1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lemiskate - Probleme mit der Deutung :(

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von ela1973, 3. Januar 2016.

  1. ela1973

    ela1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo liebe Mitglieder :)

    Erstmal möchte ich ein frohes neues Jahr wünschen, bevor ich zu meinem Hauptanliegen komme.
    Ich lege mir schon seit Jahren die Karten, bin aber immer wieder beim selben Muster geblieben. Heute habe ich mich mal mit einem neuen Legesystem vertraut gemacht, der Lemiskate-Legung, habe aber Probleme bei der Deutung. Hinzu kommt, dass ich eh immer unsicher bin, wenn ich eine Legung mache, wo es um Beziehungen geht.
    Ich habe dann mal gegoogelt und war noch irritierter, als ich las, das die Bereiche die mich betreffen genau anders rum sind. Ich besitze das Buch Schlüsselworte zum Tarot von Hajo Banzhaf, damit komme ich eigentlich am besten klar.
    Nun ist es so, dass dort steht, das die Positionen 1,2,3,8 dem Partner zugeordnet wird und 4,5,6,7 mir als Fragesteller. Online finde ich aber genau das Gegenteil. Da bin ich auf den Positionen 1,2,3,8 vertreten. :(

    Nun möchte ich fragen, ob sich jemand mit der Legung auskennt und mir bei der Deutung helfen kann und mir auch sagen kann, welche Seite nun wen betrifft.

    Karten: Tarot Rider Waite
    Legung: Lemiskate
    Frage: Wie geht es mit XYZ und mir weiter

    Hier die Karten:

    Position 1: 3 Kelche
    Position 2: Hierophant
    Position 3: Turm
    Position 4: 8 Münzen
    Position 5: 9 Schwerter
    Position 6: Die Liebenden
    Position 7: Kraft
    Position 8: Hohenpriesterin

    Kurze Hintergrundinfo: Es geht um einen Mann und es ist kompliziert, ich weiß nicht, wie wir zueinander stehen.
    Sollten noch mehr Infos benötigt werden, gebt mir Bescheid.

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

    Danke schonmal :)
     
  2. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Ich finde man sollte sich als kartenlegerin nicht an regeln festkrallen das macht einiges schwieriger. Denn so wirklich allgemeine regel gibt es ja nicht

    Diese "regeln" sollten eher als hilfe dienen. Hast du die vorgehensweise/ die positionen im buch gelesen und sie gefällt dir bzw findest sie sinnvoll dann belass es doch einfach dabei. Das kommt öfter vor dass in mehreren quellen zwar eine bestimmte legung vorkommt aber die bedeutung der positionen sich dann doch unterscheiden.

    Ja ich kenne die lemniskate
    Allerdings hast du einfach "blind" gelegt ohne festzulegen welche positionen für was nun stehn, wenn ich das richtig verstanden hab?
    Drum fällt es mir schwer dir bei der deutung zu helfen

    Wenn du möchtest könntest du ja nochmal legen und diesmal mit der beziehungsanalyse
    3 karten für dich (gedanlen-gefühle-verhalten)
    3 karten für ihn
    1 karte für die momentane situation

    Und ich nimm immer 1-3 karten für einen möglichen ausweg/zukunft

    Dann können wir es uns gemeinsam anschaun :)
     
  3. ela1973

    ela1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo Linse,

    ich hatte mich nach den Vorgaben im Buch gerichtet. Somit hast Du wohl nicht so ganz Unrecht mit der "blinden" Legung. Ich hatte mir die Vorgehensweise durchgelesen, mich auf die Frage konzentriert und dann die Legung laut Vorgabe gemacht. Also auch die Positionen, wie sie in dem Bild vorgegeben waren.
    Die Problematik fing wie gesagt danach an, da in dem Buch die Bedeutung der Karten auf die Deutung für den inneren Widerspruch ausgelegt waren und nicht auf die, wenn es um 2 Personen geht.


    Die Legung, die du mir oben nun genannt hast ist die des Beziehungsspiels, richtig? Die habe ich gestern Abend schon gemacht, da mir das Spiel bekannt ist. Moment, ich hol mir die mal ran und gebe dann auch meine Interpretation der Karten mit an. :)
     
  4. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Ok verstehe

    Also die 1 und die 5 repräsentieren das was man voneinander denkt

    Bei dir sind es die 3 kelche : du würdest gerne mal mit ihm ausgehn auf einen drink
    Bei ihm : 9 schwerter. Ihm gehts da anscheinend nicht so gut. Vor lauter kopfkino fällt es ihm abends schwer einzuschlafen

    Die bewusste ebene 2 und 6
    Bei dir der hierophant : is er verheiratet oder bist du verheiratet? Oder habt ihr vor zu heiraten? Wir sind hier im bewussten bereich, d.h. etwas ist dir im klaren, kann auch sein, dass du durch freunde/bekannte etwas über ihn erfahren hast, was für dich erleuchtend ist.

    Bei ihm die liebenden : er is sich also bewusst, dass du ihn liebst und zwar ziemlich.

    Die unbewusste ebene :
    Bei dir die hohepriesterin : es geht also um deine intuition auf die du dich verlassen kannst. Hör auf deine innere stimme

    Bei ihm die 8 münzen : er hat da noch etwas zu verarbeiten seelisch. Kann auch im realleben sein dass er noch was erledigen muss vl bzg einer anderen frau?

    Dann euer miteinander, was ihr zusammen erlebt.
    Bei dir der turm : entweder du lässt die bombe platzen oder er. In beziehungsgeschichten is das leider eine nicht so schöne karte. Sieht nach trennung aus

    Bei ihm kraft : er hat einiges gelernt aus dieser beziehung und es hat ihn stärker gemacht. Gilt aber auch für dich weil sich die karten kreuzen. Die kraft steht auch für die bedingungslose liebe. Obwohl soviel leid und schmerz dabei is kann man voneinander nicht loslassen

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
     
  5. ela1973

    ela1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    So, also:

    Die Frage: Wie stehen wir zueinander
    Kartendeck: Rider Waite

    Positionen:

    7 Schwerter ......................................... 5 Münzen

    As der Schwerter ......... 8 Kelche ....... 10 Kelche

    Magier .................................................. 8 Schwerter



    Die momentane Situation: Ich gehe ins Ungewisse und entscheide mich, Distanz zu halten

    Das stimmt. Da ich nicht weiß, wo ich dran bin, es auch aus diversen Gründen für besser halte, wenn sich nichts entwickelt, distanziere ich mich.

    Die bewußte Ebene: Ich weiche einem klärenden Gespräch aus
    Er ist in einer Krise, fühlt sich verlassen

    Auch da ist, jedenfalls von meiner Seite her, was dran. Ein klärendes Gespräch würde helfen, aber eigentlich weiß ich, das ich momentan ein Notnagel bin, das ist einerseits ok. Aber eben nur einerseits. Ich nehme mir immer vor, das ich ihm sage, das wir es beenden sollen. Weil es besser ist, weil ein gebrochenes Herz ein Rattenschwanz hinter sich herziehen könnte und ich da dann den kürzeren ziehen würde.
    Er ist in einer Krise, auch wenn er es nie zugeben würde, aber ich habe mir in den letzten Jahren angewöhnt achtsamer zu sein, hinzu kommt, das ich mich eben auch mit Psychologie etwas auskenne, vor allem was das Themengebiet Gefühle betrifft. Er hat sich von seiner "Freundin" getrennt, weil es besser war, aber er empfindet eben nochwas für sie.
    Warum ich mich mit diesem Wissen auf ihn einlasse??? Tja, keine Ahnung. Vielleicht das Verbotene, das Risiko. Irgendwas fasziniert mich an ihm, das ich Grenzen meinerseits überschritt, die ich vorher nie überschritten habe.

    Die Gefühle: Ich distanziere mich emotional, versuche, es nicht an mich rankommen zu lassen
    Er empfindet für mich eher freundschaftlich, Harmonie. Emotionale Sicherheit....

    Auch dies kann ich bejahen. Wenn ich ihn nicht sehe/wir nicht schreiben, schaffe ich es mich binnen 2-3 Tagen, mich emotional zu distanzieren. Aber leider können wir uns nicht aus dem Weg gehen, somit lebe ich ala "und alle paar Tage grüßt das Murmeltier"
    Eine Freundschaft hat sich def. zwischen uns aufgebaut, mit einem netten Nebeneffekt. Wir sind auf einer Wellenlänge, sind uns sehr ähnlich, auch mit Erlebten. Hier irritiert mich die emotionale Sicherheit. Ich bin nicht unbedingt der Typ für Liebesfloskeln und Gefühlsblabla, außer ich habe getrunken. Deswegen bezweifel ich, das ich ihm diese gebe, da ich auch für eine gewisse Zeit meine Distanz äußerlich aufrechterhalte, egal wie es innen aussieht.


    Das Auftreten: Ich: Willenskraft, Faszination, Anziehungskraft
    Er zeigt sich gehemmt, verdrängt etwas

    Hier bin ich etwas irritiert und weiß nicht, wie ich es zu deuten habe. Sicher ist es so, das er auf mich eine Faszination ausübt und auch eine Anziehungskraft auf mich hat. Aber ich war bisher immer überzeugt, das ich das so gut es ging nicht gezeigt habe. Aber wenn er da ist, verunsichert er mich. Ich bin zwar schlagfertig, aber vllt doch nicht so schlagfertig, wie ich bisher dachte, denn ich war überzeugt, das mein Auftreten nach Außen nicht allzuviel verrät.
    Was ihn betrifft..... wenn wir allein bei mir sind, da ist er gehemmt, ja. Irgendwo schon. Aber eben eher auf anderem Gebiet. Ganz anders, wenn wir in der Firma sind (wodurch jetzt wohl auch klar ist, warum es besser wäre, wenn ich den Abstand hinbekommen würde). Da sucht er Nähe, egal ob mein Kollege dabei ist oder nicht. Das irritiert mich total.
    Verdrängen, damit kann ich, was das Auftreten betrifft, leider auch nicht viel mit anfangen. Also das Auftreten bereitet mir hier die meisten Probleme.


    Quintessenz: Großer Sprung nach vorn, Weg des zuversichtlichen Aufbruchs.

    Also dies kann auch alles heißen. Es sagt mir leider nicht wirklich, wie ich mich weiter verhalten soll.

    Da die Karten schon gelegt wurden, gibt es keine weiteren Karten auf einer. Ich kenne es aus dem Lenormand, das man bei Unklarheit weitere Karten auf die Position legen kann. Hatte das aber noch nie beim Tarot versucht. Wenn man bedenkt, das ich mich hier und da schon seit Jahren (wenn auch nicht regelmäßig, nur wenn ich mit einer Situation unzufrieden bin und keine Lösung habe) mit Karten beschäftige, ist es ein Armutszeugnis, ich weiß.
     
    linse gefällt das.
  6. ela1973

    ela1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Oha, hat sich gerade wohl überschnitten.

    Ja, ich würde gern mal mit ihm einfach nur ausgehen. Was essen gehen, Kino, etc. Da kann ich nicht widersprechen. Auch das es ihm momentan nicht gut geht stimmt, die Problematik hab ich ja bei dem Beziehungsspiel erklärt.
    Auch die bewusste Ebene stimmt, zwar nicht verheiratet, aber er ist emotional noch an eine andere gebunden.

    Die Liebenden bei ihm schockieren mich gerade insofern, weil ihm dann mehr bewusst ist, als mir.
    Das liegt aber auch an meiner Einstellung zur Liebe. Ich hab da so meine Probleme mit. Wir kennen uns auch nicht lange genug, als das man schon davon sprechen könnte. Sind erst 2 Monate seit ich da bin.

    Meine innere Stimme… Die hat mich in den letzten Jahren so oft auf die falsche Fährte geschickt, das ich recht vorsichtig geworden bin, mich auf die zu verlassen. Deswegen sagte ich auch, ich weiß nicht wie WIR zueinander stehen. Somit eben auch nicht, wie ich zu ihm stehe. Alles nicht so einfach

    Seine unbewusste Ebene… jup stimmt.

    Mit der Trennung, das hatte ich wenigstens richtig interpretiert. J

    Was ihn und die Kraft betrifft. Nun, das ist glaub ich nicht wirklich dann auch mich bezogen. Bei uns gab es bewusst nicht wirklich Leid, da ich mich ihm ja auch nicht mitteile. Aber in der vorherigen Beziehung, die er beendet hat, da gab es viel Leid und Kummer und trotz allem hat keiner den Absprung geschafft. Ich bin gespannt, wie lang er jetzt den Absprung von ihr schafft. Besser wäre es für ihn, unabhängig von mir.


    Ja es hat mir irgendwo weitergeholfen. Ich denke da liegt bei mir das Problem. Ich habe immer schon Probleme gehabt, tiefer die Karten zu deuten. Gehe immer davon aus, was mir das Buch sagt und bisher hat mich das immer zufriedengestellt. Aber manchmal ist es eben nicht so zufriedenstellend, wenn man nur die Stichwörter kennt.

    Ich danke dir :)
     
  7. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Bitte gerne

    Ja...du hast dir nichts leichtes ausgesucht
    Aber man kann nix machen
    Wo die liebe halt hinfällt

    Wünsch dir alles gute dabei :)
     
  8. Lise`allraune

    Lise`allraune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2015
    Beiträge:
    359
    *kopfschüttel* Ihr habt Probleme.
    Wie gut dass ich keine Karten deuten kann, wie wäre es mit ein paar Bibelzitaten stattdessen?
     
  9. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    1. Es gibt einen esoterik kritisch unterforum

    2. Lässt du dir ja auch die karten bzgl liebe legen. Guckst du da auch in der bibel nach? Wenn ich mir deinen letzten beitrag in deinem thread anschaue vermute ich mal nicht !

    3. Wie gut dass du keine karten deuten kannst aber andere dir in die karten schauen lässt und dann deinen kopfschüttelst dich über menschen wunderst, die dasselbe tun wie du

    Wie wärs denn mit ein paar bibelzitaten? Hm?
     
    ela1973 gefällt das.
  10. Lise`allraune

    Lise`allraune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2015
    Beiträge:
    359
    Werbung:

    DAS EVANGELIUM NACH

    Vom Ehebrechen

    27Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2.Mose 20,14): »Du sollst nicht ehebrechen.«

    28Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen.





    31Es ist auch gesagt (5.Mose 24,1): »Wer sich von seiner Frau scheidet, der soll ihr einen Scheidebrief geben.«

    32Ich aber sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet, es sei denn wegen Ehebruchs, der macht, dass sie die Ehe bricht; und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe.
    meintest du so etwas?
    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen