1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

LebensbeRATung...LebensbeRATER ein Deckmäntelchen für Unseriösität!?!

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Seyla, 21. August 2009.

  1. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hallo ....

    angeregt durch einen Thread "Esoterik als Beruf" poste ich hier und Jetzt meine Meinung zur Lebensberatung-Lebensberatern.

    Eure Meinungen herzlich willkommen.

    Der Staat Österreich verlangt einen Nachweis der Ausbildung als Lebensberater wenn Menschen andere Menschen beraten wollen die Fragen zu Ihrem Leben haben,..das beinhaltet auch Konflikte und psycho-somatische Problematiken.

    Meistens machen diese Ausbildung Menschen die im Kartenlegesektor beheimatet, Channeln, oder was auch immer aus dem Esoterikbereich alles so zu haben ist.

    Sie machen diese Ausbildung weil sie sonst keinem Gewerbe nachgehen dürfen.

    In D ist dies Gesetz noch nicht durch,..ist aber am Erschaffen.

    Ob dies förderlich oder nicht, da greift eure Meinung ein*

    Meine Meinung dazu ist folgende....

    das jeder Mensch der das nötige Kleingeld für diese Ausbildung als Lebensberater hat, der eines starken LernWILLens dieses auch umsetzt um...
    1. sich abzusichern gesetzlich
    2. wirkt seriös, hat ja Stempel vom Staat
    3. darf erlaubt alles aus der Esoterikbranche mit hineinmischen...Engel, aufgestiegene Meister, gesitige Welt,...ect....

    das heißt die Verantwortung für sein Tun wird auf den Staat abgewälzt schließlich hat der Mensch das OK durch den Stempel,..außerdem ja noch die geistige Welt die das und jenes gesagt hat.

    Soviel Sicherheiten und dann der Spruch..Jedes Wesen, Mensch trägt die Verantwortung für sich selbst!

    Da ist soviel Schmuh dahinter verborgen das kein Mensch mehr blicken kann wer denn nun überhaupt berät*...das Diplom,...die geistige Welt ODER der Mensch selbst durch Interpretation seiner selbst?

    Schützt den Klienten der Staat,.. eine Urkunde, Diplom,..die geistige Welt vor Unwissenheit?

    Das u.a. meine Frage an euch?...

    LG Seyla***
     
  2. Mantodea

    Mantodea Guest

    für mich wirkt das gar nicht..!

    es gibt halt beides, die Einen haben und sind nichts und die anderen haben nichts und sind doch und umgekehrt...
    Jeder muss selber prüfen wo es ihn hinzieht,denn da alles auf der Resonanz basiert kann ja gar nichts schief gehen....
     
  3. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo vittella;..

    hast du überhaupt die Quintessenz meines Themas gesichtet?

    Ok jetzt schieben wir die Verantwortung auf die Resonanz.

    Jeder kann tun und lassen was er will...schließlich hat ihn seine eigene Resonanz dazu verleitet:D

    Die Resonanz kommt vors Gericht und wird sich verteidigen....der LB wird sagen die Resonanz hat mir den Klienten gebracht,...was für eine Illusion.
    :rolleyes:

    LG Seyla
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Hallo Seyla

    Wenn ich jemanden beraten würde, was ich in diesem Forum ja auch schon
    in bestimmter Form gemacht habe, wenigstens was bestimmte Dinge betrifft, dann sage ich auch immer "Ich denke..." usw. Ich glaube nicht, dass es irgendwie eine objektive Ansicht geben kann, wie man sein Leben am besten führt.
    Staatlich anerkannte Psychologen haben letztlich auch nur eine Schablone.
    Dennoch gibt es viele Berater die Menschen um ihres eigenen Geldbeutel willens völligen Unsinn erzählen, oder ihr System als ultimative Wahrheit preisen (siehe auch Religionen). Ich denke gute Ratschläge (gerade in Bezug auf Lebensberatung) kann man überall finden und nicht nur (und manchmal
    gerade nicht) bei "professionellen" Lebensberatern, und am Ende muss man selbst sehen was man tut. Man ist es selbst der sich den Sinn in seinem Leben sucht.

    LG PsiSnake
     
  5. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo PsiSnake;....:umarmen:

    Es geht mir nicht um Ratschläge wie hier im Forum, oder in der reellen Welt.

    Bei den staatlichen anerkannten Psychologen-Psychotherapeuten weiß der Klient von Anfang was er bekommt....das es um seine psychischen Konflikte geht.
    Natürlich gibts da auch Psychologen-Therapeuten die spirituell tätig sind.

    Was mir ins Auge fällt ist das die LB`s die eine Ausbildung als LB machen danach im Esoterikbereich arbeiten, d.h. mit Hilfsmitteln alla Karten, Pendel, Energiesysteme, geistige Welt, Engel,..ect. und das diese Arbeitsweise von keinem geprüft wird.
    Das der Klient sich darauf verläßt der LB hat ja gesetzlich vorgeschriebene Erlaubnis, Menschen zu beraten. Da bin ich bestens aufgehoben?

    Die Klienten wollen sich ja absichern und wenn Urkunden, Diplome an der Wand hängen dann kann-darf ja nichts schief gehen.?

    Doch was sagt ein Diplom, eine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung über die Arbeitsweise eines LB`s wirklich aus?

    Wo fängt Seriosität an?

    Wer überprüft den UnSinn?

    Wenn ein Klient feststellt das ihm die LB nichts gebracht hat,(meist Tage, Wochen, Monate später) nur Unsinn erzählt wurde, das er dafür Geld gezahlt hat ist es doch schon zu spät. Dann kommt der Nächste und Nächste....der LB erstellt pos. Referenzen und es kommen Neue Kienten...so dreht sich dies Rad weiter und weiter.

    Natürlich kommen dann Aussagen,...jeder sucht sich den LB aus, der ihm von der Energie ähnelt....Anziehung ...blabla....d.h. jeder ist selbst dafür verantwortlich an welchen Berater er gerät. Nur wenn es zu Wenige von den wirklich Fähigen gibt,..
    was dann? WieWoran soll ein Klient erkennen können, das vorher sehen können wer fähig ist und wer nicht,..könnte er dies wäre dieser doch selbst Sehend*

    Lg Seyla***
     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Dann müsste der Staat eben noch mehr prüfen. Bietet jemand mediale Beratung an, muss überprüft werden, ob diese Beratung in der angebotenen Form "echt" ist...steht der LB also tatsächlich in Kontakt zur Geistigen Welt ?

    Stellt Euch mal vor, ein staatlich geprüftes Medium !

    Da müsste der Staat ja einräumen, dass die Existenz der Geistigen Welt bewiesen ist. Was wir bis heute ja nicht haben. Ist immer noch eine Glaubensfrage, obwohl es gute Medien gibt, die sich krumm legen, Beweise zu liefern..es wird nicht anerkannt. Da einfach das Leben nach dem Tod (noch) nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

    Der Staat kann sich sicher nicht auf esoterische Ansätze stützen. Fakten müssen her..aber wie ??

    Auch die Echtheit des Kartenlegens müsste bewiesen werden...und noch so vieles mehr !

    Ja, das wäre sehr interessant und würde auch helfen, an seriöse LBs zu geraten...wären deren Fähigkeiten tatsächlich gesichert und überprüft.

    Das wäre echte Kontrolle !
     
  7. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Hallo zusammen,

    Da frage ich mich: Wer sind dann die "Ausbilder" :confused: welche Qualifikationen müssen mitgebracht werden :confused:

    LG
    IbkE
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Also ich weiß nicht! Was mich am meisten daran interessieren würde: Geht da überhaupt jemand hin? Ich meine, wenn man diese Berufs-Esos hört, dann haben sie alle soooo viele "Klienten", aber keiner weiß ob's stimmt, keiner kennt einen der so was je in Anspruch genommen hat.

    Wenn ich massive pers., psychische Probleme habe, wende ich mich an meinen Hausarzt, über den an einen Psychologen und von dort an einen Psychotherapeuten. Bei entsprechender Verordnung zahlt die Kasse.

    Diese Eso-Küchentisch-Psychologen muss ich selbst zahlen (wahrscheinlich kostet ein Psychotherapeut nicht mehr), haben eine mehr als fragwürdige Ausbildung und auch eine mehr als fragwürdige Haltung zu ihrer „Arbeit“.
    Das Hauptprinzip dieser Tätigkeit: Erfolg bringt das nur, wenn du (also der Klient) es auch willst. Und stellt sich kein Erfolg ein, dann hast du nicht mitgearbeitet, wolltest nicht wirklich Hilfe oder bist noch nicht so weit (ach wie ich diesen Satz liebe!). Auf jeden Fall ist grundsätzlich und immer der Klient schuld, wenn das Ganze im Nichts verläuft, niemals der Therapeut/Lebensberater, der im Schnellverfahren eine "Ausbildung" bei jemandem absolviert hat, der von Hause aus Elektriker/Sekretären/oder sonstwas ist und von menschlicher Psyche so viel Ahnung hat wie ein Kind vom Kühemelken. Nur das Selbst-Menschsein und Selbst-eine-Psyche-haben reicht für eine derartige Arbeit einfach nicht aus.

    Wer war denn schon mal bei so einem Eso-Lebensberater? Dauerhaft und erfolgreich? Wer ist seine Psychoprobleme NACHHALTIG los geworden? Und wie viel Geld habt ihr dort abgedrückt?

    Ich denke immer die Leute sind vernünftig und geben ihr Geld nicht für so’n fadenscheinigen Kram aus.

    R.
     
  9. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Das Berufsbild des Dipl. Lebens- und Sozialberaters in Österreich hat mit "Eso" nicht wirklich etwas zu tun, das ist das Privat"hobby" des Einzelnen. Die Ausbildung dafür dauert 5-6 Semester und ist staatlich anerkannt. Über die Sinnhaftigkeit dieser Ausbildung lässt sich streiten, ich persönlich halte sie für ziemlich sinnentleert. Ausserdem spielt bei diesem Berufsstand genauso wie bei Ärzten, Apotheken, usw. ziemlich viel Futterneid mit *persönliche Meinung.

    Nö, ich war noch nie bei einem "staatlich geprüften Lebensberater" und werde auch nie einen solchen konsultieren.

    lichtbrücke
     
  10. holzmichel

    holzmichel Guest

    Werbung:
    Fazit: Zu "Lebenberatern" gehen eigentlich nur Esos!?
     

Diese Seite empfehlen