1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebenskrise

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von aleister, 22. Juni 2006.

  1. aleister

    aleister Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    5.249
    Werbung:
    hallo ihr lieben :kiss3:

    weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
    sitze hier am rechner und bin so down, dass ich eigentlich nur noch heulen möchte. :(
    zur zeit habe ich eine wirklich schlimme krise und sehr dunkle gedanken.
    im grunde geht es schon seit anfang 2005 bergab aber in den letzten wochen hat es sich alles extrem zugespitzt und so langsam bin ich am ende mit meinen kräften.
    kann mir evtl. jemand anhand meiner geburtsdaten sagen wie lange und ob überhaupt es so weitergeht? gibt es denn einen lichtblick für mich?

    würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand diesbezüglich helfen kann!

    hier noch die daten:

    25.01.1981
    frankfurt am main
    12:41 uhr

    vielen vielen dank vorab und liebe grüße,
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo!

    hm.. was kriselt den so?

    bei mir auch seit anfang 2005 anderes energiekonton.. da war auch ne art krise bei mir.. weil sich der studienweg wohl zu modifizieren hatte.. waren zwar schon vor boten.. aber details konnten/wollten nicht nach plan gehen.. daraus musste dann ne risenphilosophie über die zukunft werden.. die grose weichen stellung wegen kleinerer ungereimtheiten.. richtig kriesig wurde es alledings herbst 05..

    mache transite vielleicht? haben ja bestimmmte planeten ganz ähnlich stehen..

    lg
     
  3. aleister

    aleister Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    5.249
    hallo blackandblue,

    kenne mich mit planeten, transiten, häusern etc. gar nicht aus ;)

    im grunde kriselt alles. habe eine richtige lebenskrise inkl. depris und der suche nach dem sinn des lebens.
    das schlimmste ist, dass ich mich selbst und völlig bewusst in diese miese situation in der ich stecke gebracht habe. ich habe gesehen was kommt und nicht eingegriffen oder gehandelt. ich ärgere mich maßlos über mich selbst und würde am liebsten die zeit zurückdrehen. ;)

    nur würde ich eben gerne wissen ob es mit der talfahrt so weitergeht oder es langsam mal etwas sonniger in meinem leben wird und es bergauf geht.
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    halli hallo :)

    du hast dich selbst hineinmanövriert und nun bist du nicht mehr in der lage dich selber wieder rauszumanövrieren?

    lg Annie :foto:
     
  5. aleister

    aleister Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    5.249
    hallo annie,

    richtig. einen karren in den dreck zu fahren ist eben leichter als ihn wieder heraus zu ziehen. es ist nicht der fall, dass ich im selbstmitleid ertrinke und die hände nun in den schoß lege und nichts unternehme um den schaden zu begrenzen, aber schaden ist entstanden. ich habe einfach nur große angst und panik.
     
  6. Spacefairy

    Spacefairy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Hallo Aleister!

    Als Erstes möchte ich dich mit folgenden Weisheiten vertraut machen:

    Du sollst dich nicht nach einer vollkommenen Lehre sehnen,
    sondern nach einer Vervollkommnung deiner selbst.
    Die Gottheit ist in dir,
    nicht in Begriffen und Büchern.
    (Hermann Hesse in Siddharta)

    Wisse, deine Zukunft ist so, wie du entscheidest,
    dass sie sein wird.
    Was immer du beschließt zu glauben, so wird es sein.
    Nun, jetzt wähle also, was für dich passend ist, was du zu glauben wünscht.
    (Ramtha)

    Vielleicht kannst du damit etwas anfangen...;)

