machen, erscheint mir persönlich ein bißchen wit hegeholt.


    Sage
     
  5. sage

    sage Guest




    Also atmen darf man noch. wenigstens etwas.
    Ich halte es für unmöglich, nur von Luft und Licht zu leben, schließlich ist der Mensche in Säugetier und keine Pflanze.
    Es hat bereits Tote gegeben und die "Dame" weigert sich, den Beweis anzutreten....
    Da ist was faul im Staate Australien.
    Das Schlimme an solchen "Heilsbringern" ist, daß sie immer Anhänger finden, die den Quatsch mitmachen bzw. es sich immer gewissenlose Subjekte finden, die den Blödsinn unterstützen, indem sie behaupten, selber nur noch von Luft und Licht zu leben.
    Das suggeriert unentschlossenen Interessenten/innnen, daß es tatsächlicht machbar ist und probieren es aus.
    Wenn sie dann feststellen müssen, daß das ganze ein großangelegter Schwindel ist, ist es meistens schon zu spät.
    Was den Haftungsausschluß in den Büchern angeht, ist es heute gängige Praxis, sich gegen Klagen zu schützen. Schließlich gibt es nicht nur geldgeile Autoren, sondern auch ebensolche Leser.



    Sage
     
  6. Mango

    Mango Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Kaufbeuren
    Werbung:
    Also ich muß auch sagen, dass ich das mit der "Lichtnahrung" nicht so recht glauben kann! Ein Mensch braucht Nahrung und Flüssigkeit zum Überleben und ich habe von Leuten gehört, dass sie nix mehr davon brauchen!
    Vor allem Flüssigkeit benötigt der Körper um sich von Giftstoffen zu reinigen und um die Organe ausreichend zu versorgen. OHNE NAHRUNG GEHT ES DOCH NICHT!
    Leute, die das mit der Lichtnahrung durchziehen behaupten auch immer, dass sie lediglich aus gesellschaftlichen Gründen essen...Was ja auch ein Wiederspruch für sich ist!
    Aber ich frage mich da, wo die Grenze zur Magersucht ist? Ist das Realistisch?

    Ich auf jeden fall halte nix davon und sehe das sehr kritisch!
     
  7. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    ich glaube auch dem blog nicht..nach 6 tagen dürften die Nierchen schon ziemlich kaputt sein..
    Kein essen..ok..das hält man locker durch , nach drei Tagen hat sich der Körper drauf eingestellt und geht auf "Reserve"..das kann man locker (als Mitteleuropäer^^) auch mal 3-4 wochen machen. Danach wird s kritisch.
    Man fühlt sich sogar euphorisch, weil Endorphine ausgeschüttet werden.
    Aber wer behauptet man könne dies machen , gibt lebensgefährliche Ratschläge.Nur von Licht leben, nur wenn man Chloropyll in den Adern hätte..haben wir aber nicht^^
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    ich geh jetzt was essen
     
  9. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Aso mir wird schlecht - und das nicht weil ich nichts gegessen habe, sondern weil sowas GEFÄHRLICH ist!
    2001 habe ich 6 Tage nichts essen können (weil ich nichts hatte), lediglich Wasser aus dem Wasserhahn war damals drin!
    Nach 3 Tagen habe ich fast nur noch geschlafen, selbst der Weg ins Bad, der nicht weit war, erschien mir wie im Nebel. Kreislaufprobs, Unwohlsein, Müdigkeit usw. waren die Folge.
    In diesem Jahr verlor ich 30 kg - heute habe ich die Spätfolgen davon zu tragen als auch zu verantworten.

    Ich verstehe nicht wie jemand freiwillig sowas machen kann!

    Micha
     
  10. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    Werbung:
    also ich finde die idee, sich von licht zu ernähren super. keine schweren taschen mehr zu tragen, kein schlange stehen im supermarkt....nach dem essen muß man nicht mehr ausfwaschen.
    abnehmen tut man auch noch dabei. fetzt. ich hoffe die idee setzt sich durch.

    nur wie ist das den mit abendbrot ? das fällt dann wohl aus. weil abends ist es doch schon dunkel,also kein licht mehr da. aber man kann ja zur not auch zu mittag mehr licht essen, dann kommt man wohl gut über die nacht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen