1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lebensaufgabe / Bestimmung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von AlphaOmega71, 7. Januar 2017.

  1. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    168
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Werbung:
    Ihre Lieben!

    ich muss das jetzt mal so ausdrücken, weil ich es gerade so empfinde!
    Ihr habt Recht und Ihr habt nicht Recht!

    wie gesagt, vielleicht irre ich mich, aber ich glaube, es wird sich ändern!
    und ihr habt recht, dass geschieht nicht freiwillig!
    der weg, den ich bisher gegangen bin erschien mir anfangs freiwillig. Ich war auf der Suche nach etwas ...

    nach einigen jahren erkannte ich jedoch, dass jeder schritt, den ich getan habe, auf dem schritt vorher basierte oder eine konsequenz daraus war. und wenn man also ganz zurück geht, quasi bis zum zeugungspunkt, nimmt das schicksal von da an bereits seinen lauf! ich konnte irgendwann klar und deutlich erkennen, dass ich gar keine wahl hatte, als mich auf die suche zu machen. ich will hier niemanden von etwas überzeugen. es ist meine Wahrheit/Erkenntnis, dass wir keinen freien willen haben. das ist übrigens auch wissenschaftlich nachgewiesen; jedoch halte ich mich lieber an meine eigenen erkenntnisse. sie werden lediglich wissenschaftlich untermauert.

    also, ich habe einen üblen weg hinter mir. die details erspare ich mir und euch.

    ich wurde "gemacht" zu dem was ich bin und tun soll. und glaubt mir, wenn ich euch sage: ich bin nicht zu beneiden. langsam wird es besser.

    das zu erklären, was das ziel m.E. ist, ist schwer, weil ihr meine geschichte nicht kennt. und sie zu erzählen wäre zu umfangreich und vll. muss das auch gar nicht sein.

    ich bin zum führen gemacht worden; aber nicht um so zu werden, wie hitler. sondern gewissermaßen "das gegenteil". nicht zu zerstören, sondern zu ... vereinigen, ganz zu machen, zu heilen.
    mit härte und stärke kann man beides und meine "programmierung" ist nicht auf zerstörung angelegt.

    ihr habt ja bereits einiges davon in den sternen gelesen oder hinweise erhalten auf meine helferseele, meine intuition, meine heilgabe ...

    Ich dachte anfangs, du meinst mit Soma lediglich die heilung des Körpers.
    Ich habe keinen magischen trank und dennoch weiss ich, was ich zu tun habe.
    Ihr habt vieles bestätigt, was ich bereits angenommen habe. Und es ist richtig, dass es nicht nur um die heilung des körpers geht ...
    es gibt einen natürlichen selbstregulationsmechanismus! d.h. die "natur" oder gott oder welchen namen ihr auch immer habt, ich mag z.B. den Begriff des Lebensprinzips ... also, wenn eine bestimmte "schwelle" erreicht ist, geschieht so was wie eine umkehr. die natur bringt es in ordnung. sie stellt die weichen selber und einer muss es "ausbaden".
    ich glaube, ich bin an genau dieser schwelle auf die welt gekommen. kennt ihr den begriff "break-even-point"?
    als ich damals diese erkenntnis hatte, fiel mir dieser begriff aus der wirtschaft ein. die schwelle, an dem der gewinn beginnt.
    zuerst hat mich das lebensprinzip völlig zerstört, hilflos, machtlos, abhängig, lebensuntauglich .... gemacht! ich war gaaanz unten. nicht am boden, sondern in einem unvorstellbaren unmenschlichen grausamen alptraum, für den es keine worte gibt. ich kenne nichts vergleichbares. ich kann euch sagen, das schicksal hat keine rücksicht auf mich genommen, sondern sein ding durchgezogen!
    aber wie ihr sicher wisst, kann man nur an die spitze gelangen, wenn man quasi genau das gegenteil erfahren hat.
    nur, wenn man seine geschichte ganz durchlitten hat, wird man heil, vollständig. dann weiss man, wie es geht. und erst, wenn ich vollständig bin, wird der moment geboren, das weiter zu geben.

    das, was ich euch jetzt erzählt habe, ist ganz grob gefasst. ich weiss nichtmal, ob es irgendeinen sinn für euch ergibt. aber ... wenn ihr intuitiv seid, dann fühlt ihr, was ich meine. und wenn es wahr ist, werdet ihr das ebenfalls fühlen.

    und wenn ihr mir nicht glauben könnt, werdet ihr die antwort in den sternen finden :)

    ich danke euch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.269
    Hallo AlphaOmega, :)

    Ich kann sehr gut nachvollziehen wovon du sprichst.
    Aber nicht jeder wurde geboren, um solch tiefgreifende Erfahrungen zu machen.
    Ich zum Beispiel bin heute umgeben von Menschen, die es sich gerne leicht machen und leicht haben.
    Manchmal macht es mich neidisch, aber viel mehr bin ich dankbar, dass ich trotz allem auch diese Seite kennenlernen darf.
    Es zeigt mir wie gerne ich mir selbst das Leben schwer mache, weil ich es nicht anders kenne, das Leben, als schwer... sobald etwas ganz leicht geht, kommen sofort Zweifel auf, das gibt es nicht, wo ist der Haken.

    Was das "Besondere" angeht, dachte ich auch (und vermutlich geht es vielen so), ich hätte irgendeine besondere Aufgabe und muss diese erfüllen.
    Derzeit gehe ich der Frage nach, wie sehr stresse ich mich selbst, mit diesem Gedanken, unbedingt noch etwas wollen oder erreichen zu müssen, bevor ich zufrieden und glücklich sein darf. Ist nicht genau das das Gehetze der Welt, irgendetwas hinterherzujagen? Immer noch nicht gut genug zu sein? Für wen? Für was?

    Wenn wir ganz heil und in unserem Innersten angekommen sind, eröffnen sich die Wege von selbst.
    Man muss oder möchte nicht mehr selbst irgendetwas, man wird geführt... man ist im Fluß des eigenen Lebens...

    Und so beschließe ich, lediglich da hin zu kommen, in den Fluß meines Lebens, an den Punkt, an welchem ich mit mir in Harmonie bin.
    Man stelle sich vor... alle wären da... dann würde jeder ganz automatisch das tun, wofür er gedacht war.

    LG
    Stern
     
    Rudyline und flimm gefällt das.
  3. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    168
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Werbung:
    @sternja

    danke für deine rückmeldung.

    ich halte mich an dein weises zitat:
    Wenn deine Einsicht meiner Lehre widerspricht, so sollst du deiner Einsicht folgen. - Buddha -

    Ich tue genau das, was du beschreibst ... ich folge meinem Weg und lasse mich vom Fluss des Lebens tragen zu meiner Bestimmung. :)
     
    sternja gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen