1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

letzte Vortsetzung der Hymmne...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Kalki, 21. Juli 2010.

  1. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    tn_Hindu+Elephant.jpg
    Strophe XXXVIII
    Mache die Reinheit zu deinem Schmelzofen und Geduld zu deiner Schmiede; mache des Meisters Wort zu deinem Amboss und Wahres Wissen zu deinem Hammer. Mache Ehrfurcht vor Gott zu deinem Blasebalg und entzünde damit das Feuer der Härte; und im Schmelztiegel der Liebe schmelze den Göttlichen Nektar. Nur in einer solchen Prägung kann der Mensch Eins werden mit dem Wort. Doch diejenigen allein, die in Seiner Gunst stehen, können diesen Pfad beschreiten. O Nanak, auf wen Er voller Gnade schaut, den erfüllt Er mit Ewigem Frieden.
    Epilog
    Die Luft ist der Meister, das Wasser der Vater und die Erde die Mutter; Tag und Nacht sind die beiden Ammen, in deren Schoß sich die ganze Welt abspielt. Unsere Handlungen, ob gut oder schlecht, werden vor Seinen Richterstuhl gebracht, und unsere eigenen Taten werden uns aufwärts steigen lassen oder in die Tiefe stoßen. Jene, Die Sich mit dem Wort verbunden haben, Deren Mühen werden enden, und Ihr Antlitz wird voll Glanz erstrahlen. Nicht nur werden Sie erlöst sein, o Nanak, sondern viele andere werden mit Ihnen die Freiheit finden.

    Nanak und Kabir wirkten zur selben Zeit um das 14. Jahrhundert und sie schufen die höchsten Meditationswege, die bis in die heutige Zeit ohne Unterbrechung in Takt sind. Der Sufi Orden und die Sant Mat Lehre.
    Lg
    Kalki
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.071
    Ort:
    burgenland.at



    Es versteht sich wohl von selbst in Allem Gott zu erkennen und zusammenfassend zu betrachten. Aber dann erschrickt man, und das Unvollkommene, die Natur, wird ausgeklammert davon.

    Übrig bleibt ein „positives Denken“ in dem alle Werte angestrebt werden sollen die dazu dienen das Sein des Menschen zu ermöglichen und zu verlängern.

    Dieses Wunschdenken nennen wir dann Gott.




    und ein :cool: :weihna2 :weihna1
     
  3. maria45

    maria45 Guest

    Kalki:
    Strophe XXXVIII
    Mache die Reinheit zu deinem Schmelzofen und Geduld zu deiner Schmiede; mache des Meisters Wort zu deinem Amboss und Wahres Wissen zu deinem Hammer. Mache Ehrfurcht vor Gott zu deinem Blasebalg und entzünde damit das Feuer der Härte; und im Schmelztiegel der Liebe schmelze den Göttlichen Nektar. Nur in einer solchen Prägung kann der Mensch Eins werden mit dem Wort. Doch diejenigen allein, die in Seiner Gunst stehen, können diesen Pfad beschreiten. O Nanak, auf wen Er voller Gnade schaut, den erfüllt Er mit Ewigem Frieden.
    Epilog
    Die Luft ist der Meister, das Wasser der Vater und die Erde die Mutter; Tag und Nacht sind die beiden Ammen, in deren Schoß sich die ganze Welt abspielt. Unsere Handlungen, ob gut oder schlecht, werden vor Seinen Richterstuhl gebracht, und unsere eigenen Taten werden uns aufwärts steigen lassen oder in die Tiefe stoßen. Jene, Die Sich mit dem Wort verbunden haben, Deren Mühen werden enden, und Ihr Antlitz wird voll Glanz erstrahlen. Nicht nur werden Sie erlöst sein, o Nanak, sondern viele andere werden mit Ihnen die Freiheit finden.


    wunderschön, die ganze Hymne :danke:

    Kalki: Nanak und Kabir wirkten zur selben Zeit um das 14. Jahrhundert und sie schufen die höchsten Meditationswege, die bis in die heutige Zeit ohne Unterbrechung in Takt sind. Der Sufi Orden und die Sant Mat Lehre.
    Lg
    Kalki


    nun, jeder Glaube hält seine Religion für die höchste, solange er sich noch einer bestimmten Religion angehörig fühlt.
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom kali.


    guru nanak war meines wissens kein sufi sondern der gründer der sikh relligion. so habe ich es mindestens im goldnen tempel der sikh's erfahren.

    shimon
     
  5. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Nanak.jpg.jpg Kabir.jpg

    Guru Nanak, als er da Jap Ji schrieb, war nur Nanak, weil es noch keine Sikh gab, Religionen werden immer er im Nachhinein installiert, ist dir das entgagen?
    Guru Nanak schuf die spirituelle Linie der Sant Mat Meister. Was die Menschen nach ihm schufen ist gefährlich und undurchsichtig, eine Religion halt...so wie alle Religionen, von Falschauslegern regiert werden..und der Mensch ist unfähig zu unterscheiden...leider, das ist seit Atlantis so...mom
    Bei Kabir Sahib das selbe, er war Schuster, er schuf die Sufi Linie, die ebenfalls bis in unsere heutige Zeit überliefert wurde, ohne Unterbrechung.

    Lg
    Kalki
     
  6. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    warum sind die menschen unfähig das falsche vom richtigen und krankes vom gesunden zu unterscheiden und was hat das mit atlantis zu tun? fehlt ihnen die geistige brillianz und trennschärfe? ist nicht jede seite eines schwertes sich gleich?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen