Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Licht und Dunkel in unserer Welt

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Terrageist, 24. August 2019.

  1. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.445
    Werbung:
    Ich weiß ja nicht, wonach du suchst, wenn du es selbst nicht genau sagen kannst; aber es liegt sicherlich Achtsamkeit in dem Erkennen, dass das Dunkle das sich verbergende Licht ist; und das Licht ist das kommunikative (und möglicherweise manipulative) Dunkel...
     
    Terrageist und LalDed gefällt das.
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.283
    Das gefällt mir, danke :)
    So in die Richtung geht, was ich ahne....
     
  3. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    3.445
    Dunkelheit ist das Fehlen von Licht, aber Licht ist mehr als das Fehlen von Dunkelheit.

    solange Licht, Licht ist, gibt es nur dieses Alleinige, in dem Moment wo ein polares Bewusstsein diesen Begriff, dieses Licht erkennen möchte, braucht es einen Gegenpol.

    Am Anfang war das Licht, aber in dem Moment wo wir auf die Stufe der Polarität kommen braucht dieses Licht einen Gegenpol, oder braucht unser Bewusstsein einen Gegenpol, nämlich die Finsternis, oder die Dunkelheit im Licht noch erkennen und um es wahrnehmen zu können.

    Wir brauchen auf der Stufe der Polarität einen Teufel um Gott denken zu können, die Dunkelheit um Licht denken zu können.

    Damit wird der Teufel , die Finsternis, die Dunkelheit zum Diener des Lichtes, es ist eine Hilfskonstruktion die durch die Polarität des Bewusstseins entsteht, sie war vorher gar nicht da, das weiss die Mythologie, deswegen heisst jener Teufel auch „Luzifer“..!

    Luzifer heisst wörtlich „der Lichtträger“.!

    Die Dunkelheit ist immer der Träger des Lichts, es ist das was Licht wahrnehmbar macht und ohne diesen Träger, ohne diese Finsternis, in einem Polaren Bewusstsein nicht denkbar, nicht begreifbar, nicht wahrnehmbar.

    Das ganze ist eine Hilfskonstruktion und existiert gar nicht und weil es nicht existiert verschwindet es auch wieder wenn die Polarität aufgehoben ist.

    Das kann man im physikalischen Bereich sehen.

    In einem Raum mit Licht, draussen ist es dunkel und man öffnet die Fenster und die Türen um die Dunkelheit rein zu lassen, was geschieht..?..der Raum wird nicht dunkel, die reinkommende Dunkelheit wird transmutiert in Licht, oder ein dunkler Raum und draussen ist das Licht, beim öffnen von Fenster und Türen kommt das Licht in den dunklen Raum, wieder transmutiert das Licht die Finsternis und es wird hell, wenn beide sich begegnen wird dieser Prozess immer in Licht enden, was auch der Grund ist weshalb alle Mythologien lehren, das Finsternissmächte das Licht meiden, wenn sie es nicht meiden werden sie selbst zum Licht.
     
    Terrageist gefällt das.
  4. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    12.957
    Ne.. brauchen wir nicht mehr.. ich nicht ..

    Kann auch schon hier auf Erden verschwinden ... kommt nur auf den eigenen Glauben an...

    wer es nicht glaubt, der kanns auch nicht.
     
    Dyonisus und Terrageist gefällt das.
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    2.736
    So gesehen ist es nur eine Geschichte, ich würde sie nicht als "Schöpfergötter" bezeichnen und auch bzw. nicht als unsere.
     
  6. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    2.736
    Werbung:
    Klar. Ich schaue mir sowieso die meisten Nachrichten nicht an. Ich will nur einen Hinweis geben und auf etwas aufmerksam machen.
     
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    3.445
    ja ok..
     
    Leopold o7 und Terrageist gefällt das.
  8. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    2.736
    Man könnte vielleicht Licht und Dunkel von "Gut und Böse" trennen bzw. es auch mit deren Hilfe besser verstehen.

    Wenn man von Aufhebung der Polarität spricht, vielleicht ist auch Dualität gemeint, ich kann das nicht so recht unterscheiden. Vielleicht meint Polarität die "Extreme", während Dualität einfach die Zweiheit meint, dass alles zwei Seiten hat.
    Man kann / könnte sicher auf Erden so leben, dass man den Weg des "Guten" oder des "Lichtes" wählt.
    Wenn man es denn so einschätzen möchte.

    Ein "zu gut" würde evtl. bedeuten, jemand verausgabt sich völlig und wirft sich selbst den anderen mehr oder weniger "zum Fraß vor", weil er ist ja so gut und so uneigennützig. Andererseits wiederum ist ein gewisses Maß an "böse" ja nichts anderes als zu sich selbst zu stehen und seine sieben Sachen zusammenzuhalten.
    Man muss nicht jedem sein letztes Essen anbieten und in seinem Bett schlafen lassen, während man dann vor der Haustür liegt.

    Es gibt auf Erden Mann und Frau, verschiedene zwei Seiten, von denen man meistens gern in einer ausgeglichenen Form beides hat.

    Das rechte Maß dann würde ich als das "Gute" bezeichnen.

    Bezogen auf Licht und Schatten bzw. "Dunkelheit". Bin ich in der heißen Wüste, sehne ich mich nach ein wenig Schatten und Dunkelheit.
    Kommt das Licht durch die Bäume, und das Blätterdach gibt ein gewisses kühles Maß an mich weiter, finde ich das wunderschön.

    Ich kann tatsächlich Licht und Schatten nur das eine durch das andere kennen, trotzdem kann das rechte Maß gelebt werden.

    Dann gibt es das "Böse" in dem Sinne nicht, evtl. aber als Umgrenzung oder "Rahmen", damit man sagen kann, dass es das "nicht" gäbe. :)
     
    LalDed und Leopold o7 gefällt das.
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.445
    Licht ist kein Begriff.
    Du erkennst es bereits vor dem Begreifen.

    Der Anfang liegt bereits in der Polarität, sein Gegenpol ist das Ende.
    Naja, die klügeren Dunkelmächte sonnen sich im Rampenlicht der Bewunderung, denn Licht ist nicht gleich Licht, manchmal auch nichts weiter als Helligkeit. ;)
     
    LalDed gefällt das.
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    20.445
    Werbung:
    Dualität ist die Zweiheit, Polarität ist die Einheit.
    Wenn man bei den Fakten bleibt, gibt es in der Natur nur das Prinzip der Polarität.

    Denn Dualität sagt, dass sich Gegensätze widersprechen, während die Polarität sagt, dass sie einander bestätigen.

    Wäre die Dualität wahr, so hätte es die Erde an ihren beiden Polen längst auseinander gerissen, + und - würden nicht einander anziehen, sondern abstoßen, und Mann und Frau würden keine Kinder zeugen können. ^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden