1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

legen bei schwangerschaft?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Liba, 11. März 2011.

  1. Liba

    Liba Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    beim stöbern in den Gratisangeboten habe ich eben gelesen dass eine Dame um eine Legung bittet wo nachgesehen werden soll ob die schwangerschaft und die Geburt weiterhin so verläuft.

    ich war im ersten Moment total schockiert, weiß jetzt nicht ob zurecht oder nicht. ich glaube, dass das ziemlicj gefährlich ist, oder?!
    also seit meine mama schwanger ist hab ich ihr nicht mal ein kleines blatt gemacht, egal ob die frage nach dem verlauf der schwangerschaft im raum gestanden wäre oder nicht.

    ich wollte schon posten, solche legungen lieber zu unterlassen...habe es dann doch nicht getan, ganz einfach weil ich nicht weiß ob ich da nicht überreagiere und woher nehme ich das recht blablabla

    jetzt wollte ich euch einmal fragen wie ihr das handhabt! ich nehme an direkt auf schwangerschaften werden die wenigsten legen...
    aber legt ihr auch normal für schwangere frauen?!

    freu mich schon auf eure antworten!!! :)

    ggglg liba
     
  2. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.605
    Ort:
    Hessen
    hallo liba
    ich persönlich nein. es besteht immer die gefahr der verunsicherung, meiner meinung nach allein schon ausgelöst durch das legen an sich unabhängig davon wie eine interpretationen ausfällt. selbst eine pos. aussage kann zweifel bringen und somit emotionale aufregung und mann weiß nie wie psychisch gestärkt der fragende ist.
    lg jessey
     
  3. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Es ist eine Frage wie jede andere, die auch gestellt werden kann und darf. Meines erachtens ist es wichtiger sich seiner Verantwortung als Kartenleser klar zu sein und seine Worte mit Bedacht zu wählen. Man muss nicht immer alles aussprechen, was man sieht.

    Ich persönlich lege die Karten auch auf eine Schwangerschaft, überlege mir aber meine Worte sehr genau und behalte mir auch mal das Recht vor, nichts zu sagen.
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.605
    Ort:
    Hessen
    da hast du wiederum auch recht. manchmal liegen ja auch nützliche hinweise drin wie man ss pos. unterstützen kann. ist dann wohl doch eher ne frage wie man als deuter damit umgehen kann. und ehrlich gesagt ich wäre mir in sofern unsicher etwas negat. nicht sagen zu können bzw man würde es mir wahrscheinlich anmerken das ich etwas verschweige. und somit würde ich die unsicherheit evtl übertragen.
    lg jessey
     
  5. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Hallo,

    also ich würde nicht auf eine Schwangerschaft legen. Es besteht auch immer die Möglichkeit, dass sich der Kartenleger irrt. Niemand ist allwissend. Und wenn man etwas Negatives sieht und es nicht sagt, kann es im schlimmsten Fall passieren, dass der Kartenleger dann hinterher gefragt wird "Warum hast Du das nicht gesehen?" Mir wäre das Ganze zu prekär und deshalb würde ich nicht darauf legen. Aber das bleibt selbstverständlich jedem Kartenleger selbst überlassen, wie er das handhabt.

    Liebe Grüße :zauberer2
     
  6. Liba

    Liba Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    hallo Ihr Lieben,

    erstmal danke für eure Antworten. ich habe dann nochmal nachgedacht und ja, was wäre wirklich wenn ich was falsches sehe oder wie auch immer. und ich würde auch nicht gerne in die Situation kommen, nicht zu wissen was ich sagen soll, weil die gefahr ist wohl auch, dass selbst wenn ich vorsichtig bin mit dem was ich sagen, trotzdem gerade schwangere womöglich etwas raushören was ich gar nicht gesagt habe. also zusammenfassend, ICH würde es zunächst mal aus selbstschutz nicht tun und weil ICH gerade da angst hätte was falsches zu legen und das kann IMMER passieren.

    aber wir sind uns wohl alle einig dass ein anfänger nicht darauf legen sollte, oder?!!!

    danke nochmal!! :D

    gglg libe
     
  7. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Besteht diese Gefahr nicht immer? ... unabhängig von der Frage? Es macht keinen Unterschied, ob man auf eine Schwangerschaft legt oder auf die Frage nach dem Beruf oder der Partnerschaft. Bei allen Fragen sollte man sich seiner Verantwortung als Kartenleger bewusst sein. Man kann sich bei JEDER Fragestellung irren.

    Und da niemand allwissend ist, sollte man vielleicht auch nicht auf Fragen zur Partnerschaft und zum Beruf legen? Man kann doch hier genauso großen Schaden anrichten? Oder irrt man sich bei diesen Fragen nicht?

    Allerdings bin ich auch der Meinung, dass jeder Kartenleger für sich selbst festlegen muss, was er sich persönlich zutraut und was nicht. Nicht die Fragestellung und nicht die Kartenlegung sind das "gefährliche" - es ist die Aussage des Kartenlesers, die der Fragende mit nach Hause nimmt und damit kann jeder Kartenleser selbst entscheiden, was er und wie er es sagt.

    Es ist wie die Geschichte mit dem Messer: Man kann es als nützliches Hilfsmittel im Alltag verwenden, aber man kann damit auch andere erstechen. Es kommt immer darauf an, was man damit anfängt und wie man damit umgeht. Und obwohl die Gefahr besteht, dass wir uns oder andere mit dem Messer verletzen könnten, verwenden wir es doch trotzdem, oder nicht? Wir gehen nur vorsichtig damit um und das sollte man vielleicht auch mit dem Kartenlegen?
     
  8. Pinkie

    Pinkie Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Ich finde jeder Kartenleger, egal ob Anfänger oder Profi, sollte seine Worte mit Bedacht wählen. Wenn man einer zukünftigen Braut die Karten legt und ihr sagt "Achtung, die Ehe könnt schief laufen" verunsichere man sie genauso, als wenn man einer werdenden Mutter sagt "oje, da stimmt was nicht!"
    Da kommt es aufs Feingefühl drauf an - aber ob das ein Mensch hat oder nicht, liegt glaube ich nicht an der Fähigkeit des Kartenlegens.
    Es kommt, so finde ich, auf die Ehrlichkeit des Kartenlegers an. Wenn ich mich nicht zu diesem Thema legen traue, sag ich es ganz einfach und ich glaube, dass die meisten Menschen das mehr schätzen als wenn man einfach was sagt, nur damit man auch mitreden kann.
     
  9. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    @Aiene

    Hallo Aiene, :blume:
    Du hast vollkommen Recht. Das Gleiche meine ich doch auch. Eine negative Aussage kann immer zu einer "self fulfilling prophecy" werden, genau wie eine positive. Nur ich meinte, dass bei der Frage wie eine Schwangerschaft weiter verläuft, eine evtl. negative Antwort weitreichendere Folgen haben kann als z.B. bei der Frage, ob man eine Wohnung bekommt oder nicht. Wenn eine Frau in der Schwangerschaft durch eine negative Kartenaussage in Angst versetzt wird, wer weiß, was das auslösen kann... Ich weiß, dass Du das auch so siehst und ich hab auch nicht Dich gemeint mit der negativen Aussage. Ich finde gut, dass Du als Kartenlegerin mit evtl. negativen Aussagen so verantwortungsbewusst umgehst. Habe leider schon von anderen gehört, die das nicht können oder wollen und den Leuten dann etwas hinknallen, womit sie gar nicht umgehen können :wut1: Eine Freundin hat mir mal erzählt, dass eine Bekannte von ihr sich in der Schwangerschaft die Karten hat legen lassen. Ihr wurde gesagt, dass sie ein behindertes Kind zur Welt bringen wird. Die Frau war daraufhin fix und fertig, hat nur noch geweint. Selbst der Frauenarzt konnte sie kaum noch beruhigen. Zum Glück hat sie am Ende doch ein vollkommen gesundes kleines Mädchen zur Welt gebracht.

    Liebe Grüße :winken5:
     
  10. Little Bee

    Little Bee Guest

    Werbung:
    Sehe ich auch so!

    Bin übrigens eine, die schon mehrere Kartenleger/innen& Co und auch hier im Forum öffentlich fragte, wann eine Schwangerschaft eintreten könnte!:);)

    Denen, die mit der Wahrheit rausgerückt sind, bin ich nach wie vor dankbar, auch wenn diese Wahrheit für mich weniger schön war!
    Eine Userin hier (Luo) traf es sowas von richtig!
    Schade nur, dass sie nicht mehr hier zu sein scheint und ich es ihr schreiben kann.
    Bei meiner letzten SS hatte ich von Beginn an das Gefühl, dass etwas nicht ok ist und obwohl mich ein paar Freunde, die esoterisch arbeiten, ganz lieb aufbauten, bekam ich die Wahrheit durch die Untersuchungen b. FA präsentiert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen