1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lehrkörper zerrt 14-jährige Förderschülerin vor Gericht...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von PsiSnake, 7. Juni 2016.

  1. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ist es heute nicht mehr möglich eine Strafarbeit aufzugeben?

    Außerdem ist es normal, dass Schüler unter sich über Lehrer schimpfen. Und heute passiert das halt auch mal auf Facebook. Komplett öffentlich war es auch nicht einmal.

    Und wie ich oben schon gesagt habe... Entweder man ignoriert das einfach, weil man das gar nicht hätte lesen sollen, da man als Lehrkörper nicht die Schüler auf Facebook verfolgt (auch nicht wenn jemand das verpetzt), oder man findet eine humane normale Lösung. Und das wäre dann eine Strafarbeit.

    Misanthropen haben meiner Meinung nach an einer Schule nichts verloren, und manche Lehrkörper sollten sich nicht wundern, wenn Schüler sie nicht mögen.

    Und das Gericht? Wegen einem dämlichen harmlosen Spruch eines Mädchens, dass vermutlich nicht einmal so reif ist wie sie alt ist (Förderschule), einen beängstigenden Prozess zu veranstalten (Haben die nichts besseres zu tun?) und 20 Stunden Zwangsarbeit zu verhängen...

    Aber brutale Intensivtäter laufen frei herum.
    Dazu fällt einem auch nichts mehr ein.

    Vielleicht hätte die Schülerin dazu sagen müssen, dass es sich um Satire handelt ;)
    Oder dass sie eigentlich Erdogan meint. Jedenfalls müsste sich dieser Lehrkörper gut mit Erdogan verstehen.
     
    Anevay und starman gefällt das.
  2. Shania

    Shania Guest

    Um was geht es hier? Eigentlich verstehe ich grad gar nix.....
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
  4. Didl

    Didl Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    288
    erschreckend ist dennoch dass dieses Wort (behindert, du Spast und Ähnliches) heute in der Jugendsprache sehr verbreitet ist. Finde ich schon bedenklich. So krass war das früher nicht. Du Depp klingt doch mal schon ganz anders.;)

    Etwas übertrieben ist das allerdings schon, würde das jeder Lehrer machen-die kids kämen gar nicht mehr heraus aus der gemeinnützigen Arbeit. Wär doch mal ein Anfang:D
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Ich habe nicht gesagt, dass sich ein Lehrer das kommentarlos gefallen lassen muss.

    Allerdings finde ich es sehr grenzwertig, wenn ein Lehrer Schüler in ein privates Setting verfolgt.

    Und komplett absurd ist es, dass bei diesem harmlosen Spruch ein Gerichtsprozess bemüht wird.

    Sowas muss mit einer Strafarbeit geregelt werden, sofern diese Beleidigung innerhalb der Schule getätigt wird.
    In Facebook auf den Profilen seiner Schüler herumzustöbern sehe ich als Schnüffelei.

    Wie auch immer, wie wenig Größe und Mitgefühl muss man eigentlich haben, dass man gegen eine 14-jährige Förderschülerin ganz große Geschütze auspackt.

    Vermutlich hat er auch noch nichts von dem Streisand-Effekt gehört. Jedenfalls weiß es jetzt jeder, was die Schülerin über ihn gesagt hat. Und wenn man sich anschaut, was er hier für eine Posse veranstaltet hat, kann man sich auch denken, dass sie ein Motiv dafür hatte.
     
  6. Didl

    Didl Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    288
    Werbung:
    Das sehe ich auch so dass er übertrieben hat. Hätte auch anders gelöst werden können.

    Ich wollte hier auch nur schreiben dass ich es traurig finde, wie Jugentliche heutzutage miteinander reden. Nicht nur auf facebook und whatsapp sondern allgemein.
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Mich haben meine Eltern dazu indoktriniert keine "bösen" Ausdrücke zu benutzen. Das Problem ist aber, dass einen andere Kinder nicht dafür mögen und mobben (nicht nur dafür, aber es ist ein weiterer Punkt).

    Und am Ende ist es sowieso Hypokrisie. Die Erwachsenen tun das genauso. Man muss nur wissen, in welchem Setting man das darf und wann nicht.

    Wobei... ich drücke mich gerne und absichtlich nicht zu "primitiv" aus (auch privat). Aber das mache ich nur für mich (habe einen Standard), nicht weil ich manchen Leuten nicht eine Beleidigung gönnen würde. ;)
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Alles richtig gemacht. Fehlerhaftes Verhalten hat Konsequenzen und in der richtigen Welt gehen die halt über Tafeldienst hinaus.
     
    Ruhepol und Shania gefällt das.
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Dein Ernst, oder willst du mich wieder trollen?

    Dir ist klar, dass du hier nicht immer nett bist. Wenn sowas Schule macht...(oder besser gesagt "Gericht macht" :rolleyes:)

    P.S: Aber Böhmermann verteidigen, weil er sich halt grammatikalisch etwas besser ausdrücken kann. Vom Niveau her war das aber noch viel unterirdischer.
     
  10. Shania

    Shania Guest

    Werbung:
    Wir wissen ja nicht, was in den Schulen alltäglich abgeht.
    Wirklich heftige Vorfälle bleiben unter Verschluss und die beteiligten Lehrer bekommen einen Maulkorb verpasst.
    Ich kann mir vorstellen, dass es da einige Schlachtfelder gibt und Lehrer haben fast keine Handhabe mehr, wenn die Elternhäuser nicht mitarbeiten.
    Der Umgangston zwischen den Schülern untereinander ist mehr als gewöhnungsbedürftig und kommuniziert wird sehr oft nur mehr über Schimpfwörter, die im schlechtesten Fall und immer häufiger auch Lehrer treffen können.

    Und was mM nicht übersehen werden darf:
    Mobbing beginnt sehr oft in diesen Social Media Plattformen genau auf die Art, die diese Schülerin praktiziert hat. Es wird jemand beleidigt, der gar nichts von seinem Glück weiß und im Nullkommanix macht das die Runde und die gemobbte Person wird zur Lachnummer.

    Ich finde, der Lehrer hat in diesem Fall völlig richtig gehandelt.
    Dabei spielt es keine Rolle, dass das Mädchen eine Lernbehinderung hat.
    Sie hat ihn heimlich fotografiert mit der Absicht, in auf FB lächerlich zu machen und war dazu trotz ihrer Lernbehinderung in der Lage.

    Ich sehe diese Aktion unter dem Gesichtspunkt, dass dieser Lehrer ebenso ein Schüler hätte sein können, der sich nicht wehren kann.

    Dieses Mädchen ist jung genug, um aus dieser Erfahrung zu lernen. Damit ist das Ziel erreicht.
     
    Colombi, flimm, Isisi und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen