1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

letzte Nacht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Arielle37, 24. Oktober 2006.

  1. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Als erstes träumte ich davon das ich in der Nähe meines Elternhauses war.

    Dann dachte ich, ich sehe plötzlich meinen Exfreund.
    Ich rief einen Bekannten an und er kam sofort zu mir, es war miiten in der Nacht.

    Wir verharrten auf einer Treppe eines Jugendheimes, als mein Exfreund tatsächlich auf mich zukam.

    Ich hatte richtig Angst wie auch im realen Leben.
    Und eine brille hatte ich auf, die war aber etwas durch meine Tränen nass, aber ich konnte tzt. gut durchsehen.


    Dann in einem anderen Traum war ich in einer Kirche, dort geschahen grauenvolle Morde.

    Es waren ein Priester, ein Papast und noch eine Art Gottesdiener.
    ich fand es furchtbar, unternahm aber nichts um dies zu verhindern.

    Ich hatte ein Treffen mit einem Freund oder meinem Herzensmann.

    Ich saß in der Kirche und er kam mit zwei anderen Leuten hinzu.
    Er setzte sich neben mich und streichelte meinen Arm, was ich als angenehm empfand, ich berührte ihn auch am Arm.
    ich dachte, schön nur kann es ja doch was geben mit uns:):liebe1:

    Dann fingen in einer anderen Bank gegenüber von uns einige Leute an sich über die Morde, die wohl doch nicht richtig stattgefunden haben, sich lustig zu machen.
    Ich ließ mich dummerweise davon mitreißen und machte mit!

    Mein Herzensmann stand plötzlich auf und meinte, Nee du das gibt keinen mit uns, wenn du da mitmachst, das wäre ihm zu blöd und dumm.

    ich war verdattert udn dachte nach, warum ich denn auch mit machte??ß
     
  2. Advena

    Advena Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Arielle37,

    Wichtig ist die Beschaffenheit, war das Haus in einem guten Zustand, sind dir bestimmte Farben oder Formen aufgefallen, etc.!
    Dass du von deinem Elternhaus träumst, könnte darauf schliessen lassen, dass du Schutz suchst, dir Bekanntes, einen Ort, der dir vertraut ist und dir vielleicht Kraft geben kann. Hängt mit davon ab, was du persönlich für Erinnerungen und was für eine Verbindung du zu deinem Elternhaus hast.

    Was den Exfreund betrifft: Du nimmst Verbindung zu den Gefühlen auf, die du für ihn empfunden hast oder immer noch empfindest. Hier liesse sich noch analysieren, inwiefern deine Vorstellungen wie dein Partner zu sein "hat", "realistisch" sind, oder ob du etwas an diesem Thema zu arbeiten hast.

    Wie stehst du zu diesem Bekannten?
    Die Erzählung ist so recht verwaschen und eine Deutung wird erschwert.
    Hast du ihn so gerufen, oder per Telefon? Also angerufen?

    Die Treppe steht für den Weg zum Ziel. Da du auf ihr sitzen bleibst, befürchte ich einen Stillstand. Eventuel solltest du deine Gefühle zu deinem Exfreund überdenken und das Thema etwas bearbeiten und dich dmait auseinandersetzen. Vielleicht ist es noch nicht durch?!

    Du hattest Angst vor deinem Exfreund?
    Nun, Gefühle können im Traum, im Gegensatz zum Wachleben, ungefiltert raus. Meist sind sie daher viel intensiver.

    Du solltest wirklich deine innere Beziehung zu deinem Exfreund überdenken und dich damit auseinandersetzen, wie es scheint ist es von Nöten.

    Ein anderes Thema.

    Du setzt dich offensichtlich mit dem Thema Religion/Verehrung auseinander, wie also deine Einstellung dazu ist. Vielleicht versuchst du gerade deinen eigenen Glauben zu finden? Oder stellst den, den du bisher hast, in Frage? Sowas ist immer gut, sich slebst in Frage zu stellen, eventuell Neues für sich zu entdecken.

    Priester, Pfarrer, Päpste.... Auch eine Art der Autorität.
    Eventuell hast du diesen Glauben, an das Christentum, aufgegebn. Es könnte so weh tun, weil es dich nunmal eine Leben lang begleitet hat.
    Es könnte allerdings (man sollte sich immer alle Möglichkeiten beim Deuten offen halten und sich NICHT beschränken!) auch bedeuten, dass du Gefahr läufst, deinen Glauben zu verlieren, vielleicht eine Art Ohnmacht in dir. Verzweiflung?

    Eventuell unterstützt dich dieser Freund, er ist dir eine Hilfe in der Zeit, in der du dich und zu deinem Glauben finden wirst.

    Du lässt dich mitreissen, du weisst nicht wie du darüber fühlen und denken sollst.
    Vielleicht hast du auch Angst davor selbstständig diese Entscheidung zu treffen und bist deshalb von dem Gerede der anderen so schnell beeinflusst.

    Du solltest dich an deinen "Herzensmann" halten. Ich denke, er weiss was zu tun ist. ;)
     
  3. Advena

    Advena Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Niedersachsen
    Achja, ein kleiner Nachtrag:

    Die Brille steht für klare Sicht und das Erfassen und Aufnahmen von Informationen visueller Art - also wie im Wachleben.

    Die Brille zeigt auch, dass du deine Aufmerksamkeit nach Aussen gerichtet hast, und nicht nach Innen, auf dich und dein Selbst.

    Sie steht ebenso für vorgefertigte (Brillen"Fassung") Meinungen,, die du annimmst bzw. übernimmst.
     
  4. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:

    Ok merci

    Danke dir

    lg Arielle37:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen