1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

leere Häuser

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ChiaDharma, 11. Februar 2010.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    also meine neueste theorie:

    In leeren Häusern/Lebensbereichen ist man "normal"
    ZB ein leeres 7.Haus: Man hat einfach beziehungen oder auch nicht und denkt auch garnicht darüber nach. Es ist einfach selbstverständlich und normal für einen.
    (Natürlich heisst das nicht dass keine probleme innerhalb der beziehung auftauchen aber diese kommen aus den Häusern wo man planeten hat)

    Ausserdem fühlt man sich minderwertig in den Lebensbereichen wo man schwierige planeten hat
    ZB Saturn in 11 "ich bin es nicht wert freunde zu haben" oder man versteht nicht wieso leute einen mögen aber man lässt trotzdem niemanden zu nah an sich heran
     
  2. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Hallo Chia,

    deine Theorie ist so nicht ganz richtig.

    Entscheidend ist immer der Herrscher des Hauses, wo er steht und in welchen Verbindungen, ob dominant etc.

    Erst daraus ergibt, sich, ob man in diesem Bereich „normal“ ist oder doch Schwierigkeiten hat.

    Worin ich dir natürlich Recht gebe, ist, dass es für uns natürlich in den Häusern schwieriger ist, diese zu leben, wenn da Planeten drin stehen, die inhaltlich dem Thema des Hauses widersprechen.

    Das 11. Haus bspw. will Polaritäten auflösen, ist idealistisch, will Gegensätze ausgleichen und auflösen, sich nicht an (Saturn-)Regeln halten etc.

    Wenn da nun ein Saturn drin steht, der ja Formierung, Abgrenzung, Beschränkung und gesellschaftliche Normen beinhaltet, kann es natürlich schwierig sein, diese Anlage zu leben. Da sie sich ja im Endeffekt irgendwo widerspricht.

    Ein Uranus oder Neptun bspw. im 11. Haus würde da weitaus weniger problematisch sein.

    Schwierige Planeten gibt es so aus meiner Sicht nicht, nur wenn sie im Horoskop so stehen, dass es ihrem Wesen widerspricht, also wenn der Pächter eines Hauses etwas ganz anderes will, als der Herrscher es überhaupt zulässt, dann wird es schwierig.

    Lieben Gruß
    Birgit
     
    Steph hani gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo Chia,

    willst du nicht erst mal Astrologie erlernen bevor wilde Theorien aufstellst?
    denn wenn du es getan hättest, würdest du keine Theorien in dem Bezug aufstellen müssen.

    Und ich gebe Brigdet vollkommen recht, wichtig ist wo der Herrscher von dem Haus ist.

    LG
    flimm
     
  4. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    ich habe astrologie schon "erlernt" du schlaumeier
    Ja dann sag mir mal was so wichtig am Hausherrscher ist
    Herrscher meines 11.Hauses ist Saturn, Saturn steht ebenfalls in 11
     
  5. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Es ging doch um leere Häuser...?
     
  6. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    Richtig
     
  7. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Und warum soll flimm dann deinen Saturn im 11. Haus deuten?

    Sie sprach von leeren Häusern und deren Herrscher!

    lieben Gruß
    Birgit
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Weil sie damit kam, hier:

    Oh mann... :rolleyes:
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Chia, du hast deinen Saturn noch lange nicht angenommen.
    Verstehst du nicht, dass du da in einer Endlosschleife bist: "Ich bin es nicht wert Freunde zu haben". Wénn das deiner Überzeugung entspricht, dann wirst du auch keine Freunde haben.
    Ein angenommener Saturn fühlt sich nicht mehr wertlos, der kennt seine Qualitäten und findet Freunde, die das zu schätzen wissen.
    Mal abgesehen davon, dass ich im 11.Haus nicht die ganz persönlichen Freunde sehe, denke ich, dass das Distanzbedürfnis, von dem du sprichst im Wesen des 11. Hauses liegt und nicht an Saturn. Das 11.Haus ist luftig, repräsentiert die höchste Stufe der Individualität innerhalb und oft auch außerhalb der gesellschaftlichen Grenzen.

    lg
    Gabi
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Werbung:
    Warum oh mann....?
    Es gibt keine unbelebten Lebensbereiche, nur aktive und weniger aktive. Aber selbst wenn keine Planet in einem Haus steht, so gibt es immer noch den Herrscher und oft auch Aspekte auf die Hausspitzen. Ab und zu kommt auch noch mal ein netter Transit vorbei...

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen