1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebensapathie

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von big_lil_L, 6. November 2005.

  1. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Heute früh, nach gut durchschlafener Nacht,
    Bin ich wieder aufgewacht.
    Ich setzte mich an den Frühstückstisch,
    Der Kaffee war warm, die Semmel war frisch,
    Ich habe die Morgenzeitung gelesen,
    (Es sind wieder Avancements gewesen).
    Ich trat ans Fenster, ich sah hinunter,
    Es trabte wieder, es klingelte munter,
    Eine Schürze (beim Schlächter) hing über dem Stuhle,
    Kleine Mädchen gingen nach der Schule, -
    Alles war freundlich, alles war nett,
    Aber wenn ich weiter geschlafen hätt'
    Und tät' von alledem nichts wissen,
    Würd' es mir fehlen, würd' ich's vermissen?

    Theodor Fontane
     
  2. blaubeermund

    blaubeermund Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neustadt
    An einem Sommermorgen,
    da nimm den Wanderstab,
    es fallen deine Sorgen
    wie Nebel von dir ab.

    Des Himmels heitere Bläue
    lacht dir ins Herz hinein
    und schließt, wie Gottes Treue,
    mit seinem Dach dich ein,

    Rings Blüten nur und Triebe
    und Halme von Segen schwer;
    dir ist, als zöge die Liebe
    des Weges nebenher.

    Theodor Fontane
     

Diese Seite empfehlen