1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lenormand - Karten und deren Bilder

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Himbeertoni0815, 28. November 2007.

  1. Himbeertoni0815

    Himbeertoni0815 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sauerland
    Werbung:
    Hallo allerseits!

    Ich habe vor einiger Zeit ein Lenormand - Kartendeck geschenkt bekommen, und einige Zeit später ein (zumindest für mich) frappierendes Erlebnis gehabt.

    Auf Karte 32 - Der Mond ist eine Burg abgebildet welche der Festung San Leo in Norditalien (in der Nähe von San Marino) wirklich bis ins kleinste Detail gleicht!!

    Ich habe versucht etwas zu recherchieren (Wikipedia etc.) und eigentlich auf nicht sehr viel gestoßen als das San Leo eine uralte christliche Festung, ne Zeitlang Sitz verschiedener Päpste, eine "katholisches Hochsicherheitsgefängnis" war, und ein Alessandro Cagliostro dort wegen Ketzerei eingekerkert wurde und dort auch gestorben ist.

    Die Festung selber strahlt für mich als eigentilch nicht sehr rational denkenden Menschen in vielen Bereichen etwas düsteres und bedrohliches aus, obwohl das sicherlich auch vom heutigen Betreiber gewollt ist!:escape:

    Es gibt dort z.B. eine Zelle mit der "legendären" Nummer 13 welche als einzigste abgeschlossen ist, und nicht betreten werden kann.
    Just in dieser Zelle welche man von außen einsehen darf, sind auch etliche eigenartige Zeichen in blutroter Farbe an den Wänden...

    In einem anderen Raum, es sind dort etliche Exponate ausgestellt habe ich (nicht lachen!!!) hinter dem Rücken meiner Lebensgefährtin eine hellblau leuchtende, fast durchsichtige Frau herlaufen und in einer (geschlossenen) Tür verschwinden sehen.

    Bei einigen Bildern eines Kerkers (genau weiß ich die Funktion des Raumes nicht) meinen WIR im teilweise aufgestemmten Mauermerk einGesicht erkennen zu können. Der Raum ist übrigens auch nicht zugänglich, sondern nur durch eine Gittertür zu besichtigen.


    Meine Fragen dazu:

    1. Weiß jemand mehr über diese Festung?

    2. Ist es wirklich ein Zufall das exakt diese Burg in dem Lenormand - Deck abgebildet ist, oder bestehen da vielleicht irgendwelche Zusammenhänge?
    Aufgefallen ist mir das Madame LEnormand und Cagliostro sich hätten persönlich kennen können, als Cagliostro gestorben ist war Madame Lenormand ~ 20 Jahre alt!

    Gruß

    Himbeertoni
     
  2. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hi :)
    Darf ich fragen welches Deck du hast?

    Liebe Grüße
    amiga
     
  3. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    interessiert mich auch- welches Deck??
    LG Engelwolke
     
  4. Himbeertoni0815

    Himbeertoni0815 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Sauerland
    Also das kommt von Urania, auf dem dazugehörigen Handbuch ist eine Erna Droesbecke von Enge als Autorin angegeben.

    Ich glaub das Deck nennt sich blaue Eule.


    mfg

    Himbeertoni
     
  5. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    vielleicht war Lenormand ja selbst da eingesperrt, sie war doch öfter eingekerkert- vielleicht auch da.
    Die blaue Eule haben wir ja fast alle und ehrlich- mir ist diese Festung niemals aufgefallen.
    LG Engelwolke
     
  6. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich habe ihre Biografie gelesen, sie saß mehrmals in normalen Gefängnissen. Kann mich auch nicht erinnern, daß sie je in Italien war.
    Wer hat die blaue Eule eigentlich gemalt? Vielleicht hatte der Ersteller eine Affinität zu dieser Festung und sie deshalb als "Turm" genommen? Oder auch einfach nur ein Bild davon irgendwo gesehen und als Vorlage verwendet. Das scheint mir sehr wahrscheinlich.

    LG, Naike
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen