1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

lebenstiefpunkt?

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Sodalis, 20. Februar 2010.

  1. Sodalis

    Sodalis Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    hallo an alle hier in dieser runde!

    ich schreibe heute hier weil ich um positive energie bitte möchte.
    ich spüre dass ich momentan viel zu tief drinnenstecke um mich selber aus meinem loch herauszuziehen.
    das letzte jahr war furchtbar. mein cousin ist bei einem autounfall mit 26 jahren ums leben gekommen. in meinem job läufts bescheiden, meine mum war im kh (ihr gehts wieder gut) und im dezember ist mein geliebter hund gestorben. seitdem hab ich kein einziges mal herzlich gelacht.
    mir ist momentan als bin ich nur hier um zu existieren. ich habe weder spass, noch kann ich einen tag mal wirklich geniessen.
    ich übertrage das auch total in meine beziehung. ich bin einfach lustlos, kann mich zu nichts aufraffen. tu nur was ich tun muss (zb zuer arbeit gehen) alles andere kostet mich einfach energie die ich nicht habe. ich kann nichtmal zum supermarkt gehen. hab jetzt schon zweimal einen weinkrampf im supermarkt bekommen weil mich die situation komplett überfordert. ich kann mir nichts kochen weil ich keine kraft dazu habe. ich muss mich einfach zu allem zwingen. am liebsten würde ich nur liegenbleiben. selbst der spaziergang mit meinen hunden strapaziert mich obwohl mir das normalerweise spass macht.
    ich war auch schon beim hausarzt usw das einzige was mir verschrieben worden ist sind antidepressiva. das lehne ich aber ab weil das keine dauerlösung für mich ist.
    ich hab das gefühl ich befinde mich derzeit auf einem tiefpunkt. nur liegen, schlafen, weinen.
    kann mir jemand helfen?
    mit lieben grüßen
    sodalis
     
  2. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Sodalis,
    ich selbst habe gestern hier nach Hilfe gerufen, kenne deine Situation, Dein Empfinden sehr gut! Ich finde es sehr gut und kann dich nur darin bestärken: halte Dich fern von Antidepressiva, denn das wird dir erst recht jegliche Energie rauben. ich ahbe den Versuch gestartet, aus Verzweiflung, und es hat nur geschadet!
    Du hast in letzter Zeit sehr viel erlebt und musst viel verdauen. Vielleicht tut es dir gut, dir diesen Raum nicht zu verbieten und dich erstmal zurück zu ziehen und auf Sparflamme zu laufen. Ich wünsche Dir ebenfalls ganz viel Kraft und alles Liebe!

    lg, snakebite
     
  3. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Liebe Sodalis
    ich verstehe dich sehr gut, auch mir geht es oftmals so, aber ich habe Freunde hier , die mich immer auffangen.
    Versuche es dir mal alles von der Seele zu schreiben, entweder nur für dich oder auch für andere.
    Als meine Hündin starb habe ich ein Videoclip gemacht, versuch es mal.

    ansonsten kannst du mir auch auf meine Pn anworten.
    Es hat alles einen Sinn und du wirst es erkennen warum was passiert, es zeigt dir was.
    Ich denk an dich und sage dir , du findest hier Hilfe.
    Lieben Gruß,
    Nayeli
     
  4. Sodalis

    Sodalis Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    55
    hallo Nayeli!

    oja ich hab mir dein video von jule schon angesehn, besser gesagt versucht (siehe mein beitrag in deinem thread) die tränen sind nur so dahingeflossen.

    wir haben von spike ein fotoalbum angelegt (in memorial spike) aber ich kanns mir nicht ansehen. da brech ich komplett zusammen. hab für sein grab am wochenende einen engel und ein tonbuch mit dem text geliebt, beweint und unvergessen gekauft und im baumarkt zu heulen angefangen.

    es tut gut hier zu schreiben und auch von menschen zu lesen, die durch die selbe oder ähnliche situation gehen mussten.
    ich muss wieder in den alltag zurückfinden aber die ereignisse der letzten zeit nehmen mir momentan die kraft dazu.

    die beiträge hier helfen mir jedenfalls sehr viel weiter.

    :umarmen:
     
  5. soul back

    soul back Guest

    Die Frage ist doch, wer einem das Schicksal auferlegt.Wenn man das weiß geht man anders damit um.
    Wenn mans selbst ist in einem höheren Sinn,Blickwinkel,dann kann man sich selbst die Hand geben und gratulieren wenn man die sogenannte "Lernaufgabe" bewältigt hat.
    Ich persönlich pfeif auf die Lernaufgaben,weil im Grunde ist die weltliche Persönlichkeit eine illusionäre Bühnenklopapierrolle.
     
  6. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Werbung:

    :umarmen::umarmen:Nayeli
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg

    Wenn Du es möchtest, werde ich Dir gern Energie senden, brauche dazu Deinen vollständigen Namen und Geburtsdatum, kannst Du mir per PN senden...

    Du bist nicht allein...eine lichtvolle Zeit Dir, Orion7
     
  8. banane01

    banane01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Lensahn
    hallo sodalis

    leider kann ich dir nicht helfen ausser dir wünschen dass du ganz viel positive energie erhältst und viel kraft.

    alles alles gute für dich

    lg:banane:
     
  9. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    ich hatte mit 30 meinen absoluten tiefpunkt, ich litt unter depressionen (aber es ohne zu erkennen) es ging soweit, beruflich wie privat in einem tiefen loch zu sitzen, daß mich nur der gedanke, wenn ich es nicht mehr ertrage, ja jederzeit durch selbstmord aussteigen könne ... daß man von seinem dasein nicht davonlaufen kann, erkannte ich erst zu einem späteren zeitpunkt und das man sich selbst an den haaren packen und aus seinem eigenem sumpf ziehen muß auch ... heute bin ich viele, viele jahre reifer und betrachte das leben als ein geschenk und bin froh damals durchgehalten zu haben ... ich hätte soviele schöne wie auch viele traurigkeiten hier in diesem leben nicht erlebt und ich bin dankbar dafür, daß es so ist wie es ist ...
     
  10. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Sodalis,

    Weinen ist nichts schlimmes, weine einfach bewusst deine Tränen denn die sind nicht umsonst....
    Meinen Tiefpunkt, ich hatte mehrere und vor 6 Monaten meinen letzten und kann aus Erfahrung sagen das es immer wieder Bergaufwärts geht, immer!
    Ich werde für dich eine Kerze anzünden und gute Gedanken schicken.

    Liebe Grüsse Misja
     

Diese Seite empfehlen