1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

letzte Rettung bei ZÄHNEKNIRSCHEN

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von gertrude2, 12. Juni 2009.

  1. gertrude2

    gertrude2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,
    ich versuche mein Problem so kurz als möglich zusammenzufassen:

    Bin 40 Jahre alt und habe seit Jahren extreme Probleme mit dem „Zähneknirschen“.
    Das geht zur Zeit soweit, dass ich morgens mit starkem Kopfweh,
    Nackenschmerzen usw. aufwache und total müde und erschlagen bin.
    Habe auch eine neue „Beißschiene“ vom Zahnarzt bekommen
    ( hat ein kleines Vermögen gekostet….), denn die alte habe ich
    sprichwörtlich“ in Kleinteile“ zerbissen. Bringt aber letztendlich gar nichts!
    Mein Zahnarzt ( Spezialist auf diesem Gebiet )
    - und das ist nicht der erste Arzt- der sich mit meinem Problem auseinandersetzt,
    ist am Ende und weiß auch nicht mehr weiter….
    -beim Heilpraktiker war ich auch schon….kein Erfolg!

    Kennt denn irgendjemand vielleicht in diesem Forum
    Personen, die mir weiterhelfen können oder hat von einem
    ähnlichem Fall wie dem meinen schon mal was gehört,
    und weiß Hilfe und Rat……???
    Schamanismus.........wäre das was für mich???

    Ich wäre unendlich dankbar!

    Vielen vielen Dank im vorraus an alle,
    die mir weiterhelfen oder einen Tipp haben.
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo Gertrude,

    ich erinnere mich in dem Zusammenhang etwas über unterdrückte Wut gelesen zu haben.
    Was macht dich in deinem Leben wütend und so hast du das Gefühl, diese Wut nicht ausdrücken zu können?

    Evtl. hilft das ein wenig oder sonst wer hier hat Rat.

    Grüße,
    Diana
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Gertrude, habe bestimmt schon zwanzig Knirschienen "geschrottet", aber alle haben die Krankenkassen bezahlt ... .

    Wie der Volksmund schon sagt " ... da muß man die Zähne zusammenbeißen ...". :D.
     
  4. gertrude2

    gertrude2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    ....Zahnschienen zahlt die Krankenkasse nur,
    wenn es sich um ein Standard-Modell handelt.
    Das ist ein Modell, das nicht dem Kiefer angepasst wird....
    das sitzt halt irgendwie drin.....und ist laut vieler Zahnärzte
    Schrott.......
    Du kaufst Dir ja auch nicht irgendeine Hose, obwohl Du nicht in Sie
    hineinpaßt......oder???
    ...und es hilft mir ja auch nicht, wenn ich mein Leben lang
    Zahnschienen zerbeise......
    ich möchte, daß dieses Problem behandelt wird.......
    und da muß es doch noch was anderes geben auf dieser Welt
    als eine Kunststoffzahnschiene.........oder???

    ich hoffe immer noch auf Hilfe.........
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Hallo Gertrude,

    entschuldige, wenn ich zu direkt werde, aber hier steht:




    Wenn du es schaffst, dich mit diesen Problemen im Wachzustand auseinander zu setzen, gibt es keinen Grund mehr, sich in der Nacht damit herumzuplagen.

    Grüße,
    Diana
     
  6. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    ... jede meiner Schienen wurde mit Abdruck usw. ganz individuell angepaßt - imer wieder aufs neue ... (wie sollte es auch sonst gehen :confused:)

    Wenn Dir das Problem so wichtig ist - gewiss kann eine (ordentliche) Psychotherapie helfen (zahlen auch die Kassen!).
     
  7. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ist doch identisch mit der Aussage des oben zitierten Volksmunds ... .
     
  8. BIGJIM

    BIGJIM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Hallo gertrude2
    .
    .
    Ich kann Dir folgenden Gedanken anbieten, lass Dir doch einmal die Seitensensibiltäten der Segmente (Hautabschnitte) prüfen, dies ist schulwissenschaftlich von HANSEN/SCHLIACK seit 1962 abgeschlossen, denn auch ein Verdacht/Befund/Ursache auf Fehlstatikstand mit Beckenschaufelhochstand/-kippung kann das Bild "Zähneknirschen/-reiben" verursachen. :rolleyes:
    .
    Was ebenfalls eine gute Hilfe sein kann, die SCHÜSSLERsche Biochemie Nr. 7 - schau mal hier: http://www.biochemie-online.de :)
    .
    .
    Gruss BIGJIM
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Wenn die Zähne, respektive die Plomben oder Kronen, zu hoch sind, kommt es automatisch zu Verspannungen im Gebiss. Erst wenn das behoben ist, kann man an die psychischen Ursachen gehen.
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Und was würdest du sagen, wenn Kinder, die noch keine Plomben haben, an Zähneknirschen leiden? ;)

    Ausserdem hoffe ich, dass die med. Ursachen dafür bei der Threadstarterin gecheckt wurden.

    Grüße,
    Diana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen