1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

leiche unterm baum und gotteskrieger

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hamied, 5. Dezember 2007.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo :)

    ich bräuchte mal euren rat bezüglich meines heutigen traumes.

    ich träumte, dass ich in einer art restaurant/schnellimbis bin, es war ein mann bei mir. im traum hatte ich das gefühl es war mein exfreund.
    wir standen an und bestellten, anschließend gingen wir hinaus ins freie.
    es war dunkel und es gab so eine art biergarten mit vielen tischen, stühlen und bänken (alle in weiß gehalten), ab und an bäume und lichter.
    die tische an denen man eher für sich war, waren belegt, so dass wir uns an die tische mit den bänken setzten.
    hinter mir saßen zwei hübsche frauen, die eine hatte lange blonde und die andere lange dunkle haare.
    ich sah auf mein tablett und den teller, ich hatte viel zu viel essen und gab meinem (ex)freund etwas ab.
    ich hatte wenig platz, alles war sehr eng und wir setzten uns nach einer weile um an einen der tische (wo man eher alleine war).
    mein (ex)freund ging voraus und ich kam nach.
    seltsamerweise hatte ich jedoch nicht mein tablett in den händen, sondern einen gymnastikball (so einen großen wie beim schwangerschaftstraining).
    irgendwie bin ich dann anders gelaufen und kam an einen etwas abgelegenen platz, auch hatte ich das gefühl das ich barfuß ging und das gras spürte.
    vor mir saß ein hase (braun) und ich ging an ihm vorbei, er schien zahm zu sein, da er nicht weghopste *hehe*.
    ich war jedoch mehr an einem vogel interessiert (ebenfalls braun).
    ich wollt ihn wohl fangen, jedoch machte er immer wieder hüpfer und tapste davon bis ich mich umdrehte und ihn in ziehen ließ.
    dann sah ich unter einem baum die leiche einer schwarzen frau und erschrak.
    innerlich fragte ich mich ob der täter noch herumliefe und eigentlich wusste ich das es mehrere waren.
    ich hatte das gefühl, dass viele männer über sie hergefallen sein mussten und sie missbraucht haben, warum auch immer ich hatte das gefühl dies an bzw in ihren augen zu erkennen. jene waren sehr verängstigt.
    ich fing dann an zu schreien und sank immer wieder zusammen, weinte doch niemand kam und sah bzw half.

    break.

    ich befand mich in einem fremden land.
    es gab eine art reisegruppe und es ging wohl um den islam oder das judentum (wegen der zeichen) jedenfalls um eine gruppe von gläubigen, die ihre kinder zur gewalt erziehen und zu so ner art gotteskrieger heranzüchten (kennen wir ja durch etweiige medien *hehe*).
    man sah eine art dokumentation und ich hatte schriftzeichen (ähnlich der jüdischen oder arabischen schrift, ich sah sie auf papier und auch an mauern) gesehen und es wurde gesagt, dass die kinder getrillt werden jene schrift in 3D (*lach* what the hell means that???) mit schattierungen etc haargenau abzuzeichnen, auch heilige städte usw.
    dann sah ich meine mutter, jedoch völlig grotesk und absolut realitätsfremd...in einem blauen bh oder bikinioberteil und riesennarben auf dem ganzen brustkorb.

    anschließend bin ich aufgewacht.

    ich träume eigentlich nie von leichen, jene träume kann ich wohl nicht einmal mit beiden händen zählen, weil eine im enddeffekt ausreicht.
    genau darum frage ich mich was das bedeutet.
    vor allem weil es eine schwarze frau war.

    vielleicht wäre jemand so lieb und würde mir helfen, wäre sehr dankbar :)

    viele liebe grüße
    hamied :liebe1:
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Die Themen hier sind sehr umfassend.
    Deine Frage voraus: Die Leiche ist Darstellung Deines Schattens bzw irgendwelcher dunkler Seiten von Dir, welche Du in letzter Zeit bearbeitet hast und hast ablegen können, was bedeutet, dass sie Dich nicht mehr beeinflussen und belasten.
    Dafür meldet sich ein neues Thema an: Was an Verletzungen und Stichen hat es verursacht Dich zu versorgen und zu ernähren? (Mutter) Auch, Dich überhaupt bis hierher zu bringen?

    Deine Intimsphäre ist anscheinend besetzt und Du magst Deinen Begleiter (was stellt der vielleicht dar?) vorerst lieber in der Öffentlichkeit näher kennen lernen.

    Du hast die Konkurrenz im Rücken oder Deine Weiblichen seelischen Teile stehen hinter Dir. Je nach Deinem Gefühl ob die beiden Damen Bedrohung (Konkurrenz) oder Unterstützung waren.

    Du hast genug, das Du Deinem aktiven Persönlichkeitsanteil was abgeben kannst, könntest also problemlos eine Unternehmung starten.

    Dein Vorhaben verlangt, dass Du Dich eingehender damit befasst, das solltest Du besser nicht in der Öffentlichkeit tun, sonst pfuscht Dir da nur wer rein, also schickst Du Deine Unternehmung mal vor in den Privatbereich.

    Anscheinend bedarf es dieses Ortswechsels auch damit Du dich vollkommen dem Neuen widmen kannst, und Du hast den Eindruck, dass es eine Art Geburt wird und übst schon mal geistig vor mit dem Medizinball. es geht um die Vollkommenheit (Ball ≈ Kugel)

    Du fühlst die Freiheit.

    Deine Zärtlichkeit bleibt still sitzen, wenn Du sie willst, die Freiheit aber (Vogel) hat die Eigenschaft dass sie sich nicht fangen lässt.
    Die Freiheit anketten wollen ist ein Missverständnis, den die Sicherung der Freiheit mach sofort unfrei, da man dann was zu hüten hat.

    Die schwarze Frau stellt Dein Alterego dar, Deinen Schatten und Du hast anscheinend ein Teil davon verarbeitet, doch ist es mit dem Schatten wie mit der Freiheit: Meint man sie im Griff zu haben, melden sich beide bald wieder von irgendwo her, wo man es am wenigsten erwartet.
    Das ist eine große Weisheit, die Du hier geträumt hast:
    Jeder verarbeitete Schatten ist auch eine Verletzung Deines großen Geheimnisses. Jede Aufarbeitung Deiner dunklen Stellen verunmöglicht Deinem inneren Kind frei zu sein und sein Unwesen zu treiben (aber auch seine witzigen spontanen Einfälle zu realisieren)
    Du trauerst mit dem (und um das) Kind und möchtest dass jemand ihm hilft, aber da alles nur in Dir selbst stattfindet kann gar niemand da sein.
    Denn bei Dir selbst bist Du (und alle anderen auch) ganz allein.

    Das Thema wird auf eine andere Ebene verschoben.

    Es geht um Deinen Auftritt in der Öffentlichkeit und das, worum Du Dich zur Zeit kümmerst. Das Kind ist nun die Kinder und die da vorhin ermordet unterm Baum gelegen haben/hat zusammen mit dem Schatten, die werden nun öffentlich zur Gewalt angetrieben: Du könntest gewalttätig werden, wenn Du siehst was in diesem anderen Kulturbereich mit Kindern gemacht wird.

    Die Kinder üben sich da in der Kalligraphie, das ist tatsächlich in manchen Schulen so, und dies nicht nur im Islamischen Bereich, auch in anderen Kulturen gilt die Beschäftigung mit der Kalligraphie als eine hohe Meditationsform.

    Gegenüber dem, was Dich ernährt und schützt hast Du noch einige Verletzungen, welche nicht ganz verarbeitet sind.

    OffTopic: Zum Einrahmen: End-Defekt wäre die nächste Steigerung, rein vom Wort her, soll nicht heißen, dass es ein Defekt wäre nicht von Leichen zu träumen

    Das Schwarze an der Frau ist was Du abgelegt hast und selber als Schlecht oder Böse anschaust, dass die Leiche eine Frau ist, bedeutet dass es um Bosartigkeiten eher weiblicher Art gegangen ist.
    Mit der Verarbeitung hast Du aber vielleicht etwas von Deiner Spontaneität eingebüßt, das heißt, das innere Kind kann nicht mehr so recht durchdringen und wird gezähmt.

    Alles Gute, VT
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen