1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

lebensunsicherheit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von cristina3210, 15. August 2010.

  1. norbertsco

    norbertsco Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Smaragdengel,

    die Spiegelpunktaspekte sind sehr wirksam.
    Ein Spiegelpunktaspekt kann zusätzlich zu einem normalen Aspekt zwischen zwei Horoskopfaktoren vorliegen.
    Ich würde den Aspekt für wichtiger halten, der den geringeren Orbis hat.

    Wenn ein Planet auf 43 Grad Stier liegt und ein anderer Planet auf 47 Grad Wassermann liegt, dann sind sowohl eine Spiegelpunktkonjunktion als auch ein Quadrat gegeben.
    Die Spiegelpunktkonjunktion hat hierbei einen Orbis von 0 Grad und das Quadrat hat dabei einen Orbis von 4 Grad.
    Damit hat die Spiegelpunktkonjunktion einen geringeren Orbis als das Quadrat.
    Deshalb ist in diesem Beispiel die Spiegelpunktkonjunktion wirkungsmächtiger als das Quadrat.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.681
    Hallo norbertsco,

    mal als Beispiel,

    ein Jupiter auf 24°40 Schütze und die Venus auf 3°22 Steinbock,
    wäre das jetzt Spiegelpunktopposition?

    Und ist dies noch eine Konjunktion?

    LG
    flimm
     
  3. norbertsco

    norbertsco Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Smaragdengel,

    die Wirkung der Spiegelpunktaspekte kann man über verschiedene Ansätze beschreiben.

    Es gibt den rein empirischen bzw. praxisorientierten Ansatz, bei den man sich genügend Spiegelpunktkonjunktionen ansieht und dann eine passende Beschreibung dazu sucht.
    So hatte ich zunächst gesehen, daß eine Spiegelpunktkonjunktion so was wie eine sehr aktive und lebendige Version der normalen Konjunktion ist. Sie hat gleichzeitig was von einer Konjunktion, einer Opposition und einem Trigon.

    Man kann eine Spiegelpunktkonjunktion aber auch über ihre Spiegelachse verstehen, da die beiden Planeten der Spiegelpunktkonjunktion eine Halbsumme mit der Spiegelachse haben. Die Spiegelachse ist 0 Grad Widder - 0 Grad Waage.
    0 Grad Widder hat eine Mars Charakteristik. 0 Grad Waage hat eine Venus (Waage) Färbung.
    Und so hat die Konjunktions - Spiegelachse eine Venus (Waage) - Mars Charakteristik.

    Die Wirkung von zwei Planeten mit einer Spiegelpunktkonjunktion hat also einen Einschlag von Mars - Venus (Waage).


    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.681
    Hallo norbertsco,

    ist ja wie in der Schule :)

    meld,meld,meld.......

    Haben dann die Planeten in einer Spiegelpunktopposition in der Wirkung einen Einschlag von Mond-Saturn?

    Ist echt spannend, vielen Dank für die Erklärungen.

    LG
    flimm
     
  5. norbertsco

    norbertsco Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo flimm,

    Jupiter und Venus in Deinem Beispiel haben eine Spiegelpunktopposition. Ganz eindeutig. Der Orbis hat einen Wert von etwa 2 Grad. Das ist klar erlaubt.

    Der Orbis bzw. Abstand zwischen Venus und Jupiter liegt zwischen 8 und 9 Grad. Das ist zuviel für eine Konjunktion. Ich würde sagen, daß die beiden keine Konjunktion haben.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  6. norbertsco

    norbertsco Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo flimm,

    genauso ist es.
    Zwei Planeten in einer Spiegelpunktopposition haben einen Einschlag von Mond Saturn.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940

    hm die hab ich dank meinem pr mond in 12 auch schon gehabt die verminderung der Aktivität usw. -.-

    Wie lang soll die von dir angesprochene Phase denn dauern? Und was ist ihr Sinn?

    Lg Smaragdengel
     
  8. norbertsco

    norbertsco Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Smaragdengel,

    es kommt darauf an, mit welcher Geschwindigkeit Du die Progression machst.
    Ich tendiere dahin, sehr geringe Vor- und Nachzeiten zu nehmen. Zumindest, wenn man die Progression bzw. Direktion mit einem konkreten Ereignis in Verbindung bringt.

    Liebe Grüße

    norbertsco
     
  9. Stachelbär

    Stachelbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Christina,

    bin auch Widder (allerdings fast doppelt so alt), hab den Mond auch im Krebs, und die Mondknotenachse liegt ebenso auf Fische/Jungfrau. Ich kann Dir dazu sicher etwas dazu aus persönlicher Sicht sagen. Du kannst mir ja mal unter widder ät marsmail.de schreiben, wenn Du möchtest. Was Deine aktuelle Stimmungslage betrifft, so ist sie hauptsächlich durch die enge Konjunktion der Venus mit Deiner Geburtssonne begründet, und Merkur drückt da auch noch ein bißchen.

    LG aus Bayern
    Werner
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden