1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebenskrise

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von george1975, 15. April 2008.

  1. george1975

    george1975 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo!

    Bin 32j und normalerweise nicht der Typ der übers Internet seine Probleme äussert!
    Aber ich stecke in grossen Schwierigkeiten darum ist das mein Hilfeschrei nach draussen.Lebe schon sehr lange mit diesen Problemen da ich anscheinend selbst nicht rauskomme!Habe einen Bruder der Psychisch krank ist und des öfteren suizidversuche begangen hat.Mein Vater ist wahnsinnig und behandelte uns wie ein stück dreck.Meine Mutter ist von ihm geschieden und lebt mit meinen bruder in eine wohnung.habe über die Jahre (Ca,.20)
    sehr viel mitgemacht und habe schreckliche dinge erlebt die sich viele die ein normales Leben führen nicht vorstellen können.Das RESULTAT ist leider nicht erfreulich,bin sehr gehemmt im umgang mit menschen.das heisst kann keine sozialen kontakte knüpfen bzw.habe auch daher keine Frau!Darüberhinaus bin ich sehr Unruhig und ziehe die Bedürfnisse meiner mitmenschen gegenüber meinen Interressen vor!Darum habe ich auch in letzer zeit viel falsch gemacht!ich weiss nicht was richtig oder falsch ist!ich denke das es auch an mangeldem selbstwertgefühl,selbstbewusstsein,selbstvertrauen liegt.Habe auch keinerlei Lebensfreude und kann mich nur schwer für etwas begeistern.
    ich kann überhaupt nicht entspannen und mich einfach gehen lassen.
    In der Arbeit ertappe ich mich selbst bei übereiferkeit!Ich hasse auch diesen Perfektionismus der in mir drinnen ist.ich weiss das ich ein problem habe und ich will da rauskommen.hab schon gedacht einen psychologen aufzusuchen!
    Villeicht kann mir wer weiterhelfen!

    Danke!
     
  2. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Hallo Du

    Nun zuerst einmal finde ich es toll, das Du Dich öffentlich dazu bekennst, das es ein Problem gibt was Du lösen willst.

    Ich kenne dieses Gefühl teilweise, denn ich muss sagen mein Leben war nicht immer das was man sich vorstellt.Jedoch bei wem ist das schon so?!
    Jedenfalls habe ich mich sehr viel mit dem Unterbewusstsein beschäftigt, bzw auch gelesen.Und in weiterer Folge habe ich an meiner Spiritualität gearbeitet.DAS hat mir sehr geholfen, Dinge oder Situationen anders zu sehen als zuvor.

    Ich weiß ja nicht, hast Du schon irgendwas in die Richtung Spiritualität gemacht?!

    Noch etwas, vielerorts ist bekannt, das ich ein Riesenfan von Dr. Joseph Murphy bin.Vielleicht liest Du einmal was von Ihm!

    Auf Deinen Weg, wünsche ich Dir von Herzen das Beste:liebe1:

    Lg
    taimie
     
  3. Dielandau

    Dielandau Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Dort wo meine Seele wohnt
    Hallo,
    Ein Patentrezept für solche Lagen gibt es ja leider nicht, und ich bin nicht du aber vielleicht kann ich dir einen Rat geben. Es hilft in allen Lebenslagen und besonders in den schlimmen sich einen Menschen zu suchen mit dem man über alles reden kann. Vielleicht kein einfacher Weg aber einer der funktioniert. Abschließend lehne ich mich mal aus dem Fenster (bitte nehme mir diese Spekulation nicht übel, aber aus eigenen Erfahrungen mache ich mir ein eigenes Bild) und vermute das es in deiner kindheit/familie sexuelle Übergriffe gegeben hat. In diesem Punkt kann ich dir meinen obrigen Rat noch mehr an Herz legen denn soetwas brich früher oder später durch und wenn man zu lange wartet bricht es einen selber. Aber in diesem Fall ist wohl ein Therapeut das einzigste sinnvolle Mittel der Wahl. Wenn man zu diesem Schritt noch nicht bereit ist hilft es einem oft die Geschehnisse aufzuschreiben selbst wenn es nur anonym geschieht. also nochmals nichts für ungut und falls ich mich geirrt habe tut es mir leid. Ich wünsche dir alles Glück und Frieden der Welt. Vergiss nie den Satz( von einem der beatles keine ahnung mehr wer) All you need is love.
     
  4. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Hallochen!

    Kann den "Vorschreibern" nur zustimmen. Hast ja Deinen Mut bewiesen, um im Forum zu schreiben. Du musst im Leben aber auch nicht immer perfekt sein, wir sind doch Menschen die alle Fehler machen.
    Übrigens Dein Gedanke einen Psychologen aufzusuchen find ich gut.
    Sollest es tun, wenn es schon in deinen Gedanken ist. Und wie schon geschrieben wurde, such Dir jemanden mit dem Du reden kannst.

    Ein Tipp auch noch von mir: Wenn Du jetzt keinen "zur Hand" hast zum Reden, dann schreib Dir mal alles was Dir so einfällt von der Seele. Nimm dann das Stück Papier und schmeiß es weg (aber nicht im Wohnraum lassen - also Müll raus) oder verbrenne es.

    Alles Gute
    Renate
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo George,

    so wie du das schilderst wurdest du als Kind nur über das, was du tust definiert und dafür geliebt und nicht um deiner Selbst. Der ganze Perfektionismus und dass andere dir wichtiger sind als du selbst und deine Unsicherheit im Umgang mit anderen sagt für mein Empfinden nur aus: Ich tue alles für dich, nur hab mich bitte lieb.

    Eine Art von Therapie ist sicher empfehlenswert.
     

Diese Seite empfehlen