1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lichtes und finsteres .. bzw. gut und schlecht

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 17. September 2005.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    .

    Ein Mensch der nur noch positives zu denken vermag .... [​IMG]

    Nein oder Ja ist hier die Frage ...

    Ist ein Nein etwas derart schlechtes ?


    Was wenn ein Menscherl daher kommt, und sagt:
    Unterschreibe mir hier mal eben 10 Versicherungsverträge
    blanko .. den Rest fülle ich Ihnen da servicehalber selber aus ?

    Und eine Skala:

    - = schlecht ? + = Gut ?
    - < 10-8-6-4-2-1-0-1-2-4-6-8-10 > +
    ....... kalt .................... warm



    Ist kälte schlecht, weils das Speiseeis so lecker zum Genuß erhält ?
    Ist kälte gut weil wir bei minus 25 Grad so schön ins schwitzen kommen ?

    Wo liegt die Mitte ... die ausgeglichene ?

    Ich meine ziemlich simpel .... landet irgendwo rechts der 0 der Skala
    ... in ungünstigen fällen gar schon erlebt das guter Freund durch solch
    überxtreme Lichtdenkerei immer mehr immer mehr und immer mehr davon
    bedauerlicher Weise na wo gelandet ist ? In netter Klinik da sein denken
    ihn derart überbermannte .... dazu gar noch rechtlich schön entmündigt.

    Fazit: Was ich sagen möchte ...

    Sollten wir da nicht besser auch unsere minus Seite in uns selbst erkennen,
    nicht verneienen zulassen ... und beide Seiten ausgleichend in eine Synthese
    sprich einheit bringen... und irgendwann die 0 der Mitte zu erreichen vermögen.
    Die 0 die hin ins große NICHTs = Gott führen wird ?

    Na ist das nicht einen Gedanken Wert ?

    Mit göttlichen Grüßen ...

    Luzifer


    [​IMG]
     
  2. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Na ist das nicht einen Gedanken Wert ?

    Ja, dann komm ich ja wieder nicht zur Mitte wenn ich denke :D :lachen:
     
  3. vittella

    vittella Guest

    luzifer: Sollten wir da nicht besser auch unsere minus Seite in uns selbst erkennen,
    nicht verneienen zulassen ... und beide Seiten ausgleichend in eine Synthese
    sprich einheit bringen... und irgendwann die 0 der Mitte zu erreichen vermögen.
    Die 0 die hin ins große NICHTs = Gott führen wird ?


    das klingt nach Anstrenung :o
    oder haste das Rezept dabei :confused4
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    .

    Vielleicht verstehst das drobibe Texterl besser wenn Echtschreibfehler erkannt.

    verneienen = vereinen ... na vielleicht mag dem einen oder anderen solch ein Echtschreibfehler
    im gesamten Kontext schneller auffallen... leider lasst sich hier im Board ja nicht lange
    nachträglich editieren.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :schaukel:
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Aaaah zur Mitte Du kommen möchtest ...
    .. dann lese meinen nächsten Beitrag zu meinem Thema hier
    aus anderem Forum dazu ...

    [​IMG]


    Die wirklichte Mitte vereint alles in ein Einheit, letztendlich zurück in den Ursprung bringend.

    Viele Menscherl meinen zwar schon in der Mitte zu sein, jedoch sugestierten
    sie sich diese irgendwie in den Plusbereich, und vereinten nicht die Gegenpolarität
    zu einer Synthese.
    Somit kracht es bisweilen leider auch in vielen Lichtforen ....

    ... eben weil es verdammt schwer erscheint, die Gegensätze der Polaritäten
    zu vereinen.
    So einfach ist das nichts mit der 6, da derzeit erst die 4 = Öffnung in der Welt
    in Erscheinung tritt die zunächst von der 5 = ( erkennen der ) Sichtweisen geschlagen
    werden muß, bis die 6 = die Polaritäten der Sichtweisen verbunden werden können.


    Liebes Grüßerl - Luzifer -

    :schaukel:
     
  6. Lady Arcana

    Lady Arcana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Werd dann auch mal meine Meinung kundtun...
    Ich denke, das Gute kann ohne das Böse nicht sein... ist ein uralter Spruch (studier ja auch Alte Geschichte) und triffts auch ziemlich...