    Nun...aus astrologischer Sicht...(darüber möchtest du ja etwas erfahren) ist es so, dass Saturn sich derzeit in deinem 4. Haus befindet, er hat gerade deinen IC berührt.
    In dieser Zeit kommen oft verschüttete, verdrängte Seeleninhalte an die Oberfläche, die ihren Ursprung in der Familie haben...das kann sicherlich zu Depressionen und zu Minderwertigkeitsgefühlen führen...
    Neptun befindet sich in deinem 10. Haus, die Suche nach dem Sinn des Lebens/nach der Berufung kann in dieser Zeit verschleiert sein...man empfindet diesbezüglich alles als sehr verwirrend, verliert gewissermaßen den Boden unter den Füßen. Dieser Transit kann auch dazu führen, dass man weniger Energie als sonst zur Verfügung stehen hat, man häufig müde ist u.s.w.
    Pluto befindet sich in deinem 7. Haus und stellt vermutlich dein Beziehungsleben zur Zeit ziemlich auf den Kopf...vielleicht gerätst du verstärkt an Partner, die dich versuchen zu dominieren/unterdrücken...
    ABER: Jeder Transit geht auch wieder vorbei und ich denke, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen und verändern/verbessern kann! Die Planeten geben ja nur Themen an, wie man diese dann lebt, liegt an einem selbst...
    Versuch positiv zu denken und gehe Veränderungen schrittweise an! Achte darauf, jeden kleinen Erfolg zu würdigen...dann geht es sicherlich wieder bergauf:)

    Liebe Grüße
    Mel:)
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Aleister, :)

    Ich nehme an, es war eine Beziehung, wobei du enttäuscht worden bist oder innerlich verletzt. Kein Wunder, da du letztes Jahr mit deinem Alterspunkt Aspekte zu Venus und Mars hattest, zuletzt mit Merkur im Quincunx, welcher natürlich Zweifel, Hoffnung, Sehnsucht, aber auch Gewissheit in sich trägt - als "langer Denkschritt". Anfang 2005 war mit dem AP das Trigon zur Venus, man kam sich selbst näher und im Mai wurde das Quincunx zu Mars ausgelöst.

    Das schwingt etwas nach Beziehung, zudem stehst du mit deinem AP im fünften Haus, also auf der Beziehungsachse. Dort ist bei dir die Waage eingeschlossen, zusammen mit einer "Knospenkonjunktion", bestehend aus Saturn, Jupiter und dem Mond......und genau das ist es! Weiter vorne steht in der Waage auch noch der Pluto.

    Diese Knospe will aufgehen, aufblühen und besonders der Mond - deine Gefühlswelt, das Bedürfnis nach Liebe und geliebt werden - stehen auf dem Programm. Im fünften Haus zieht man aus um seine Individualität heranzubilden. Im eingeschlossenen Zeichen ist diese Knospe zunächst nach innen gerichtet, sie verlangt eine Art von Selbstbeoabachtung, aber mehr auf der Ebene der Gefühle. Der Saturn steht am Mond, daher ist es oft nicht so einfach Zugang zu finden. Saturn will Strukturen schaffen, der Mond aber kann keine Struktur seiner Natur nach sein, er kann sich nur reflektieren und gemäß seinen Bedürfnissen handeln. Saturn könnte hier den Mond ein wenig dazu verleiten, sich selbst zu entfremden. Mit Pluto in der Waage im fünften Haus möchte man es dem Du recht machen, ihm imponieren. Man könnte sich direkt für jemanden aufopfern, sucht die perfekte Beziehung, oder man gibt sich selbst so perfekt, was natürlich anstrengend wäre!

    Es geht letztlich derzeit um dein inneres Kind! Nimm es in den Arm, streichle und pflege es, lass alle Gefühle einfach in dir zu, ganz ohne Vernunft und Sinn...dann kommt der Mond aus seiner Ecke auch hervor und belebt dich und deine Seele. Habe einfach Vertrauen in den Lebensprozess, falls eine alte Liebe dahin ist, kommt sicher eine, welche erfüllter und besser ist. Sammle Erfahrungen, nur so kannst du zu dir finden.

    Mit Neptun im siebten Haus besteht ein wenig das Helfersyndrom, aber Liebe ist auch nicht unbedingt Mitleid. Netpun mag die All-Liebe sein, aber der Mond ist zunächst wichtiger, da man überpersönliche und persönliche Gefühle mit beiden Planeten hat. Sie fühlen sich ähnlich an, sind aber vom Prinzip her grundverschieden. Dein aufsteigender Mondknoten steht bei dir im vierten Haus, was ein Hinweis für den Mond ist, der ja dort auch herrscht. Man schafft Kontraste, kann sich darin spiegeln und selbst erkennen.

    Wichtig ist auch deine Sonne im zehnten Haus, was Selbstständigkeit und Autonomität bedeutet. Man kann sozusagen nicht aus seiner Haut, muss somit das kardinale Kreuz integrieren, was ja die persönliche, waagrechte Ebene im Radix mit den Häusern eins und sieben und die senkrechte Linie der Häuser vier und zehn verbindet. Man braucht einen Menschen, welcher dich nicht an deiner Selbstwerdung hindert. Zugleich musst du immer wieder den aufsteigenden Mondknoten im vierten Haus als ersten Schritt sehen, also eintauchen und seine Wurzeln wieder bewässern! Durch die starke Luftbetonung neigt man etwas viel zum Denken, aber auch das Fühlen ist ebenso wichtig, da der Verstand durch beides bestimmt wird. Zuerst steigen immer Gefühle hoch im Menschen und diese beeinflussen seine Gedanken...

    Mit Merkur und Mars in der Konjunktion kannst du natürlich sehr emotionell deine Worte vortragen, sobald eine gewisse Reizschwelle überschritten ist. Aber das ist schon in Ordnung so. Dem Gedanken folgt unmittelbar die Tat.

    Im Häuserhoroskop bekommt deine Venus ein Quadrat zu Pluto, steht im Halbsextil zur Sonne. Vielleicht musstest du als Kind eine schwierige Beziehung der Eltern erleben, so dass in dir in Beziehungen eine Angst vor dem Verlassenwerden ein Thema sein könnte..?

    Alles liebe!

    Arnold
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    diesen karren in den dreck zu fahren.. war es keine absicht.. oder doch irgendwie, was wohl sein musste..was sich angebahnt hat?

    also bei mir war es bei der "krise auch so ein mischdings aus selbstbefreiung.. und misserfolg.. der "misserfolg als alibi? als aufgabe? fehlt neue orientierung?

    was sagt das innere?

    lg
     
  9. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hallo aleister :)

    Der Sinn des Lebens besteht darin, herauszufinden, wer man ist. Wenn man nicht weiss, wer man ist, kann man kein Leben führen, das einem gemäss ist. Dann führt man ein Leben, das gar nicht das eigene ist, und das bringt viel Leid mit sich. Krisen sind dazu da, sich aus diesem falschen Leben zu befreien. Und irgendwie is' was falsch, darum hast du wohl auch ganz bewusst dazu beigetragen, die derzeitige Krise herbeizuführen. Das ist doch toll. Jetzt bloss nix rückgänig machen oder sich drüber ärgern. Besser ist, man macht einen grossen Schritt, steigt über die Trümmer drüber und lässt die Sache hinter sich. Ich hab' das schon ganz oft gemacht.

    Dann geht die Sonne wieder auf.

    liebe Grüsse :liebe1:
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    ja.. denk ich auch.. eher unvoreingenommen den neuen weg gehen.. einfach de lust und die träume sprechen lassen..sich selbt unvoreingenommen gegenüberstehen.. das ist die beste methode sich evtller gefangeschaft in selbstauferlegte (aber nicht wirklich einem gemässe) zwänge.. die evtl.. einen grossen teil der letzten phase ausgemacht haben... wandel ist dann ok.. wenn er verbessert.. voranbringt.. und die alte haut.. die zu eng und trocken geworden ist.. wegstreift.. klar ist die neue haut..weicher anfangs.. passt aber besser.. man entdeckt neu..man ist neu..aber weiser
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen