1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Licht und Schatten oder wie seht ihr das?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Didl, 15. Oktober 2009.

  1. Didl

    Didl Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    288
    Werbung:
    Guten Abend!

    Ich hab mal eine Frage, vielleicht geht es dem ein oder anderen ähnlich wie mir...nun gut.

    Ich bin schon sehr lange mit meinem Partner zusammen...seit den 80ern:D
    Er war nie mein Typ, hat mich aber doch irgendwie erobert mit seiner ruhigen, liebenswerten und verständnisvollen Art!

    Jetzt 20 Jahre später ist er genau das Gegenteil! Er fühlt sich eher zum "Bösen" hingezogen, damit will ich nicht sagen dass er Satanist ist, er ist aber schon eher für diesen Bereich offen, von Gott, (oder warum er zulässt, dass soviel Leid und Elend auf Erden ist) hält er nicht viel. Dass er nicht an ihn glaubt, glaube ich allerdings auch nicht.
    Auch sein Charakter ist eher dunkel...er ist pessimistisch, jähzornig und fühlt sich von der Menschheit missverstanden - ja er hasst die Menschen sogar!!!(Eigene Aussage)
    Auf der anderen Seite würde er für seine Familie sein letztes Hemd geben! (Mich und unser Kind)
    Was hat es mit diesem Verhalten auf sich? :confused:Er kann ja auch manchmal mit Worten sehr verletzend sein:-(

    Ich dagegen versuche so gut es geht mein Leben zu Leben, ohne Hass und böse Worte. Glaube an Gott, bete hin und wieder, gehe zwar selten in die Kirche, aber ich fühle mich mehr zu Menschen hingezogen, die auch Liebe und Wärme ausstrahlen! Vor allem mag ich Menschen die gerne lachen und Humor haben. Mein Mann dagegen lacht recht selten und wenn, dann nur wenn er einen dummen Witz gelesen hat oder ähnliches...

    Was meint ihr?
    Hat unser Liebe noch eine Chance?

    Ich merke von meiner Seite aus, dass ich ihn schon noch sehr mag (eher wie einen Bruder) aber dass wir sonst nicht mehr viel gemeinsam haben!

    Wer weiss einen Rat?
     
  2. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    UI vielleicht braucht eure beziehung nen neuen kick, rede doch mal mit ihm über alles was du denkst was du fühlst ... stell ihm selbst deine fragen.

    lg
     
  3. peckoline

    peckoline Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Sachsen
    Männer um die 40 sind in ihren Wechseljahren, sie stellen sich die Frage - was habe ich bis jetzt im Leben erreicht, was hat das Leben für einen Sinn. Viele Männer fangen in dem Alter an mit sich und der Umwelt unzufrieden zu werden, werden mitunter aggressiv. Das ist auch die Zeit, wo sich viele Männer von ihren Frauen trennen, um sich selber zu beweisen, dass sie noch wer sind. Sie suchen sich Affären und bestätigen somit sich selbst. Sollte eine Ehe "eingefahren" sein, muss dringend daran gearbeitet werden. Sie brauchen in der Zeit viel Komplimente und Bestätigung sowie mal raus aus dem eintönigen Leben im Schlafzimmer, denn ein Mann idendizifiert sich leider nun mal sehr über sein Geschlechtsteil. Viel haben in der Zeit auch eine erektiele Dysfunktion, was sich aber meist wieder gibt. Frauen haben meist um die 30 solch eine Krise.
     
  4. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    Bin zwar um einiges jünger aber du beschreibst sehr haargenau meinen Ex.
    Wir waren wie Feuer und Wasser....
    Und sein Hang zum Teuflischen war stark ausgeprägt und ich komplett umgekehrt. :rolleyes:

    Ich als optimistischer Mensch bin mit der Beziehung nicht mehr klar gekommen und er mit meinen Ansichten auch nicht. Sogar am Ende als wir über die Beziehung gesprochen haben WUSSTE er noch alle negativen Dinge :rolleyes: und bei mir war nur noch Sonnenschein ;)

    Jedenfalls fragte ich mich auch oft wie so was zusammen passt aber wir haben uns angezogen... anders kann ich es mir nicht erklären. Und ja - mit seinem Pessimismus holte er mich schon sehr oft auf den Boden der Tatsachen zurück ;)

    lg Silke
     
  5. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Liebe Didl,
    für mich hört sich das so an als wäre er selber unzufrieden mit sich und findet halt keine andere Art das auszudrücken! Redet ihr denn darüber Was euch stört im Leben? Um etwas darüber zu sagen müsste ich etwas mehr erfahren! Im allgemeinen kann man sagen Negatives zieht Negatives an.
    lg Duffy
     
  6. Didl

    Didl Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    288
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Duffy zu deiner Frage...wir reden, ja,aber nur belangloses Zeug.
    Gestern erst bin ich zu ihm und hab ihm gesagt dass es mir nicht gut geht...er...warum, ich ...weil ich Probleme habe!
    Schnarch...arme Maus und kurz gestreichelt(über Kopf)

    Er hat seit zwei Jahren MS, er hat es länger, ich kenne ihn schn 23 Jahre, aber seit 2007 ist es öffentlich in den Akten dass er MS hat!

    Und nun kommt er mit Mitte 40 in Pension!
    Und er fühlt sich wohl dabei, wird immer dicker weil er sich nichts bewegt!
    Schläft bis Mittags und dann bist nachts vor dem PC!

    Ich weiss nicht mehr weiter...echt nicht:confused:

    Und wenn er sich ganz angepisst fühlt, droht er mit Selbstmord oder schlimmer...:wut1:

    Irgendwie hasse ich ihm!
    Andereerseits liebe ich ihn...komisch nicht:confused:
     
  7. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Werbung:
    Hallo Didl!
    Für mich hört sich das so an als würde er sich selbst aufgeben! Ich verstehe deinen Zwiespalt... einerseits liebst du ihn, weil er ja noch immer der ist mit dem du dein Leben verbringen willst, andererseits lässt er sich selber hängen und ist an nichts mehr so richtig interessiert! Man könte sagen er hat seinen Lebensmut verloren. Er steckt in einer Kriese, will es aber nicht wahr haben! In solchen Situationen ist es schwer überhaupt an den jenigen ran zu kommen! Ich denke ihm ist nicht bewußt was er auch dir damit antut! Was ich dir raten kann ist auf jeden fall mit ihm zu reden, so das er dich auch ernst nimmt, selbst wenn er nicht zuhören will, dann suchst du dir nen Moment in dem er nicht flüchten kann! Kommunikation ist so wichtig und gerade wen etwas nicht stimmt in einer Beziehung, werden die Probleme immer größer, wenn man sie einfach still schweigt.
    lg Duffy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen