1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Legesystem: Chronoskop / Chronoskala / Zeitachse

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Senthiax, 9. Juli 2004.

  1. Senthiax

    Senthiax Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Häddäsheim
    Werbung:
    Hallöle...

    Endlich hier das versprochene neue Legesystem. Hab mich wieder daran erinnert, als einer bei BTV4u das mal in (stark) abgewandelter Form benutzt hat. Eignet sich wunderbar, um zeitlich genauere Bestimmungen zu machen.


    (0a 0b)

    1A
    1B 1C 1D
    2A
    2B 2C 2D
    3A
    3B 3C 3D
    ....
    19A
    19B 19C 19D

    Alternativ:

    (0a)
    1B 2B 19B
    1A 1C 2A 2C ... 19A 19C
    1D 2D 19D
    (0b)




    Das ganze ist für Anfänger denkbar kompatibler als mein letztes System: Die Karten werden wie gewohnt nach Einführung in geeigneter Umgebung und unter geeigneten Umständen gemischt und abgehoben. Konzentriert wird sich auf die allgemeine Zunkunft, untergliedert in bestimmte Zeitabschnitte (s.u.), visualisiert wird bei Bedarf eine übermäßig schnell laufende Analoguhr. Danach werden die Karten von oben nach unten (Nicht auffächern und ziehen) Der Reihenfolge nach ausgelegt: 0a, 0b, 1A, 1B, 1C, 1D, 2A, 2B, 2C, 2D ...

    0a und 0b zeigen dabei die Einflüsse der Vergangenheit und die Situation in der Vergangenheit. Diese können, wenn sie nicht von Interesse oder Relevanz sind, verdeckt abgelegt werden, aber nicht einfach auslassen, denn sonst verschiebt sich erstens das System zeitlich (s. auch u.) und zweitens hat man, wenn man das System bis hinten hin durchführt, plötzlich noch 2 Karten zu wenig (s. nochmal u.)

    Die folgenden Karten zeigen die erwartete Zeitachse. Eine Einheit von vier Karten steht dabei für den die Zeitabschnitte (s. wiederum o.), auf die man sich vorher mit konzentriert hat. Beispiel: Monate.

    Die Karte xA zeigt jeweils den Übergang von dem letzten in den aktuellen abschnitt an, das was aus dem letzten Abschnitt mitgenommen wird, das, was aus dem letzten Abschnitt den folgenden beeinflusst.

    xB: Das innere Selbst (des Fragenden natürlich), die eigenen Emotionen, das eigene Empfinden über diesen Abschnitt, und innerhalb desselben. (Direkt beeinflußt von xA, nicht x+1A-alternativ).

    xC: Das Umfeld, die Emotionen, Reaktionen, Stimmungen der Mitmenschen, deren Gesinnung. (Indirekt beeinflußt von xA, indirekt x+1A-alternativ).

    xD: Schicksal, Umstände, Überraschungen, Ereignisse (nicht xA-alternatabel, aber direkt x+1A-alternativ).

    x+1A: s. xA.

    Dies kann man solange fortführen, wie es einen interessiert. Ein kurzes Wort zur Praxis: Dieses System eignet sich prima, wenn man in einem keltischen Kreuz, oder mit Lenormand/Kipper/Zigeuner, wieauchimmer ein Ereignis voraussieht, und wissen möchte, in welchem Zeitraum es eintritt - also besonders praktisch, wenn man zwei, oder mehr Kartensätze zur Verfügung hat. Sieht man etwas in der Zukunft, was zeitlich nicht näher bestimmbar ist, legt man einfach einen chronoskop daneben, und schaut, wann dieses Ereignis dort auftritt. So kann man, bei bedarf, alle Ereignisse, die man erkennt, nach und nach chronologisch bestimmen, ohne die Legung jedes mal einreißen zu müssen.

    Es ist zwar meiner Meinung nach nicht praktisch, aber es ist auch möglich, den Chronoskop auf die Vergangenheit anzuwenden. Dazu konzentriert man sich zu Anfang auf die Vergangenheit, nimmt man die Karten einfach von unten. Die Bedeutungen bleiben die gleichen, jedoch wird xB x-1A-Alternativ, und nicht x-1A-Alternatabel usw, was ja einleuchten dürfte, denn die Zukunft kann die Vergangenheit ja nicht beeinflussen. (Wem das übrigens zu kompliziert ist, mit der Altaernativität und Alternatabilität, der kanns auch einfach vernachlässigen)


    So und nun freut sich Senthiax auf Feedback und Kritik, und geht inzwischen mal einkaufen :)


    Tschüss

    Euer
    Senthiax.

    PS: Danke, Alia, hätte ich fast vergessen ;)
     
  2. Senthiax

    Senthiax Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Häddäsheim
    Hoppla, da is was schief gelaufen ... hier nochmal richtig:


    _(0a__0b)

    ____1A
    _1B_1C_1D
    ____2A
    _2B_2C_2D
    ____3A
    _3B_3C_3D
    ___....
    ____19A
    19B_19C_19D


    (0a)
    ________1D____2D____3D_________19D
    _____1A_1C_2A_2C_3A_3C_..._19A_19C
    ________1B____2B____3B_________19B
    (0b)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen