1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebensmittelunverträglichkeit?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Solcosma, 16. April 2008.

  1. Solcosma

    Solcosma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    ich war vor kurzem zum ersten Mal bei einer Kinesiologien, die mir eine Unverträglichkeit von Milchprodukten und von Weizen diagnostiziert hat.
    Daraufhin wollte ich diese Diagnose durch einen Allergietest bestätigen lassen, doch konnte bei einem Bluttest keine Unverträglichkeit nachgewiesen werden. Hat hier jemand eine Erklärung dafür? Ich weiss nun nicht recht ob ich diese Lebensmittel wirklich weglassen soll bei meiner Ernährung oder ob ich mir da keine Gedanken machen soll.

    Liebe Grüsse,
    Solcosma
     
  2. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    Hm! Schwierig :confused:

    Ab und wann ist es so, dass "energetische" Tests früher anschlagen, als medizinische Tests...

    blödes Beispiel..wenn ein Kinisiologe testet, dass Du Streß beim gehen hast, aber sonst top fit bist.....dann ist das was, was einen "westlichen" Mediziner nicht kümmert und auch nie so diagnostizieren würde...(die diagnostizieren lieber Muskel gerissen, Bänder überdehnt...Streß beim Gehen ist keine Diagnose :weihna1)

    Also kann schon sein, dass Du zB Milch nicht gut verträgst...es ist sogar so, dass Milch viele Menschen nicht wirklich gut vertragen
    ...aber wie sagt man so schön: Die Dosis macht das Gift :stickout2

    Mein Tipp:
    Beobachte einfach, wie es Dir geht Vor und Nach dem Trinken von Milch und entscheide selbst

    lg

    RB
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    vermutlich Blutgruppe 0 - Milch und Weizen - ein Klassiker. Hast vermutlich bei zu viel Erdbeeren-Genuss auch einen Ausschlag oder ähnliches.
     
  4. Solcosma

    Solcosma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    11
    hallo,
    das mit den Erdbeeren hab ich noch nicht beobachtet. Aber meine Problem ist eher der Verdauungstrakt. Meine Blutgruppe weiss ich leider nicht , werde das mal austesten lassen.
    Durch Selbstbeobachtung konnte ich leider (oder zum Glück) keine eindeutige Milchunverträglichkeit feststellen. Ich wünschte es wäre so einfach, dann wüsste ich ja was ich zu tun habe (nämlich Milch einfach weglassen ;)).
     
  5. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo
    wenn du einen selbsttest machen willst.
    lasse mal eines der ausgetesteten nahrungsmittel für 2 wochen komplett weg. (z.b milchprodukte oder weizen). nach den 2 wochen nimmst du es dann ganz bewußt ein. schau wie du/ dein körper darauf reagiert wenn es wieder mit der substanz in berührung kommt.

    lg clemens
     
  6. starshine

    starshine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.473
    Werbung:
    hi

    ich war mal bioresonanz - da wird ausgetestet welche lebensmittel den körper blockieren (ganz lapidar ausgedrückt), ähnlich wie bei der kinesiologischen austestung. was mit einem allergietest nicht zu vergleichen ist!!
    wenn du dich dann näher mit den lebensmittel und den inhaltsstoffen auseinandersetzt siehst du erst, in wievielen produkten milchzucker oder andere milchstoffe drinnen sind - unglaublich....
    mir ist es wesentlich besser gegangen mit dem ernährungsplan!!!!

    LG
     
  7. Solcosma

    Solcosma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    11
    darf ich fragen, was du für beschwerden hattest?

    ganz weglassen ist halt so eine sache. wenn ich zuhause koche dann geht das ganz gut, aber mittags esse ich auf der arbeit und da kann ich beim besten willen nicht garantieren, dass nirgends milchstoffe drinnen sind.
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    ... und raffinierter Zucker und Konservierungsmittel und Weizen und ...

    Mit Auswärtsessen bist du chancenlos. In der Zeit wirst du alles selbst machen müssen und in die Arbeit mitnehmen. :stickout2
     
  9. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Hallo Solcosma!

    Ich habe mich auch, wie starshine, mittels Bioresonanz austesten lassen.
    Bei mir war/ist es ebenfalls Weizen, sämtliche Milchprodukte, Ei, Schokolade, Ananas, Mais und noch einige andere Dinge.

    Ein danach gemachter "herkömmlicher" Allergietest brachte keine Ergebnisse.

    Dennoch habe ich wirklich bewusst alle "Allergieauslöser" für ca. 3 Monate absolut gemieden. Das Ergebnis war wirklich verblüffend!
    Ich hatte keine Verdauungsprobleme mehr, meine Haut wurde viel viel schöner und ich hatte mehr Energie.

    Nach den 3 Monate ließ ich das Ganze etwas schleifen und begann wieder Sachen mit Weizen, Milch etc. zu essen.
    Der "Erfolg" davon war, dass ich wieder unter den selben Problemen litt wie vorher...

    Ich für mich halte mich wieder daran wirklich so wenig wie möglich mit "meinen Allergieauslösern" zu essen, denn es geht mir wirklich um Vieles, Vieles besser.

    Ich weiß, dass man Anfangs "geschockt" ist und nicht wirklich weiß, was man nun essen soll. Aber nach anfänglichen Startschwierigkeiten geht das wirklich super und der Erfolg spricht für sich.

    Mir z.B. schmecken Nudeln (Lieblingsessen *schmackofatz* :)) mit Weizen gar nicht mehr!
    Für mich gibt´s nur mehr Dinkelnudeln ohne Ei oder Vollkornnudeln ohne Weizen und Ei!
    Ich liebe den nussigen Geschmack!

    Eine tolle "Nebenerscheinung" habe ich auch noch geschenkt bekommen!
    Ich habe seither, ohne zu Hungern, ca. 7 Kilo abgenommen...

    Was mir auch noch aufgefallen ist! Ich brauche, seit ich all diese Sachen weg lasse, viel weniger zu Essen und habe dennoch mehr Energie!!!

    Also, Alles in Allem!
    Ich bin froh, dass ich das gemacht habe und mache!!! :)

    Alles Liebe dir!

    Megistros
     
  10. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Werbung:
    Ja, da hat Handwerkprofis sicherlich recht damit.
    Aber ich gehe trotzdem auch noch gerne auswärts Essen und schaue jetzt halt einfach bewusster auf die Speisekarte. Und bis jetz habe ich immer noch was gefunden, was ich essen "durfte".
    Außerdem, kleine Ausnahmen bestätigen die Regel...;)

    Und das "Arbeitsessen" hat mir sowieso noch nie geschmeckt. Ich richte mir am Vortag schon immer mein Lieblingsessen her und freu mich dann, wenn ich es nächsten Tag im Büro "verputzen" kann.

    Mir ist noch etwas dazu eingefallen!
    Ich gehe seither be-wusster (be-wusst-SEIN) mit meinem Körper um...

    :flower2: Megistros
     

Diese Seite empfehlen