    Wenn jetzt eine Seite im Menschen die Oberhand gewinnt, ists net so gut... aber wie kann man das vermeiden?, werden sich einige Leute fragen.

    Darauf gibt es 2 Antworten:
    1. Gar nicht
    2. So halt

    zu 1.: Sobald man sich darüber Gedanken macht und nachrechnet kann man nicht mehr damit rechnen, dass die beiden Seiten im Gleichgewicht bleiben... da hilft auch die beste Rechnerei nicht mehr so wie:
    "Ich hab heut einer alten Dame über die Straße geholfen, das ist 4 Punkte Plus, dafür hab ich einem Kind sein Spielzeug geklaut, das sind aber 5 Punkte Minus! Jetzt fehlt mir noch ein Pluspunkt!"
    Das ist jetzt ein blödes Beispiel, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine.
    So klappts nicht.

    zu 2.:Wenn man sich keine Gedanken darüber macht, bleibt man von selbst im Gleichgewicht... man kann mal einen Schlechten Tag haben und jedem Menschen den man trifft auf die Nerven gehen aber dafür hat man eine Woche drauf einen guten Tag und ist zu jedem freundlich und hilfsbereit.

    Man muss allerdings akzeptieren, dass man nicht das Gute in Person sein kann, was leider viele Leute versuchen (oder das Böse in Person, versuchen auch einige, aber nicht so viele). Der Rest geht dann praktisch von selbst.
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Luzifer,
    bei Deiner Skala stimmt etwas nicht.

    - < 10-8-6-4-2-1-0-1-2-4-6-8-10 > +
    kalt .............. warm ............... heiss

    Und, sind wir nicht alle Warmduscher?
    Und liegen nicht die Probleme darin, daß wir dies verleugnen?

    LG

    Olga
     
  8. Ich würde das mit "kalt--------Temperatur-----heiss" deklarieren, oder auch Wippe = mal oben, mal unten sein.... :schaukel:


    ...Ich bin übrigens auch ein "bei grün über die Ampel Geher".... :)


    Lieben Gruss
    ;-)
    Maria
     
  9. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Na ich habe die Synthese berücksicht, schaut ....
    Zunächst schlägt der Mensch extem auf der Skala aus ...
    .. im Laufe seiner inkarbativen Entwicklung die Dinge in
    Synthese bringend ... immer weniger ... schafft er völlig
    in die Mitte zu kommen ... in völliger Synthese kann vermag
    er dem Affenstall der Inkarnationen verlassen zu können.

    Nur zu dumm, daß der derzeitige Mensch auf seine 666 nicht
    überschreiten kann .. da ihm der Schöpfer da leider eine Grenze
    hat gesetzt haben soll. ( Dieser Absatz nach Friedrich Weinreb,
    jüdischer Rabbi. )

    Grüßli - Luzifer -

    :schaukel:
     
  10. Werbung:
    Weinreb war Kabbalist - ich gehe mal davon aus, dass er dies eher so meinte, dass man nicht schlechter werden kann als man vom "Bösen" annimmt. Denn die 666 steht ja schon allgemeingesagt für eine durch und durch "böse" Wesenheit - eine noch "bösere" gibts nicht!

    Genau weiss ich nicht, ob die 666 auch für Malkuth steht - die unterste Sephirot im Lebensbaum. Diese steht in der Kabbalah eigentlich für die Materie, die Welt, so wie wir sie jetzt kennen, vollkommen abgeschnitten vom Licht.
    Dieses Licht muss man sich wieder "erarbeiten", indem man die vorhandenen Gefässen (Ego) zerbricht und dadurch neue entstehen, die in der Lage sind wieder Licht aufzunehmen. (Ich mach mal ne Kurzversion - wird sonst zu lang)

    Zu Malkuth wird in der Kabbalah eindeutig gesagt, das der Schöpfer (eigentlich wir, wir wissen es bloss noch nicht - manche Kabbalisten auch nicht) mit Malkuth eine Grenze gesetzt hat, um der Empfänglichkeit für "das Böse" eine Grenze zu setzen. Es geht nur bis hier - nicht weiter, von hier aus gehts, so man will, wieder aufwärts....

    Lieben Gruss
    ;-)
    Maria
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. FIST
    Antworten:
    85
    Aufrufe:
    4.391

Diese Seite empfehlen