1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Leere ... das ätherische Element?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Nica1, 15. Mai 2020.

  1. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Wie wichtig ist der Zustand der Leere im Geist... ?

    Kann man Leere als DAS geistige Element ansehen, weil sie einerseits nicht greifbar ist und weil in der Leere nichts vorhanden ist, aber alles entstehen kann.. alle Formen des Geistes entstehen doch in oder aus der Leere.

    Ich persönlich finde die Leere unumgänglich, um überhaupt empfangen zu können, weil ein überfüllter Geist nicht fähig ist, aufzunehmen und daher den Geist hemmt.

    Die Leere ( im Geist), wenn man sie denn mal erreicht, ist schwer zu beschreiben, die Elemente Luft, Wasser, Feuer und Erde sind ja allgemein greifbar, fühlbar, sichtbar, spürbar, hörbar; aber der Geist oder die Leere, das 5. Element (deshalb spricht man ja auch von der "Quintessenz") ist eigentlich das Element, welches man schwer fassen kann, es steht außerhalb von Zeit und Raum, es ist alles und gleichzeitig nichts, das Element, in dem alles entstehen kann oder in dem man etwas erschaffen oder auch loswerden kann, oder empfangen und/oder wandeln kann... usw.

    Egal, ob bei scham. Ritualen oder magischen... wie bedeutsam seht Ihr den Zustand der Leere?
     
  2. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    3.864
    Die "Leere" ist der sog. Raum, also das "Schwingfeld".
     
    Red Eireen gefällt das.
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    19.385
    Ich versuche Leere nicht zu fassen, das ist schlicht unmöglich.
    Was ist sie anderes als das, was mich hervorgebracht hat?
    Die Leere ist kein Zustand in mir... Ich bin ein Zustand in ihr.
     
  4. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Wald und Wiese
    Ich denke, ich weiss, was Du meinst, der Raum, also das Schwingfeld ist alles, wo nichts ist, also blöd gesagt, ist alles im Raum, alles, wo etwas materielles ist, ist rundherum Raum, was ich aber meinte, ist die Leere im Geist.. eine Leere, die man zB in der Meditation erreichen kann, ich tue mir da ein wenig schwer mit beschreiben, weil man Leere nicht wirklich beschreiben kann, wie auch...

    .. und eben in dieser Leere entsteht alles und vergeht alles, wird hervorgeholt, erschaffen, und/ oder, wenn nicht mehr gebraucht, zurückgeschickt, also zurück in die Leere um als etwas anderes erschaffen zu werden, und da genau stellt sich mir die Frage, ob diese Leere das 5. Element ist, der Geist... oder das Geistige.. oder Äther...
     
    otter der zweite gefällt das.
  5. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Wald und Wiese
    Die Leere ist auch nicht zu fassen, nicht zu benennen und nicht zu begreifen... und sie ist auch kein Zustand, man kann nur eine Art von "Leere" erzeugen, im Geist, eine Leere, die vielleicht auch mit Stille des Geistes bezeichnet werden könnte?
     
  6. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    3.864
    Werbung:
    Es ist der selbe "Raum" egal wie Du es bennennst.
    Was Du beschreibst kenn ich aus der Wildnispädagogik als "den Plappermann im Kopf in den Werkzeugkasten sperren". Also unsere Sinnlos Gedankenblubberei im Kopf ziehen zu lassen, um eben nichts zu denken (""Leere"") um in diesem Zustand, zu "erfahren" (Also Infos zu ziehen).
    In die Leere gehen, um im Raum zu wirken.

    €dit
    Ich denke, bzw hoffe, Dein Lehrer kann Dir da was simples aus dem Taoismus geben.
    Wenns um Symbolismen geht, ists bei denen recht klar.
    Im Hirn machst Du dadurch ein Crossover (Lemniskate, X, Christus, Krishna usw) von linker und rechter Hirnhälfte (also "Mann und Frau vereinen").
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2020
    Montauk und Nica1 gefällt das.
  7. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    19.385
    Es ist schwer, Leere zum Thema zu machen, weil dieses schnell in Paradoxa abzugleiten droht. Ein Thema soll ja nicht leer sein. :D

    Leere und Fülle erfahre ich nicht als Gegenteile, Pole oder was auch immer. Leere ist absolut.

    Die Frage ist nur, liegt meine Aufmerksamkeit auf der Fülle oder der Leere.
     
    Nica1 gefällt das.
  8. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    21.905
    Ort:
    Nowhereland
    Könnte von dir damit auch das "NICHTS" gemeint sein ?

    Ich habe es einmal in einem meditativen Zustand wie zufällig und absichtslos erreicht.

    NICHTS - keine Fragen keine Antworten keine Wahrnehmung keine Beobachtung - einfach NICHTS - alles da und zur gleichen Zeit allumfassendes NICHTS.

    Danach hatte mein ewig in meinem Kopf anklagend wiedergekäuerter Satz - "nichts hilft" eine ganz neue Bedeutung gewonnen.

    .
     
    starman, Etrazeba und Nica1 gefällt das.
  9. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    6.444
    Ort:
    Wald und Wiese
    Mich interessiert dann nur noch eine Sache: Siehst Du einen Zusammenhang oder Gleichnis zwischen Leere und Äther?
     
  10. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    21.905
    Ort:
    Nowhereland
    Werbung:
    sich dann in haarigen Situationen in ein spontan auftauchendes ...
    "ich brauche mehr vom NICHTS gewandelt".

    .
     
    Nica1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden