1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

´leiden

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von choomii, 25. Februar 2011.

  1. choomii

    choomii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Leiden kann man niemals genug1

    für immer und immerdar eure choomii
     
  2. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ich kann dich schon genug leiden. ;)
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    möchte mich faydit anschliessen:D
     
  4. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    das heißt noch lange nicht das unsere sinne verstand auch richtig geleitet werden sondern in die irre laufen können, wenn wir uns nicht von der inneren stimme leiten lassen gehen wir andere wege von denen es viele gibt,

    lieben gruß gilla
     
  5. Vandan

    Vandan Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Bielefeld
    Leiden ist (un) vermeidbar


    Menschliches Leben bedeutet auch das Erleben
    von Trauer, Schmerzen und Angst.

    Das Grundprinzip des Lebens ist
    Empfangen und Loslassen.

    Momente des Empfangens
    erleben wir meist voller Wohlgefühl,
    wir freuen uns, sind glücklich und zufrieden.

    Zeiten des Loslassens
    sind hingegen oft begleitet
    von Trauer, Schmerzen und Angst.

    Wenn wir diese Gefühle bejahen und annehmen können
    ist innerlich alles friedlich und gut.

    Doch es gibt eine Stimme in uns die behauptet
    Schmerz und Trauer wären unerträglich.

    Dies ist die Stimme von unseres inneren
    "Retters und Beschützers".
    Diese Stimme will nicht loslassen,
    sie will festhalten
    um die Angst und den Schmerz zu vermeiden.

    Hierdurch verweigern wir uns jedoch
    dem Strom unseres Lebens,
    wir stehen uns selbst im Weg
    und erschaffen nutzlose Probleme
    und unnötiges Leid.

    Leben ist Empfangen und Loslassen,
    und ausnahmslos alles
    was wir im Laufe unseres Lebens empfangen
    werden wir irgendwann
    auch wieder loslassen müssen.

    Wenn wir das akzeptieren
    und Trauer und Schmerz als natürliche
    und unvermeidbare Erfahrungen
    in Liebe annehmen lernen,
    wird die Verzweiflung aus unseren Leben verschwinden
    und unser Leiden auf das nötige Maß reduziert.


    Vandan

    :kiss4:

     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Ich habe dich schon länger nicht mehr gelesen, mein Einstieg wo ich über dich " gestolbert " bin, aber immer noch - sinnlich , wahr, echt, schön. Danke!

    LG:)
     

Diese Seite empfehlen