1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Legeart der Zigeuner - Frage

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von rosenrot, 28. September 2005.

  1. rosenrot

    rosenrot Guest

    Werbung:
    Wenn man die Zigeuner zu einem bestimmten Thema im Kreuz herum auflegt, steht in einer von mir gelesenen Beschreibung bei der obersten Karte "Was dir zu Kopf steigt" und bei der Untersten "Was du mit den Füßen trittst".

    Ich verstehe das nicht ganz, könnte mir das bitte jemand 'verdeutschen' ;)

    Danke
     
  2. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    "was dir zu Kopf steigt"----> Gedanken um etwas machen...es spukt etwas im Kopf herum....Probleme,die dir keine Ruhe lassen....

    "was du mit den Füßen trittst" -----> das was nicht wichtig für dich ist.....ohne darüber nachzudenken schiebst du es beiseite ( trittst es ).....

    Kommt natürlich ganz auf die Karten an,musst halt ein bisschen damit spielen und für dich das Richtige finden. :)

    Ich hoffe,ich konnte dir helfen.

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  3. rosenrot

    rosenrot Guest

    Danke.

    Ich habe nur die Ausdrucksweise 'm. Füßen treten' 'Kopf steigen' nicht verstanden. Deshalb habe ich diese Legeweise für mich immer abgeändert (bzw. die genannten Positionen ignoriert).
    Oder eben andere Legetechniken angewandt.
    Aber es ist gut zu wissen, was es heißt.... (wir Österreicher und die deutschen Ausdrücke *lach*)
     
  4. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    wie lange legst du denn schon mit den Zigeuner-Karten?

    Diese Legetechnik,die du beschrieben hast,hab ich auch nur am Anfang verwendet.
    Hab mir dazu das Buch von Anne L.Biwer gekauft.Darin sind andere Legetechniken beschrieben,die find ich besser.

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  5. rosenrot

    rosenrot Guest

    Ich lege noch nicht sehr lange, weil ich mit Karten vorher nie etwas anfangen konnte. Im Mai habe ich mir die Zigeuner gekauft, weil die doch etwas einfacherer sind und mich ansprechen.
    Mein kleiner Traum ist ja das Crowley, jedoch sind diese Karten derart komplex, dass das noch lange lange dauern wird, bis ich die verstehe und davor habe ich noch einiges zu lernen, deshalb greife ich lieber auf die Zigeuner zurück, bis ich so weit bin.

    Buch hab ich zu den Zigeunern noch keines (hab bisher intuitiv gedeutet), aber ich überlege schon lange, eines zu kaufen. Weil diverse Legetechniken krieg ich im Internet oder bei meiner Bekannten erklärt, auch bei Problemen oder Deutungsschwierigkeiten.

    Wie lange legst du schon?
     
  6. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Werbung:
    ich lege ca.schon fast 1Jahr mit den Zigeuner.
    Habe am Anfang andere Decks ausprobiert,konnte aber mit diesen nichts anfangen.Sie lagen mir einfach nicht.
    Und ja,dann kamen die Zigeuner und bei denen bleib ich auch. ( und dann hab ich noch Engels-Karten )
    Ich sollte mich mehr hineinknien,aber mir fehlt leider die Zeit dazu.:(

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  7. rosenrot

    rosenrot Guest

    Sry wg meiner späten Antwort. War diese Woche auf Rundreise München - Salzburg - Wien - Graz *so schön war*
    Wenn in Wien doch bloß Berge wären.... aber werd mich daran gewöhnen müssen, bin ab nächstes Jahr ja Wienerin auf Zeit ;)


    Ich hatte letztes WE ein interessantes Gespräch bei unserem 'Hexen Stammtisch' mit einem etwas älteren Mann, der auch schon seit Jahren Kartenlegt. Er meinte uA, dass ein Freund (also eine Dritte Person) nie so 'gut' sein könnte, dass er das Recht habe, beim Kartenlegen dabeisein zu dürfen.
    Und dass es nicht draufankommt sich - wie du sagst - hineinzuknien, sondern dass man es intuitiv erfühlen sollte. Also alles Bücher lesen bringt nur bedingt etwas (Zigeuner sind ja eh legbar ohne Buch), wenn man die Zusammenhänge nicht intuitiv erkennt ect....
    Er sah Kartenlegen irgendwie fast schon als etwas "Heiliges" an, er hat meine Ansicht darüber völlig verändert, weil ich durch das Gespräch viel nachgedacht habe...

    Liebe Grüße
     
  8. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    hast mich da falsch verstanden.
    Mit hineinknien meinte ich,ich sollte mich mehr mit den Karten beschäftigen.
    Ich deute sowieso intuitiv,das Buch brauch ich sehr selten.

    Wäre nett,wenn du dich ab und zu mal melden würdest.

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  9. rosenrot

    rosenrot Guest

    ich schreib dir jetzt ne PN :=)
     
  10. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Werbung:
    :danke:
    und
    Liebe Grüße
    DeepBlue
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen