1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leben wir bald mehr Online als Offline?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von träumerlein, 27. März 2014.

  1. träumerlein

    träumerlein Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hatte letztens ein Gespräch mit einer Freundin, die etwas verärgert war, weil sie in der Mittagspause schnell zur Bank wollte um etwas zu erledigen und dabei festgestellt hat, dass ihre gewohnte Filiale zugesperrt hat. Wenn man in der Arbeitspause nur wenig Zeit hat, ist das natürlich ärgerlich. Allerdings ist mir dabei bewusst geworden, dass ich zb schon ewig nicht mehr in meiner Bankfiliale war, sondern alles online erledige. Wo man früher noch wegen jedem Erlagschein aus dem Haus musste, kann man das alles gemütlich von zu Hause aus machen.
    Aber das betrifft ja mehrere Bereiche des Lebens: Online-Shopping ist ja auch für die meisten alltäglich, sogar bis hin zu Lebensmitteln.

    Prinzipiell finde ich das alles ja sehr praktisch und ich erledige auch gerne so viel wie möglich online, weil es einfach sehr zeitsparend ist. Aber kann das auch zu weit gehen? Z.b. die Möglichkeit mir Lebensmittel online zu bestellen find ich schon irgendwie befremdlich - wird das in ein paar Jahren normal sein?

    Wie ist das bei euch? Erledigt ihr auch so viel wie irgendwie möglich übers Internet oder versucht ihr das aufs Nötigste zu reduzieren?
     
  2. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Die Online Weltherrscbaft Teil1 tickt-weitere Teile folgen-Offline existiert nur noch im Schlaf.

    Arbeiten ohne Online undenkbar.:zauberer1
     
  3. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.105
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Ich bin richtig dankbar, daß ich Online-Banking und Online-Einkäufe machen kann...es ist soo eine Erleichterung meines Lebens...ich wohne hinter den sieben Bergen und bis ich in der nächsten Stadt bin, fahre ich etliche Kilometer, wissend, daß ich dort noch lange nicht all das bekomme,was mir wichtig erscheint...ich wäre auch ohne den Online-Buchhandel echt aufgeschmissen, denn meinen wöchentlichen Buchbedarf - ;) - kann ich hier in meiner kulturellen Diaspora nicht abdecken...

    Also : für Menschen, die auf dem Lande leben und trotzdem nicht abgehängt werden wollen, ist das Internetmit all seinen Möglichkeiten eine wunderbare Erfindung..;)
     
  4. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    Ein weites Feld, das Du hier anschneidest.
    Es gitb so viele Bereiche, in denen Geschäfte ´online´ bequemer und schneller ablaufen. ich mache das, meine Frau ( arbeitet im IT-Bereich ) hat Sicherheitsbedenken.
    Andererseits schauen wir manchmal was im Internet nach und kaufen dann doch im Geschäft, es sei denn, man braucht was und dann haben sie es nicht ... und man hat den weiten Weg umsonst gemacht.
    Ein anderer Bereich ist die Kommunikation und die Unterhaltung. ich fürchte, daß durch das internet die ´Notwendigkeit´ aktiv ´unter Menschen zu gehen´ verkümmert.
     
  5. Venja

    Venja Guest

    ich finde das gut. Ich mag gerne wählen und bin auch gerne online. Da ich die Energien sehr stark spüre, ist online für mich auch sehr direkt und stark spürbar. Wenn ich im direkten Kontakt mit Menschen sein will, kann ich das gezielt jeder Zeit tun. Es macht auch manchmal Spaß in kleine Läden zu gehen und sich mit den Menschen dort zu unterhalten*g
     
  6. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    807
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    Für viele ist das doch schon so - vorallem viele junge Menschen können sich ein Leben ohne Smartphone und Co garnicht mehr vorstellen.
    War ja gerade erst kürzlich der Fall von einem 13 oder 14 Jährigen der sich das Leben genommen hat weil ihm die Mutter das Handy abgenommen hat.
    Ich kenne Kidds die in Tränen ausbrechen und verzweifelt schreien - Wenn du mir mein Handy weg nimmst, hab ich kein Leben mehr da draußen.

    Ich finde es bedenklich.
    Das Netz soll ein Werkzeug sein das ich nutze - aber in vielen Fällen wird der Mensch vom Netz ge/benutzt, oft ohne es zu merken - darum vielleicht auch als der Internetnutzer bezeichnet *ggg*

    Grüaßle,
    Fay
     
  7. JustLove

    JustLove Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    45
    Ich merke aktuell, dass in meiner Generation, bin 21 Jahre alt, es immer angesehender wird, doch mal mit dem Rad zum Kumpel zu fahren, auf Handy etc. zu verzichten.
    Kein Plan, viele empfinden es einfach als störend, diese OnlineWelt, besonders über das handy. Die Menschen glotzen nur noch auf ihre dämlichen Teile und kriegen all das Wichtige um uns herum gar nicht mehr mit.

    lg
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    wieso machst DU mit?


    shimon
     
  9. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Das geht schon heute, nur die Preise sind deftig, richtig deftig.

    Das System war aber schon früher da, per Telefon, vor der Existenz des WWW. Wir hatten damals, war eines der beiden großen Kaufhäuser, die lieferten ab einer bestimmten Bestellsumme, frei Haus. Zu den normalen Preisen, wie die in der Lebensmittelabteilung dieses Kaufhauses.

    Edeka hat es auch eine ganze Zeit gemacht, fängt damit teilweise wieder an. REWE ist dabei das System in DE ganz neu groß aufzuziehen. Ist ja auch nicht dumm, denn die LKWs, laufen so oder so. Kann aber im Endeffekt die Läden kosten.
     
  10. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    Onlinebanking ist ja auch billiger als Schalter. Ob so gut, na ja, spätestens wenn die Nigeria Connection dir das Konto leer räumt und du das über 6 Wochen nicht merkst, wünscht man sich vielleicht die Bankschalter wieder.

    Aber ansonsten ist das nur Erleichterung, selbst in Großstädten. Denn du findest nicht alles und wenn zu deftigen Preisen, denn man muss die Ladenungetüme und die Lage mitbezahlen. Was brauchte ich letztens, ein USB-Kabel auf Mini A. 18,99 Euro beim schweinischen roten Riesen, online bei denen um die 8 Euro, aber nicht im Laden. Bei WW fand ich dann eines für 3,99 Universal mit mehreren Adaptern. Online hätte mir das Teil 1,99 gekostet, inkl. Versand. Dafür brauche ich mich nicht einmal in Großstädten aus dem Hause zu bewegen, wenn man es nicht gleich mit normalen Einkäufen verbindet. Aber der Reiz hat doch was, bekomme ich nen Parkplatz, versperrt schon wieder ein Pärchen alle Durchgänge, die immer vor einem sind, egal wo man ist und wie schweineteuer sind nun wieder die Preise. Das kann natürlich auch ein Reiz sein. :lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen