1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Licht und Liebe

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Rose2, 25. Mai 2013.

  1. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    Werbung:
    Angenommen alles im Universum würde nur aus Licht und Liebe bestehen.
    Was würde das für den Menschen bedeuten?
    Und gäbe es dann überhaupt einen Gott?
    Oder wäre - was ja sehr esoterisch gedacht ist - die Ganzeit von Allem insgesamt Gott.
     
  2. Adelicia

    Adelicia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    140
    Laut Bibel Gott ist überall, oder?
     
  3. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    Ja aber ein Gott der quasi die Ganzeit von Allem ist ist ja kein personifizierter Gott mit einem eigenen Willen sondern mehr eine kosmische Energie. Das ist doch ein wesentlicher Unterschied im Weltbild. Ist Gott sowas wie eine kosmische Harmonie oder ist er ein eigenes Wesen mit einem eigenen Willen, eventuell sogar der Möglichkeit in eine menschliche Gestalt zu schlüpfen?
     
  4. Adelicia

    Adelicia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    140
    ''Ein Gott, der über allen, durch alle, in allen ist'' Eph 4,6


    aber ich weiss es nicht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  5. Adelicia

    Adelicia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    140

    Du hast sehr interessante Frage gestellt. Ich kenne nicht die Antwort...
    ''Er'' kann Alles sein, also vielleicht beides gleichzeitig; kosmische Energie, Harmonie, UND Person in EINEM ?
     
  6. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    Gott als Mensch? Der Mensch als Gott? Wo machen wir die Unterschiede fest?
    Ja und nicht zu vergessen der Reigen an "heidnischen" Göttern?
    Gibts da dann eine klare Hirarchie, so wie bei den alten Griechen oder Römern?
    Bestehen zwischen den Göttern dann qualitative Unterschiede?
    Oder sprechen wir hier nur von dem "Einen" - Adonai Elohim?

    Was wen der Weltenschöpfer ein kleines Kind ist, welches das Universum schuf um sich
    einen Spielplatz zu kreieren? Erde und Menschen um ein hübsches Spielzeug zu haben?
    Da bliebe nur zu hoffen daß dieses Kind nie erwachsen wird und sein
    Spielzeug aufgrund mangelnden Interesses einfach wegwirft!

    Vielleicht liegt die Erde ja schon seit millionen von Jahren in der Spielekiste ...
    ... wär eine Erklärung warum sich alles so chaotisch entwickelt hat. ;)


    Euer, der Möglichkeiten unzählige sehende, Ischariot
     
  7. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    wenn du dein Leiden kurierst findest du auch Gott.
    (ausprobieren!)
     
  8. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Wenn alles Licht und Liebe ist, sollte man Gott fragen, woher das Leiden kommt?
     
  9. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    nein, das findest du selbst heraus
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Wenn alles Gott ist, wer bin ich, dass ich ihm in die Quere komme?

    So sind faule Ausreden: Das Gute ist von Gott und das Böse vom Menschen.
    Und von wem ist der Mensch?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen