1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebensaufgabe / Auftrag im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sonnenkind58, 14. März 2010.

  1. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo, :)

    bestimmt ist das Thema der Lebensaufgabe im Horoskop schon oft hier besprochen worden. Auch wenn ich nichts dazu gefunden habe, und deshalb zu diesem Thema frage.

    Ich bin etwas irritiert worden, weil mir eine Astrologin eine Lebenaufgabe genannt hat, mit der ich nicht beruflich etwas anfangen kann. Zwar interessiere ich mich als Hobby für dieses Thema, doch meine wirkliche Leidenschaft bringe ich für ein anderes Thema auf. Und genau in dieser Richtung wollte ich auch weiter machen.
    Auch wenn alles stagniert und ich mich in die Krankheit geflüchtet habe und dadurch nichts mache.
    Sie, Karmaastrologin, meinte, das ich meinen "Auftrag" erfüllen müsste. Das würde für mich gleichzeitig Heilung bedeuten.
    Das andere Thema ist zwar nicht außen vor, gehört auch zu meinem Leben. Sie meinte ich könnte auch beides machen, was für mich nicht vorstellbar ist, weil es zu umfangreich ist, und ich mich lieber auf ein Thema richtig konzentriere, bevor ich alles nur oberflächlich angehe.
    Ich denke, ich muss nicht erwähnen, um was es geht. Es geht mir nur darum, Meinungen zu dem Thema allgemein zu erfahren.
    Wie "ernst" sollte man seine Lwebensaufgabe im Horoskop nehmen ?

    LG Sonnenkind58
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Sonnenkind58,

    mir scheint, Du verwechselst Lebensaufgaben mit Berufstätigkeit.
    Das eine hat mit dem anderen nicht zwingend etwas zu tun (obwohl es natürlich auch als sehr erfüllend erfahren werden kann, diese beiden Aspekte miteinander zu verbinden...).

    Ich vermute, dass sich die Lebensaufträge aus der Gesamtheit aller Anlagen in einem Horoskop ergeben, wobei es sich dabei mehr um Möglichkeiten als um Zwänge handelt. Dein ganzes Leben dient also dazu, Deine Aufträge zu finden und individuell auszugestalten, nicht nur Dein Beruf. Du kannst diese karmischen Lebensaufgabe auch als Hobby erfüllen. Ich denke nicht, dass es da irgendwelche Beschränkungen gibt. Deine Einzigartigkeit und Schönheit als Person Sonnenkind zeigt sich darin, wie Du Deine Anlagen nach Deiner Wahl lebst.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  3. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Syndra,

    danke für deine Antwort.
    So wie du das beschreibst, habe ich es bisher auch gesehen.
    Doch die Astrologin hat mich sehr verwirrt, weil sie sagte, das ich meine Lebensaufgabe als Beruf ausüben müstse, das ich das sozusagen versprochen habe, als ich mich inkarniert habe, und das es mir dadurch so schlecht geht, weil ich das nicht verwirkliche.
    Das hat jetzt einen unheimlichen Druck auf mich ausgeübt. Auch wenn ich weiß, das ich das vielleicht nicht so ernst nehmen sollte, sitzt es doch in meinem Kopf.

    LG Sonnenkind58
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Das ist das "Tolle" an solchen Aussagen, man kann sie nämlich nicht prüfen.

    Ich hoffe, du schaffst es, diese Aussage igedanklich n die Tonne zu treten und zukünftig einen großen Bogen um die Spezies "Karmaastrologen" zu schlagen.

    Gerade gestern hatte ich wieder so ein Machwerk von Buch in der Hand, da war auch die Rede von "Versprechen", die man sich selbst angeblich in vergangenen Leben gegeben hat - bezogen auf die Sonne im Haus. Erst wollte ich es kaufen, um es genüsslich auseinander zu nehmen. Nach kurzer Überlegung waren mir aber die 9 €, die das Buch kosten sollte, zuviel.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe Sonnenkind,

    ich frage mich, womit sie diese Aussage begründen will. Bestimmt nicht mit astrologischen Argumenten...:rolleyes:

    Der Beruf und seine Ausübung ist ein zentraler Bereich im Leben eines erwachsenen Menschen, aber dennoch nur ein Teil seines Lebens.

    Selbstverwirklichung, die Materialisierung bestimmter (angelegter) Energien durch Erfahrung und Ausdruck, ist schlicht und einfach nicht auf den Beruf beschränkt.

    Keine Ahnung, worum es konkret geht, aber es ist möglich, dass es Dir schlecht geht, weil ein bestimmtes Thema von Dir jetzt Deine Aufmerksamkeit einfordert und es Zeit ist, Dich hier weiterzuentwickeln. (Und wenn es sich um eine sogenannte karmische Lebensaufgabe handelt, dann dürfte das Thema nicht nur einmal Deine Aufmerksamkeit fordern, sondern immer wieder...)

    Lass Dich nicht verunsichern, kümmere Dich um Dein Thema auf Deine Art und Weise, Anregungen dazu kannst Du sicher suchen und finden, aber letztendlich kannst nur Du vernünftig und realistisch einschätzen, was passt und was nicht.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  6. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo Green Tara, hallo Syndra,

    danke für eure Antworten. :danke:

    Ja, man kann die Aussage nicht überprüfen. Alles was mit Karma zu tun hat. Da kann man viel erzählt bekommen. Bisher habe ich das auch nicht so ernst genommen, aber diese Aussage, das ich mein Versprechen einlösen muss, das hat mich doch ziemlich mitgenommen.
    Es gibt auch ein aktuelles Thema was jetzt anliegt, das deckt sich mit meinen Feststellungen und bestätigt eine andere Aussage. Und ich werde auch immer wieder auf dieses Thema hingeführt. Das ist auch in Ordnung.
    Die Astrologin ging sogar soweit mir zu sagen, dass ich sehr alt werden würde, und auch ein ungefähres Alter hat sie mir genannt. Danach habe ich nie gefragt, weil ich auch nicht weiß, ob man das so sagen kann. Solche Aussagen sind sehr umstritten.
    Bisher habe ich mit ihr gute Erfahrungen gemacht, deshalb sitzt die Aussage jetzt tief.
    Es kommt noch hinzu, das die Verwirklichung des angeblichen Berufes nicht so einfach möglich ist, weil ich nicht mehr so jung bin und auf Grund meines Gesundheitszustandes eine EM Rente beziehe, also nicht mehr wirklich arbeitsfähig bin.
    Sie meinte aber, die Arbeit würde zu einer Heilung führen....
    Eigentlich hatte ich sie wegen einem ganz anderen Thema kontaktiert, doch darauf wollte sie mir nicht viel antworten, sie fand das wichtiger.
    Ich kenne mich selbst etwas mit Astrologie aus, und weiß eigentlich ganz grob, was bei mir ansteht, und welche Intressen ich habe.

    Wie auch immer..... ich muss jetzt damit klar kommen.

    Liebe Grüße
    Sonnenkind58
     
  7. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Wer glaubt diese Frau Astrologin zu sein: fleischgewordene Schicksalsgöttin, oder was...? :sabber:

    Liebe Sonnenkind,

    ich behaupte mal munter, dass die Frau Dein Vertrauen ausgenutzt hat, um (unbewußt?) irgendwelche persönlichen Machtgelüste auszuleben. Es tut mir leid, dass Du nun verunsichert bist, dabei ist es einfach nur Quatsch mit ganz viel Soße.

    Alles Liebe,

    Syndra
     
  8. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Sonnenkind.

    Jeder Mensch darf sagen, das er dies nicht für sich so sieht.

    Das darf nicht sein, das man da Ja sagt, weil man die Person ja ganz nett findet. Auch Freunde dürfen unterschiedlicher Meinung sein.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Hallo,

    Ich denke, machen müssen tut man nichts, das glaube ich nicht, doch wenn man an Wiedergeburt und Inkarnation glaubt, dann wäre man ja in der nächsten Inkarnation schlecht dran wenn man nichts tut;)
    Die Frage ist eigentlich, hat deine Astrologin recht oder nicht?
    Eigentlich kannst nur du das beantworten in dem du in dich hineinhorchst.

    Krankheit zeigt dem Menschen an, das er im Ungleichgewicht ist.
    Eben manchmal Flucht vor etwas, dann geht man unbewußt selbst rein.
    Und was heißt arbeiten,
    wie sieht es denn aus mit Gemeinnützigem Handeln,
    vielleicht tut dir diese Art Tätigkeit gut?
    Oder eben die genannte Tätigkeit/Hobby einfach mal konsequenter nachgehen,
    wenn du es nicht ausprobierst, kannst du auch nicht wissen ob es dir gut tut.

    LG
    flimm


    vielleicht kannst du darüber auch heil werden, musst ja nicht gleich dicken Job machen oder?;)
     
  10. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Werbung:
    Liebe Sonnenkind!

    Fernab von der Astrologie möchte ich kurz was dazu schreiben: Die Lebensaufgabe, soferne man daran glauben möchte, dass es nur eine wichtige Aufgabe gibt, findet man als Richtungspfeil wesentlich leichter in der Vergangenheit als in der Zukunft.

    Das, was Du bis heute gemacht hast ist der Grundstein, die Basis für den nächsten (logischen) Schritt. Ich denke auch nicht, dass man an seiner "Lebensaufgabe" vorbeileben KANN.

    Denn alles, was Du bis heute erlebt hast, hat Konsequenzen für die Zukunft, jeder Schritt zieht einen bestimmten Schritt nach sich. Es kann nicht sein, dass Du sagen wir 60 Jahre lang lebst und dabei an Deiner "Lebensaufgabe" vorbeigelaufen bist. Wie sollte das gehen?

    Ich glaube weiters auch nicht, dass es DIE Lebensaufgabe gibt. Möglicherweise gibt es unzählige Lebensaufgaben in unserem Leben, die völlig unspektakulär erscheinen - und in Summe doch gewaltig sind.

    Ok, war jetzt nicht astrologisch, aber auch irgendwie ...logisch.

    Liebe Grüße
    Suena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen