1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lehrer/In auf magischer Ebene?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Leprachaunees, 21. März 2005.

  1. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo Ihr, und einen guten abend!

    Habe mal eine frage: gibt es unter euch jemanden, der bereit dazu wäre, mir zu helfen, was die Aneignung von Wissen, auch magischer Art, anbelangt?
    Es stellen sich beimir immer wieder Fragen aufgrund von Ereignissen ein, und da hätte ich natürlich gern einen festen Ansprechpartner. Allerdings bin ich nicht mobil im herkömmlichen Sinn, soll heissen, ich kann nicht grossartig durch die Gegend fahren. Es müsste also am besten über mail oder so laufen.
    Ich frage auch deshalb, weil meine vorherige "Anleiterin" mir ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr weiterhelfen konnte, allerdings gibt es immer wieder Momente, an denen ich mir ehrlich gesagt einen Austauschpartner und Leher/In wünsche, weil ich in vielen Dingen halt unsicher und unerfahren bin.
    Bin auf Eure Antworten gespannt,
    Grüße aus dem schönen Wald
    Leprachaunees :danke:
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Austauschen kannst du dich jederzeit, aber ein warer Lehrer, der wird dir nur das Leben, das eigene Erfahrene sein. ;)

    Nur so als kleiner Tippp. :)
     
  3. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo Ironwhistle,
    *hoffehabsrichriggeschriebenenglischwarschonimmerdas"hassfach"*
    Prinzipiell gebe ich dir da recht, allerding ist in den letzten Monaten zuviel passiert, als das ich mir da selbst helfen könnte. Beisspiel: Beim Kartenlegen in der vergangenheitr gewesen, natürlich ohne vorwarnung, neulich geistgespräche gehabt, früher beim berühren von gebäuden in die vergangenheit eingetaucht und beim Bau zugesehen,motivation gespürt, Kontackt zu ahnengeistern verstärkt sich auch, sehe Naturgeister, vor allem Erdgeister, die mir teilweise lange Nasen drehen beim spazieren gehen mit dem Hund,etc. Die liste der Ereignisse lässt sich fortführen, aber noch nie war so viel los bei mir, wie in den vergangenen monaten (Januar bis jetzt) und ich habe eher das gefühl, das da noch mehr kommt.
    Seit geraumer Zeit rufen mich die runen, aber mit nachdruck, jetzt schnitze ich mir welche, damit das drängen nicht so stark bleibt, sondern sich abmildert. Vorher habe ich nur Karten gelegt (seit 14. Lebensjahr).
    Jedenfalls kann mir in meiner familie niemand wirklich Ratschläge oder tipps im Umgang mit solchen Ereignissen oder zur Verarbeitung geben, geschweige denn eine Art Anleitung. Sind zwar alle medial begabt (von Vorahnungen,meine Oma, Astrologie,meine Mutter, Ruten gehen,mein Vater, etc.),aber helfen können sie mir nicht.Und teilweise sind diese Ereignisse schon erschreckend.
    Deswegen fragte ich nach einem Lehrer, der sich mit mir austauscht, mir tipps im Umgang damit gibt, etc.

    LG,
    Leprachaunees :zauberer1
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Hab ich schon verstanden, aber wenn du nach einem Lehrer fragst, meldet sich meistens jemand der's selber nicht begriffen hat und sich für den besten hält.
    Lass dir da nichts vormachen - lernen ist was gegenseitiges.

    hmm, was könnte ich dir raten?
    Folge immer deinem Weg und lass dich nicht in die Irre führen - was Ritualmagie angeht, da kannte ich mich mal drin aus, aber für mich hat sich die Thematik erledigt. Egal was du machst, seien es Symbole oder Sprüche - oder eben auch Runen, Karten oder sonstwas - es sind alles nur Mittler zwischen deinem Unbewussten Leben was viel mehr mitbekommt als dein bewusstes - dein rationales Leben. Vergleiche es als Schlüssel - wenn du damit zurecht kommst, dann brauchst du keine Symbole oder Schlüssel mehr... ;)
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Hi Leprachaunees!

    Das ist ja wirklich krass was Du für Erfahrungen machst. Ich weiß nicht so genau, aber im besten Fall hast Du vielleicht ein Riesen Potential was Du zu nutzen lernen kannst. Ich habe gerade noch einen Beitrag unter Erfolgsmagie geschrieben und da beschrieben, dass man sich Grenzen im Bewusstsein einreißen kann und sich die Wahrnehmung dadurch stark verändern kann und die Schichten immer durchlässiger werden. Das ist dann natürlich auch umso schwerer zu kontrollieren. Vielleicht ist das bei Dir passiert, vielleicht sind Deine "Grenzen" sowieso schon immer sehr durchlässig gewesen. Gibts ein bestimmtes Ereignis auf das Du das zurückführen kannst?

    Leidest Du darunter, vielleicht weil Du beängstigende Erfahrungen machst und willst es los werden oder möchtest Du es erforschen?
    Ich würde Dir raten zu versuchen das unter Kontrolle zu bekommen. Ich versuche gerade dasselbe mit einer anderen Fähigkeit. Ich versuche mal zu beschreiben wie ich mir vorstelle wie es hoffentlich finktioniert.
    Ist eigentlich einfach.

    Man versucht eine bestimmte Fähigkeit mit etwas zu verbinden. Dazu suggeriert man sich z.B. das man die Wahrnehmung nur ändert, wenn man vielleicht die Finger auf eine bestimmte Art kreuzt oder sowas. Ist nur ein Beispiel. Das ist ein Sinn von Ritualen, dass sie helfen gewissen Dinge unter Kontrolle zu bringen, aber es gibt auch noch einen zweiten der dann vielleicht helfen kann die Fähigkeit zu verstärken. Und zwar funktioniert vieles dann besser wenn man sich den Kopf frei macht. Hast Du z.B. die Fähigkeit auf einmal Informationen zu bekommen die Du eigentlich nicht "haben dürftest", könntest Du versuchen Dir ein Ritual zu entwickeln, was Du erstens damit verbindest, das machst Du durch Suggestion. Leider dauert das anscheinend lange, zumindest bei mir. Zweitens verstärkst Du die Fähigkeit dann indem Du dieses Ritual sehr bewusst durchführst. Ein Prinzip ist, dass man Magie geschehen lassen muss. Denkst Du zu viel an Sinn und Zweck einer Handlung schaffst Du Grenzen. Das meinte übrigens Crowley in seinem berühmte Liber Al vel Legis mit dem Satz: "Denn reiner Wille, unbefleckt von Zweck, erlöst vom Gelüst nach Ergebnis, ist in jeder Weise vollkommen." (Liber Al, I.44)


    Muss blöderweise aus dem Netz. Wollte noch mehr schreiben. Nächstes mal vielleicht.

    Viele Grüße,
    C.
     
    Ironwhistle gefällt das.
  6. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Der Condemn hat schon so bissl recht.. mit den ersten paar Sätzen jefenfalls.

    Ich setz 50Eur auf die Ahnengeister und du wirst Schamane.

    Wer hält dagegen? ;)

    Wenn ich recht hab bekommst den rest eh irgendwann mal beigebracht ohne das du danach suchen musst.
    Warum suchst eig jemanden? weißt doch eh was du machen sollst. Verlass dich auf dein Instinkt und die wünsche die dir begehren.

    Egal von wem du dir was erzählen lassen willst, er/sie wird nie du sein und dich nie vollends verstehen. Also auch ne andere Meinung haben wie du. wenn du die andere Meinung eher beherzigst als deine Eigene lass die geratschlagt sein das du damit falsch liegen wirst. Auch wenn es die Meinung vom tollsten transzendentesten Ipsissimus kommt, ist sie nicht deine ;)


    Grüße, Zyrkon
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
     
  8. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hey Ihr's,
    ehrlich, die Wette fand ich gut*ggg*. Mal sehen was draus wird.
    Und nein, Angst hab ich nicht, nur haut es mich jedesmal so aus den Socken, denn gerade scheinen sich ne ganze Menge Dinge bei mir zu entwickeln oder an die Oberfläche des bewusstsein zu stossen, ähnlich wie wenn Kinder zahnen, tut auch weh, kommt aus scheinbar heiterem himmel,...
    Habe tatsächlich bis jetzt alles mit Intuition gemacht, nur hätt ich manchmal gern den ienen oder anderen Tipp, wie man mit dem unerwarteten erscheinen von ereignissen umgehen kann...
    Momentan ist es so, dass jeden tag bald etwas passiert, egal, ob ich arbeiten will, ob ich abwasche oder draussen spaziere, bei meiner bekannten sitze oder sonst was mache....
    Und weils halt immer sehr plötzlich ohne vorwarnungkommt*warumauchvorwarnen?*
    Zum Schamanismus: kannte einen sehr guten Schamanen, der nun allerdings wieder andere Wege geht, sprich: wir haben keinen Kontackt mehr, auch seine frau, die mich letztlich auf diesen Weg schickte, nicht.
    Deshalb fühl ich mich manchmal ziemlich allein mit diesen Dingen, manchmal denk ich, ich spinne, da ist doch rein optisch nix, wieso spür ich dann was, wieso labert mich da wer zu?
    Viwelleicht fehlt tatsächlich "nur" Austausch, einfach um auch zu merken, hey, ich bin nicht paranoid*g*
    lg, Leprachaunees :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen