1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebensplan

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von morgenröte, 7. Mai 2011.

  1. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wie habt ihr das so, habt ihr einen lebensplan?
    Wisst ihr wo ihr in zehn Jahren sein wollt?
    Was denkt ihr ist sowas gut oder eher hinderlich?

    Ich hör immer wieder von Leuten die sich drüber wundern,dass ich keinen hab und mein leben trotzdem immer einigermassen glatt läuft.
    Jetzt frag ich mich immer öfter hab ich einfach nur Glück gehabt?
     
  2. Mipa

    Mipa Guest

    Du kannst dem so sagen. :)
    Die tatsache, keinen plan zu haben, bzw. bereit sein, jeden plan auch sofort wieder über den haufen zu werfen,
    heisst für mich, an nichts zu haften, alles im fluss zu lassen, denn so funktioniert für mich das leben.
    Wenn ich entspannt und gelassen bin, finden ereignisse statt.

    Das ist für mich magisch und das nenne ich glück,
    es ist aber wohl eher eine lebenshaltung.:zauberer1

    Gute nacht...
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ich hab immer ohne Plan gelebt, ohne konkretes Ziel. Jetzt bin ich 50 vorbei und was dabei rausgekommen ist, ist auch nicht das Gelbe vom Ei. :tomate:

    Also ich sag ja nicht, dass ich selber unzufrieden bin, was meine Selbstverwirklichung angeht. Aber es gibt wahrscheinlich bessere Beispiele für planloses Leben. :rolleyes:
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    unser plan steht schon lange,von uns als seele geplant ,nur dass wir das eben nicht mehr wissen .aber es kommt sowieso wie es soll.
     
  5. eloise

    eloise Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    354
    woher wollen die denn wissen, daß du keinen plan hast????

    aber vielleicht war ja auch genau DAS dein plan, nämlich keinen (nach außen hin) zu haben;)

    aber wenns dir doch gut geht dabei, ist doch alles gut!:thumbup:
    die waren bestimmt nur neidisch auf dich, weil du so wunderbar flexibel bist und keine pläne brauchst, du läßt dich aufs leben ein und kannst dich wunderbar anpassen, ist doch wunderbar:D
     
  6. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Werbung:
    Also es geht ja hier um die eigene Meinung - also nichts Allgemeingültiges - aber meine Auffassung ist es, daß der Lebensplan vor unserem Erscheinen hier auf der Erde von uns und unseren Beratern festgelegt wird .... es dient als innere Orientierung und zu unserem Schutz, wenn wir uns in das Abenteuer Leben auf der Erde stürzen.... diesen Plan sollen wir hier auf Erden gar nicht wissen - sonst könnten wir hier unsere Lektionen nicht lernen wie beabsichtigt - nur manchmal, da erhalten wir eine kleine Sekundenvorschau - nämlich wenn wir ein Deja vu erleben .... auch wenn wir alle so gar nicht wie alle sein mögen, weil wir ja so individuell sind - eines haben wir gemeinsam - wir sind Menschen - und wie gesagt, meiner Meinung nach hat jeder zuvor seinen Lebensplan erstellt ....
     
  7. kaaba

    kaaba Guest

    hmmm....ich schätze, meine eltern hatten einmal pläne für mich.
    aber das leben läßt sich nicht planen, denn
    1.kommt es anders, und
    2.als wie man denkt :D
    zur zeit beschränkt sich mein lebensplan darauf, so gut wie möglich zu überleben
     
  8. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Weil das ein paar mal jetzt hier fiel, wenn der lebensplan schon vorbestimmt ist und ich dann für mich einen entwerf und der scheitert ist das dann das Zeichen dass die beiden nicht ident waren? Und wenn es so wie in meinen Fall keinen von mir geschaffenen gibt und trotzdem alles läuft ich meinem unbewussten Lebensplan folge?
    Manchmal ist es halt wirklich schwierig weil ich dann auf so Fragen wie machst du nächstes Jahr jobmässig weiter die Antwort dann nicht auf Anhieb parat hab. Sowas wird halt oft bei einer erwachsenen frau dann oft als unreif beurteilt.
     
  9. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Der Sinn ist ja, in diesem Erdenleben nichts von dem Inhalt des Planes zu wissen. Wir sind hier auf der Erde, um zu lernen. Was wir lernen wollen, was wir erleiden möchten - um aus dem Leid zu lernen - wer uns so begegnen wird - all diese Dinge und viele mehr werden in diesem Plan festgelegt. Wir sollen auf die Herausforderungen im Leben reagieren - von innen heraus - wenn wir die Lösung schon vorher wüßten, wären wir nicht mehr wirklich bereit, zu lernen.... das hat nichts mit Reife zu tun ....

    ... und aus hiesiger Sicht kannst Du auch gar nicht beurteilen, ob der Plan gescheitert ist - das erfolgt erst, wenn Du diesen Körper wieder verlassen wirst .... vielleicht gehört eben der spezielle Schicksalsschlag zu Deinen Lernaufgaben .... und glaube mir, wir waren da alle begierig, möglichst viel in den Plan hinein zu packen - zum Glück wurden wir von unseren Beratern gebremst ....
     
  10. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    Hallo Morgenröte!

    In meinen jungen Jahren hatte ich einen Lebensplan, der bis zu meinem Rentenalter reichte.
    Einiges an Erfahrungen gemacht und mein Lebensplan war wie weggeblasen.Eine geraume Zeit hatte ich "gar keinen Plan".
    Jetzt, in der Mitte meines Lebens angekommen (ein bisschen drüber) habe ich wieder einen Lebensplan und mit dem komme ich sehr gut zurecht.

    Meine "Lebensphilosophie:
    Nimm dein Karma an und mache das beste daraus. Setz dich nicht hin und jammere, sondern pack es am Schopf und löse es auf.
    Was hilfts sich zu wehren?
    Egal wo du dich aufhältst auf unserer Mutter Erde, dein Karma findet dich.
    Begrüße es mit Freude, verwirrt wird es sich auflösen.!

    LG
    Nelly
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen